abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Störung - interessanter Effekt
Elec1435
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo zusammen,

Wir (44879 Bochum) haben seit Mitte Januar immer wieder Ausfall aller Dienste. Laut Vodafone eine Großstörung bei uns, die Ende Mai behoben sein soll.

Jetzt habe ich gerade einen Speedtest auf meinem Smartphone gestartet. Download einwandfrei, aber sobald der Upload beginnt, bricht der Fernsehempfang zusammen, d.h. nur noch stark verpixelte Standbilder. Ist der Speedtest durch, ist auch der TV-Empfang wieder ok. Das ist jederzeit reproduzierbar.

TV wird über die GigaTV-Box versorgt und Internet+Telefon über Fritzbox 6590 Cable.

Tv-Box, Fritzbox und der Kabelverstärker wurden durch Vodafone schon ausgetauscht und meine Hausinstallation geprüft. Hier ist alles in Ordnung. Aber wie lässt sich der oben beschriebene Effekt erklären und der Upload stört unseren TV-Empfang? Irgendein Defekt an einem Vodafone-Knoten in der Gegend?

Und bevor hier jemand die Signalpegel sehen will - die hat VF schon untersucht und den Kabelverstärker entsprechend justiert.

 

Gruß Ralf

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen

Es ist tatsächlich vollbracht, wir haben wieder störungsfreies Internet, Telefon und TV - nach 5 Monaten.

Die Ursache: Ein undichter Abzweig 80cm unter dem Gehweg der anderen Strassenseite!

Das Bauteam hat 3 Tage gebuddelt, bis sie den gefunden haben.

5 Monate Theater mit Vodafone liegen damit hinter mir, in denen pauschal bei mir zuhause zunächst mal alles ausgetauscht wurde, was ich hatte - wohl in der Hoffnung, hier fündig zu werden. 5 Techniker haben dazu in Summe rund 10 Stunden sinnlose Arbeit verbracht anstatt einmal eine Langzeitmessung durchzuführen, die sie wesentlich schneller zum Ziel gebracht hätte.

Aber ich will nicht weiter meckern. Es ist alles in Ordnung nun und ich danke vor allem dem Techniker des Bauteams  der mich persönlich informierte, während von VodaFone selbst nichts kam...

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

10 Antworten 10
Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

geh in die Fritzbox und poste einen Screen von allen Kanälen! Hier ist ein Kunden helfen Kunden Forum, deine 6590 ist schon ein Auslaufmodell, AVM bringt dafür schon keine Updates raus, auch kann die kein Docsis 3.1

 

 

 

 

Der glubb is a Depp

Sorry, ich hab mich vertan. Ich habe die Fritzbox 6591 von Vodafone und die bekommt noch Updates, FritzOS 7.50 ist von AVM schon dafür ausgerollt und Vodafone wird wohl bald nachziehen.

Ich habe gerade noch weitere Tests gemacht:

Egal von welchem meiner Endgeräte (Mobiltelefone, PC oder Laptop) ich einen Upload via Kabel (über WLan oder Lan) starte, es stört immer den Fernsehempfang. Nicht nur meinen, sondern auch den meiner Nachbarn.

Ich war dann bei zwei Nachbarn und die haben dann mal einen Upload gestartet. Ergebnis das Gleiche - Störungen auf allen Fernsehern in der Nachbarschaft, auch bei mir,  während der Upload lief. Kurzum, ein Upload, egal von wem, stört den Fernsehenpfang bei allen in der Nachbarschaft, die wie ich am Vodafone-Kabel hängen.

Das ist das eine, was aber noch nicht den immer wieder auftretenden Totalausfall des Kabels erklärt.

Ich teste in den nächsten Tagen mal, ob der Upload auch die Totalausfälle verursacht. Ich starte dazu mal größere Uploads bei Nachbarn und schau, was meine Fritzbox dazu sagt. Falls ja, an wen bei Vodafone könnte ich mich wenden, um das Fehlerbild zu erläutern und die so auf die richtige Spur zu bringen? In die normale Hotline hab ich kein Vertrauen mehr. Gibt es irgendeine Möglichkeit, direkt die Technik zu kontaktieren?

Wie schon gesagt, die Signalwerte aller Kanäle sind in Ordnung. Ich muss mal schauen, ob ich die mal im Störungsfall eingefangen bekomme. Es gibt nur zwei Zustände: Entweder "alles perfekt" oder eben "nichts geht mehr"...

Gruß Ralf

 

 

Ein Nachtrag:

Upload mit 10 MBit = leichte Störung des Fernsehemfangs.

Upload mit 25 MBit = starke Störung, erhebliche Verpixelung

Upload mit 35 MBit oder mehr = sehr starke Störung, Bild extrem verpixelt = nichts mehr erkennbar und Tonaussetzer.

 

Pegel posten, mit passen kann dir keiner helfen!

