1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Domains über Mobilfunknetz nicht gefunden
frankvanlampe
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo zusammen,

 

ich habe Probleme bei der Auflösung einer eigenen Domain zu meinem Homeserver.

Ich betreibe zuhause einen kleinen Cloud-Server. Bisher hab ich den auf einem gemieteten vServer (Netcup) mit statischer IPv4 betrieben, allerdings wurde mir das nach Preiserhöhungen zu teuer.

 

Nach Umzug der Daten zu meinem lokalen Server habe ich die DNS-Einträge entsprechend angepasst, so dass sie erst mal direkt auf die öffentliche IPv6 meines Homeservers zeigen. DNS-Checker zeigt auch die richtige IP des Servers an.
Interessant ist jetzt aber, dass der Server z.B. aus Netzen der Telekom erreichbar ist. Auch über WLAN in meinem privaten Netzwerk werden die entsprechenden Adressen richtig aufgelöst. Nur über das Vodafone-Mobilfunknetz können die Adressen scheinbar nicht aufgelöst werden. Im Browser wird der Fehler "DNS_PROBE_POSSIBLE" angezeigt.

Testhalber habe ich die Domains mal bei Cloudflare eingetragen und die Nameserver bei meinem Domain-Anbieter (auch Netcup) entsprechend angepasst. Leider hat auch das nichts gebracht.

Ergänzende Hinweise:

  • Auch nach mehr als 48h Wartezeit nach DNS-Änderungen sind die Adressen über Mobilfunknetz nicht erreichbar
  • Domains möchte ich hier öffentlich nicht nennen, gerne aber auf Anfrage via PN

Ich wäre dankbar, wenn mir hier jemand helfen kann eine Lösung oder die Ursache für das Problem zu finden.

 

Danke schon mal und viele Grüße,

Frank

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen

Rückmeldung vom Support meine eben, dass Secure Net bei mir wohl doch noch aktiv war und IPv6 darüber nicht unterstützt wird. Da es auf der Internetseite über die man das deaktivieren kann wohl technische Probleme gibt, wurde mir das nicht angezeigt.

 

Nachdem die freundliche Supportmitarbeiterin den Dienst für mich deaktiviert hat, bekommt mein Handy (nach Neustart) auch eine ipv6 und die entsprechenden Adressen sind jetzt wieder erreichbar.

 

Vielen Dank euch allen für die Unterstützung! Das Thema kann hier dann geschlossen werden.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

19 Antworten 19
reneromann
SuperUser
SuperUser

Hast du denn überhaupt bei der Mobilfunkverbindung eine IPv6 bekommen? Wenn nicht, dann wird das nichts mit der Verbindung zu einem IPv6-only-Server...

Hallo und danke für die Rückmeldung,

 

das ist ein guter Hinweis. Ich hätte erwartet, dass IPv6 als "modernes" Protokoll im Mobilfunknetz von Vodafone Standard wäre.

 

Kann ich denn irgendwo beauftragen, dass mein Handy eine IPv6 zugewiesen bekommt?

 

Wobei das ja auch nur eine Lösung für mich wäre. Andere Nutzer die auf meine Cloud zugreifen und ebenfalls einen Mobilfunktarif bei Vodafone haben, haben ja dann das gleiche Problem.

Gibt es da nicht noch weitere Möglichkeiten?


Viele Grüße,
Frank

@frankvanlampe Sollte eigentlich reichen in den APN Einstellungen IPv4/v6 einzustellen, und dann den Flogmodus zu toggeln.

Ich bin VF Kunde, kein MA.
Jioti
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo @frankvanlampe

eine reine IPv6 -Adresse können wir Dir leider nicht zuweisen. Diese Einstellung können wir Dir nicht ins HLR  (home location register) eintragen lassen. Es verbleibt bei einer IPv4/IPv6 -Zuteilung. Tut mir sehr leid !

Gruß, Jioti

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

@H3nnesDies würde das Problem aber im idealfall nur auf meinem Gerät beheben oder?

 

@JiotiEs ist kein ipv6-only-Server. Auf dem Server läuft ein Debian und unterstützt natürlich beides. Leider habe ich in meinem Kabelvertrag aber, wie viele andere auch, das Problem mit DS-Lite, so dass ich den Traffic über die v6 Adresse des Servers routen muss. Vielleicht habt ihr ja auch eine Idee wie man die externe Verbindung sonst noch eleganter lösen kann? Ein v6->v4 Tunnel wäre zwar eine Option, allerdings auch nicht optimal, da ich dafür wieder einen extra Server mit statischer ipv4 benötigen würde.

Jioti
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

@frankvanlampe

in welchem Bundesland nutzt Du Deinen Kabel-Anschluss (frage wg. unserer internen Zuständigkeit)?

Liebes Kabel-Team, habt Ihr eine Idee?

 

Bzgl. des DNS- Auflösungsfehlers im Vodafone-Mobilfunknetz müssten wir die Domain aufrufen. Da müsstest Du uns über Facebook oder Twitter anschreiben (Link), wenn Du es nicht öffentlich machen möchtest. Gruß, Jioti

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Ich nutze den Anschluss in Sachsen. Eine Lösung wäre vermutlich, den Anschluss auf normalen Dual Stack umsetellen zu lassen, so dass meine FritzBox wieder eine öffentliche, dynamische IPv4 bekommt.

 

Vielleicht noch eine Info, ich habe Cloudflare testweise mal als Proxy für die nötigen Domains konfiguriert. Anschließend kann ich die Seiten auf allen Geräten aufrufen. So toll ist das aber leider nicht, da man ja nie weiß was dort mitgeschnitten wird. Es scheint also wirklich ein Problem bei der Auflösung der ipv6 aus dem Vodafone Netzwerk zu sein.

Facebook oder Twitter nutze ich nicht, kann ich dir die Domains nicht hier per PN o.Ä. senden?

Alle Mobilfunknetze in de haben IPv6!

Deshalb hat's ja auch mit der Telekom und mit cloudflare (deren VPN bringt IPv6 mit) geklappt. Wenn's bei dir nicht klappt, liegt es am Handy oder den falschen apn Einstellungen im Handy.

Das ist für seinen Zweck auch nicht notwendig. Mit den Standardeinstellungen von Vodafone (IPv4/IPv6 beim APN) erreicht er jedes IPv6 Ziel, also auch die Server hinter DS-Lite.

Ja, die Telekom (macht IPv6-only) ist schon etwas weiter. Für IPv6 Verbindungen spielt es keine Rolle, ob IPv4 daneben mit CGN oder getunnelt via 464xlat existiert. Letzteres spart Aufwand im Access und ist etwas fortschrittlicher.