abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Sofortige Sonderkündigung Gigabit Kabelinternet aufgrund mangelnder Leistung
Paulaner
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,

 

ich möchte meinen Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgrund mangelnder Leistung seitens Vodafone per Sonderkündigung kündigen. Wie ist hier die Vorgehensweise? Ich bitte die Moderatoren hier um Unterstützung bevor ich mir rechtliche Unterstützung hole oder den Weg über die Bundesnetzagentur gehe.

 

Gründe:

1. Miserables Ergebnis per Breitbandmessung der Bundesnetzagentur, Auszug aus dem Protokoll:

"Es wurde eine "erhebliche, kontinuierliche oder regelmäßig wiederkehrende Abweichung der
Geschwindigkeit" von Festnetz-Breitbandanschlüssen im Download i.S.d. Art. 4 Abs. 4 Verordnung
(EU) 2015/2120 entsprechend der Mitteilung 485/2017 der Bundesnetzagentur festgestellt."

--> ausführliches Messprotokoll (Messkampagne) der Bundesnetzagentur liegt vor und kann den Moderatoren als PDF gesendet werden. Selbstverständlich wurden alle Messungen mit Gigabit-LAN-Netzwerkkarte durchgeführt

--> von 1GBit Download kommen meist nur 500 MBit an, von 50 MBit Upload kommen eher unter 10MBit an

 

2. Miserable Vodafone Speedtest Ergebnisse liegen ebenfalls vor (Screenshots).

 

3. Mehrere dokumentierte Technikerbesuche im Haus, sowohl bei mir als auch bei einer anderen Hausbewohnerin, haben das Problem ebenfals nicht beheben können.

 

4. Mehrmalige Router-Resets zwangen mich zur kompletten Neukonfiguration: Einmal Reset nötig aufgrund von VPN-Problemen, einmal Reset am Gründonnerstag nötig nach Technikerbesuch bei Hausmitbewohnerin.

 

5. Unzuverlässige und inkompetente Telefon-Servicehotline. Beispiel Zitat Servicemitarbeiter an der Hotline am Gründonnerstag: "Man könne nichts für mich tun außer ein Osterlied singen...."

 

In Summe bin ich an einer weiteren Zusammenarbeit mit Vodafone nicht interessiert. Was muss ich tun, um schnellstmöglich aus dem Vertrag rauszukommen?

 

Danke & freundliche Grüße

Paulaner

 

10 Antworten 10
xxxJustinxxx
Giga-Genie
Giga-Genie

@Paulaner  Frist setzung zu Behebung der Störung - laut BNZA eine Frist von 14 Tagen angemessen, wird Störung nicht behoben erneut Frist Setzung -  von 7 Tagen - erfolgt weiterhin keine Störung - Fristlose Kündigung schreiben (Hierbei zubeachten das man sich einen Rechtlichen Rat holt) 

Jana478
Administrator:in
Administrator:in

Hallo Paulaner,

 

das Du so viel Ärger hattest, tut uns natürlich sehr leid. Um Dir hier eine vernünftige Auskunft geben zu können, ist es notwendig, dass wir uns Deinen Fall einmal genauer anschauen.

 

Du kannst Dich aber in diesem Fall auch schriftlich mit Deinem Anliegen an unser Beschwerdemanagement wenden, die Adresse lautet:

 

Vodafone Customer Care GmbH
Kundenservice
/Beschwerde
99116 Erfurt

 

Möchtest Du, dass wir vorher noch einmal prüfen?

 

 

Viele Grüße

Jana

 

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!

Vielen Dank für eure Antworten.

 

Ist eine (doppelte) Fristsetzung zur erneuten Prüfung auch nötig, obwohl bereits zweimal Techniker im Haus waren?

 

Da die Internetleitung bedingt durch Home Office überwiegend beruflich genutzt wird, ist es eine Zumutung, wenn diese nicht einwandfrei funktioniert und tagsüber wieder ein Techniker zum Basteln kommen muss.

 

Nach dem letzten Technikerbesuch am Gründonnerstag war ein kompletter Router-Reset per Büroklammer nötig, so dass ich dank Vodafone am Karfreitag den Router neu konfigurieren konnte (Static IPs, Portfreigaben, usw.).

 

Eine erneute Prüfung halte ich für nicht mehr angemessen, da ich beruflich eine zuverlässige Leitung brauche. Zudem waren schon Techniker im Haus und eine erneute Prüfung/Korrektur würde ja belegen, sofern es danach besser laufen würde, dass die Techniker nicht ordentlich gearbeitet haben.

 

Eine erneute Prüfung würde ich nur akzeptieren, sofern ich dazu rechtlich gezwungen wäre, um danach aus dem Vertrag rauszukommen, sofern das Problem nicht gelöst wird. Kann mir das schriftlich und rechtsverbindlich zugesichert werden, dass nach einer weiteren erfolglosen Prüfung ich aus dem Vertrag rauskomme? Muss das schriftlich per Brief erfolgen oder ginge das über das Forum?

