abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

ständige Verbindungsprobleme
Daniela_1987
Daten-Fan
Daten-Fan

Hallo,

ich schreibe jetzt hier im Forum, da ich echt nicht weiter weiß und mir am Telefon/bzw. der Techniker nicht gescheit weiterhelfen können...

Ich habe seit April meinen Kabelanschluss in der neuen Wohnung. Ich arbeite ausschließlich im Homeoffice und das ging auch alles gut, bis etwa Ende Juli. Das Internet war komplett weg, eine Kollegin in der Hotline hat den Router zurückgesetzt und ich musste Namen und Passwort neu vergeben (hatte vorher Namen/Passwort aus der vorherigen Wohnung, das wollte er jetzt nicht mehr akzeptieren, weil es nur Zahlen hatte) und alle Geräte neu einrichten.
Seit dem habe ich nur noch Probleme mit der Internetverbindung. Hauptsächlich fällt es mir in Teams auf, ich lande oft in der Warteschleife oder mir bricht komplett die Verbindung ab. Gestern und heute brach mir zu Beginn der Teams Sitzung die LAN Verbindung ab und nach ein paar Minuten hat sich der Laptop per WLAN mit dem gleichen Router verbunden, bei der LAN Verbindung stand "kein Internet". Wie kann der Router per LAN keine Internetverbindung mehr haben, per WLAN aber schon?! Am Laptop liegts nicht, meine Firma hat mir schon den zweiten Laptop geschickt --> beide Geräte haben die gleichen Probleme...
Weiterhin funktionieren natürlich andere Geräte im Haushalt ebenfalls schlecht: Die Alexa Geräte spielen Radio nur stockend ab, auf die Kameras kann ich leider oft nicht zugreifen, Fernsehen (InternetTV) stockt öfters mal für 1-2min oder fällt komplett für längere Zeit aus.
Meine Wohnung ist nicht groß (65qm/3Zimmer/viereckig geschnitten) & der Router steht relativ mittig. ich hatte den Router auch schon an der zweiten Dose direkt neben meinem Firmen PC stehen- gleiches Spielchen.

Ich kann mir selbst nicht helfen und am Telefon wird mir nicht gescheit geholfen... nur ein Technikereinsatz oder ein neuer Router geschickt.
Ich habe den dritten Router (seit gestern), diesen hat der Techniker installiert, geprüft und meinte alles wäre super.
Beim Technikereinsatz davor, hat er die Leitung durch gemessen und irgendeinen Verstärker im Nachbarhaus eingestellt und meinte es wäre alles Top- danach hatte ich 24std kein Internet... Am Telefon meinte man "abwarten- das kann schon mal dauern!"
Gestern meinte der Techniker, die Vodafone Router wären mangelhaft, eine Fritzbox wäre besser- ist das wirklich die Lösung des Problems?

Ich habe keine Ahnung!
Meine Chefs und Kollegen sind mittlerweile nur noch genervt und sagen ich soll mich kümmern- nur was soll ich Bitte machen?

Ich hoffe hier wird mir ordentlich geholfen.

Viele Grüße
Daniela

PS:
Produkt: GigaZuhause 100 Kabel
Router: Vodafone TG6442VF

2 Antworten 2
Kurtler
SuperUser
SuperUser

Hier kann dir auch nicht viel geholfen werden, weil es im Forum keinen Support mehr gibt.

 

Und ja, eine Fritzbox wirkt da manchmal wunder, wenn so alles passt.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
N123
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Ich habe auch das Problem mit dem Paketverlust. Hier ist ein Beitrag, in dem ich einige Tests veröffentlicht habe und eine Vermutung was das Problem ist. Ist allerdings im Forum für das Glasfasernetz, hatte ich übersehen. Ich habe einen Anschluss über das Kabelnetz. Wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege könnte aber die Ursache für beide Netze die gleiche sein.

 

https://forum.vodafone.de/t5/St%C3%B6rungen-im-Glasfaser-Netz/St%C3%A4ndiges-Intenet-Aussetzer/td-p/...

 

Wäre am besten wenn möglichst viele hier und die Moderatoren mal das weitergeben. Ich versuche nachher noch beim Kundenservice anzurufen, weiß aber nicht ob ich genügend Zeit habe um zu warten, bis ich endlich jemanden dran habe. Wenn also jemand gerade Zeit oder vielleicht Urlaub und die gleichen Probleme hat, bitte wenn möglich auch mal bei Vodafone anrufen und auf den Post von mir verweisen. Da stimmt nämlich etwas ganz gewaltig nicht mit all den Paketverlusten über die letzten Wochen.

 

Das Problem liegt meiner Vermutung nach tiefer in der Netzinfrastruktur, da der Paketverlust erst ab dem 3. Netzknotenpunkt ausgehend von meinem Hausanschluss auftritt.

 

Eine Fritzbox wird da vermutlich nicht helfen, auch wenn der Techniker recht hat, dass der Vodafone-Router nicht sonderlich zuverlässig arbeitet. Aber es kann ja nicht sein, dass ich die "Premium"-Option gegen Aufpreis buchen muss, um eine weitgehend funktionierende Leitung zu haben. Oder gilt das bei Vodafone als Premiumleistung?