abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Ständige Unterbrechungen 1.000MBit Leitung
Beulenkeule
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer
Hallo,
 
ich habe seit ca. 3 Wochen Probleme mit meinem 1.000MBit Kabel-Anschluss von Vodafone. Ich hatte das Problem ähnlich schon mal vor einigen Jahren. Habe damals meine privatgekaufte FritzboxCable 6660 durch eine identische von VODAFONE getauscht, weil Vodafone auf meiner den Service verweigerte. Als das nicht half habe ich dann zusätzlich ganze Haus mit LAN Kabeln ausgestattet und 5GHZ und 2,4GHZ WLAN getrennt. Lief dann irgendwann (und mehr oder weniger plötzlich und überraschend ) alles ca. 1 Jahr problemfrei (per LAN bzw. nur noch im 5GHZ Netz). 
 
Jetzt ist das Problem wieder da, in LAN und WLAN. Ich habe nichts erweitert oder umgebaut, keine Kabel umgesteckt oder ähnliches, als der Fehler auftauchte. Störungssuche VODAFONE ergab vor 3 Wochen "bekannte Probleme" durch Umbaumaßnahmen unter meiner Adresse. Die sind nun seit über einer Woche abgeschlossen, das Problem ist noch da. Fehlersuche von VODAFONE hab ich mehrfach durch, alle Verbindungen gecheckt/getauscht alles x-mal neu gestartet.
 
Internet per LAN an Laptop und PC sowie Fernseher werden immer wieder kurz unterbrochen. Gleiches bei den Handys im WLAN. Teams-Calls und Filmestreamen wird zur Geduldsprobe bis unmöglich. Vodafone sagt, mit meinem Anschluss sei alles in Ordnung. Sitze gerade am PC, 1m neben der FritzBox CABLE 6660. Speedtests werden zu 80% mit Fehler 160 abgebrochen. Wenn sie laufen hab ich mal 1150Mbit, dann wieder nur 35. MyFritz-Messungen zeigen im WLAN eine stark schwankende Latenz und ebenfalls ständige Unterbrechungen.
 
Der PC per LAN direkt an der Fritzbox MUSS doch funktionieren, wenn die Leitung ok ist? Ich bin am Ende mit meinem Latein und bin im Homeoffice auf stabiles Internet wenigstens am LAN-Kabel angewiesen. Ich glaube das Signal kommt einfach nicht konstant genug an. Die Probleme begannen als VODAFONE offensichtlich irgendwas umbaute bei uns in der Gegend. Aber was soll ich machen, wenn Vodafone das anders sieht. Irgendjemand noch eine Idee, was ich probieren könnte?
 
Danke und Gruß,
Jan
5 Antworten 5
Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

alle Kanäle aus der Fritte posten, Pingplotter machen!

 

 

Der glubb is a Depp

Hi,

danke für die schnelle Reaktion! Ich hoffe, dass diese Screenshots von Dir gemeint waren und Dir irgendwas sagen!

FRITZ!Box 6660 Cable_Seite_1.jpg

 

FRITZ!Box 6660 Cable_Seite_2.jpgPingplotterScreenshot.JPGPingplotterScreenshot2.JPG

Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

die roten balken heissen Paketloss, das liegt am Routing von VF, wie lange ist die Fritte denn Online ? Steigen die Fehler an?

Der glubb is a Depp
Beulenkeule
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Die FritzBox hab ich heute noch nicht neu gestartet, war den ganzen Tag online. Schreibe vom PC, der per LAN direkt daneben steht. Pingplotter habe ich eben erst runtergeladen aufgrund Deines Posts und drauf installiert, läuft seit dem weiter. Bild sieht aktuell ähnlich aus wie zuvor:

PingplotterScreenshot3.JPG

Beulenkeule
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer
Hallo, 
für den Fall dass jemand mal das gleich Problem hat hier, was geholfen hat.
 
Vodafone war hier, hat ein Kabel und den Verstärker getauscht. Das hat aber nur wenig geholfen. Das Problem der ständigen Unterbrechungen in LAN und WLAN blieb.
 
Ich habe dann das WLAN ausgemacht und diverse Geräte (Repeater, Laptop und Fernseher) mit neuen LAN-Kabeln temporär verkabelt und dann einzeln und parallel angepingt.
  • "Windowstaste+R" --> Ausführen / öffnen
  • "cmd" --> "ping" + IP Adresse "-t"
Ich habe parallel auch google und twitter angepingt um extern und intern vergleichen zu können, was geht. Ich hatte 10 Ping-Fenster parallel auf und habe so genau sehen können, wo es Fehler gibt und wo nicht. 
Ohne WLAN lief alles mit 1ms, WLAN an und die Unterbrechungen waren deutlich sichtbar! Ich habe so diverse Geräte einzeln angemacht und ausgemacht und in der Fritzbox die möglichen Einstellungen zw. 2,4 und 5GHZ ausprobiert und geschlussfolgert, was geht und was nicht.
 
Am Ende hatte ein Repeater eine Macke und ein Haken in der Fritzbox war falsch gesetzt. Der Repeater hat jetzt dauerhaft ein LANkabel dran und seit dem läuft alles fehlerfrei!IMG_2018.JPG