 

 

Der glubb is a Depp

Bei aller Liebe, aber kannst Du mir nur sagen, wie ich die Technik erreiche, indem ich die Pegel poste?

Und denkst Du, dass "Pegel posten" die richtige Antwort auf meine Frage ist, warum ein Upload den Fernsehempfang stören kann?

Wie gesagt, die Pegel wurden durch die Technik schon mehrfach überprüft und als optimal betitelt.

Liegt eine Störung vor, ist die Fritzbox auch für die Technik von außen nicht mehr erreichbar und in der Fritzbox sind alle Pegel weg. Liegt keine Störung vor, habe ich auch die volle Bandbreite von etwas mehr als 1GBit in Download und 50 MBit im Upload. Bei Störung dann 0/0 MBit. Dazwischen gibt es nichts.

 

.

dann biste hier an der falschen Stelle, ruf nen Techniker mehr kann hier keiner für dich tun!

 

 

Der glubb is a Depp

Und wie erreiche ich einen Techniker?

Genau das ist ja meine Frage, denn über die Hotline komme ich nicht weiter!

 

Mittlerweile hat es geklappt und ich konnte mit einem Techniker sprechen. Ich habe dazu einfach mehrmals täglich die Hotline angerufen und darum gebeten, mich zu einem durchzustellen. Nach 4 Tagen waren die dann wohl so genervt, dass sie mich mit der Technik verbunden haben.

Kurzum: Techniker kam gleich am nächten Tag raus und hat sein Messgerät für eine gute Stunde an meinen Hausübergabepunkt gehängt. Zunächst natürlich wieder perfektes Signal, montierte sein Gerät wieder ab und telefonierte mit seinem Chef. Während dieses Telefonats schaute ich auf mein Tablett und plötzlich hatte ich kein Internet mehr. Das sagte ich dem Techniker, der in Windeseile sein Gerät wieder anschloss, kurz bestätigte "Jou, da ist ja echt nix mehr". Sein Chef am Telefon startete zeitglich wohl eine Messung und es stellte sich heraus, dass die Unterbrechung irgendwo zwischen Velbert und meinem Zuhause auftritt. Nunja, das sind immerhin rund 18 km Strecke.

Er sagte mir, dass das nun offiziell als Fehler 101 läuft (was immer das auch ist) und sich in Kürze ein Mitarbeiter vom Bautrupp sich bei mir melden wird, um den Fehlerort einzugrenzen.

Das passierte am vergangenen Montag und für heute wurde ein Termin vereinbart.

Wieder wurden Messungen durchgeführt,diesmal zwischen meinem Anschluß und dem nächsten Verteiler am Ende unserer Straße. Wieder fiel bei der Messung das Internet aus, aber der Abschnitt ist wohl in Ordnung.

er wusste auch,m dass bei mir im Garten vor Jahren mal zwei Muffen gesetzt wurden, da mein Kabel wohl schon mal defekt war. Er hatte die im Verdacht, aber die sind es nicht.

Sie suchen nun weiter den Fehlerpunkt, indem sie den immer weiter eingrenzen. Sicher war er sich nur, dass die Fehlerquelle nicht sehr weit von uns entfernt liegen kann und er vermutet, dass es sich um einen Defekt in irgendeinem Bauteil handelt. Er glaubt nicht mehr an einem Defekt im Kabel.

Ich gab ihm noch den Tipp, dass unsere Gegend im Juli 2021 durch das Ruhr-Hochwasser unter Wasser stand und dabei auch etliche der Verteiler nicht nur in unserer Straße. er meinte, dass die nach der Flut damals alle geprüft worden seien und da auch einiges ausgetauscht wurde, vermutete aber auch, dass in einem dieser Kästen die Ursache zu finden wäre. Möglicherweise irgendein Teil, was damals noch i.O. war aber jetzt aufgrund von Korrosion o.Ä. jetzt eben nicht mehr zu 100% funktioniert.

Er versprach mir noch, mich zu informieren, sobald sie den Fehler lokalisiert haben. Es bleibt also spannend 😉

 

Es ist tatsächlich vollbracht, wir haben wieder störungsfreies Internet, Telefon und TV - nach 5 Monaten.

Die Ursache: Ein undichter Abzweig 80cm unter dem Gehweg der anderen Strassenseite!

Das Bauteam hat 3 Tage gebuddelt, bis sie den gefunden haben.

5 Monate Theater mit Vodafone liegen damit hinter mir, in denen pauschal bei mir zuhause zunächst mal alles ausgetauscht wurde, was ich hatte - wohl in der Hoffnung, hier fündig zu werden. 5 Techniker haben dazu in Summe rund 10 Stunden sinnlose Arbeit verbracht anstatt einmal eine Langzeitmessung durchzuführen, die sie wesentlich schneller zum Ziel gebracht hätte.

Aber ich will nicht weiter meckern. Es ist alles in Ordnung nun und ich danke vor allem dem Techniker des Bauteams  der mich persönlich informierte, während von VodaFone selbst nichts kam...