Ist folgender Text ausreichend?

>>>>>>>>>>>

 

Vodafone Customer Care GmbH

Kundenservice/Beschwerde

99116 Erfurt

 

Aufforderung zur Störungsbehebung/Nachbesserung und gleichzeitige außerordentliche Sonderkündigung meines Internetvertrages, sofern keine Nachbesserung erfolgt

 

Kundennummer XXX/ Vertragsnummer XXX

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Vodafone-Internetanschluss „Red Internet & Phone 1000 Cable“ funktioniert nicht zuverlässig und weist eine erhebliche, kontinuierliche oder regelmäßig wiederkehrende Abweichung von der vertraglich vereinbarten Geschwindigkeit auf. Ein Breitband-Messprotokoll, das mit der „Breitbandmessung Desktop App 2.0“ von der Bundesnetzagentur durchgeführt wurde, ist angehängt.

Ich fordere Sie hiermit auf, bis spätestens zum 5. Mai 2021 die Störung zu beheben bzw. nachzubessern, so dass ich die vertraglich vereinbarten Leistungen nutzen kann.

Sofern Sie mir bis zur genannten Frist nicht die vertraglich vereinbarten Leistungen zur Verfügung stellen, mache ich hiermit gleichzeitig von meinem vertraglich zugesicherten Sonderkündigungsrecht Gebrauch und kündige den oben aufgeführten Vertrag für die Internetnutzung außerordentlich. Ebenfalls werde ich mich bei der Bundesnetzagentur beschweren und weitere rechtlich Schritte prüfen.

Bevorzugen würde ich eine sofortige außerordentliche Sonderkündigung ohne weiteren Technikerbesuch, da bereits einmal zu meinem Vertragsbeginn ein Techniker im Haus war und einmal am XXX 2021 zum Vertragsbeginn meiner Nachbarin XXX, die das gleiche Kabelnetz im gleichen Haus nutzt. Nach dem Technikerbesuch am XXX 2021 hat sich die Geschwindigkeit des Internets nochmal deutlich verschlechtert und ich war zudem nach Rücksprache mit der Kundenhotline gezwungen, einen Router-Reset durchzuführen, da dieser nicht mehr funktionierte.

Die Kündigung erfolgt, da ich das Internet aufgrund permanenter Störungen und Ausfälle nicht in dem vertraglich vereinbarten Umfang nutzen kann. Trotz mehrfacher Aufforderungen meinerseits und einiger Versuche Ihrerseits, die Möglichkeit der Nutzung sicherzustellen, hat sich keine Änderung der Situation ergeben. Aus diesem Grund bin ich an einer weiteren Zusammenarbeit nicht mehr interessiert. Eine erneute Kontaktaufnahme Ihrerseits halte ich nicht für notwendig.

Sollte die Nutzung des Sonderkündigungsrechtes in diesem Fall wider Erwarten nicht gegeben sein, kündige ich, sofern nicht bereits geschehen, den o.g. Vertrag rein vorsorglich fristgerecht zum nächstmöglichen Termin.

Mit Inkrafttreten der Kündigung und darüber hinaus erlischt auch die Ihnen von mir erteilte Einzugsermächtigung. Bitte bestätigen Sie mir diese Kündigung unter Angabe des Datums, an dem Sie Ihren Dienst einstellen, schriftlich.

Mit freundlichen Grüßen

Jo passt, würde ich auch so abschicken. Viel Erfolg und am Besten die Bundesnetzagentur paralell informieren.(dann geht es auch schneller)

 

Martin59
Moderator:in
Moderator:in

Hallo Paulaner,

 

das Angebot Deinen Anschluss zu prüfen, besteht natürlich weiterhin. Schick mir daher bitte eine PN  mit dem Namen des Vertragsinhabers, dem Geburtsdatum, der vollständigen Anschrift und der Kundennummer.

 

Lass danach bitte eine kurze Rückmeldung hier.

 

Viele Grüße, Martin

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Hallo Martin, danke für das Angebot. Ich mache es jetzt erstmal schriftlich per Einschreiben über die Beschwerdestelle in Erfurt (siehe Text oben), so dass ich einen schriftlichen Nachweis ggü. der Bundesnetzagentur / Vodafone in der Hand habe. Viele Grüße

Martin59
Moderator:in
Moderator:in

Hallo Paulaner,

 

 

vielen Dank für Deine Rückmeldung. Dann halte uns hier gerne auf dem laufenden.

 

Viele Grüße, Martin

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Servus, ich wurde am 15.5. dank Unterstützung durch die Bundesnetzagentur aus dem Gigabit-Vertrag raus gelassen. Mich hatte kurz zuvor noch eine Technikerin angerufen und hat Probleme mit den Leitungen als auch Überbuchung der Netze zugegeben.

 

Heute die Nachbarin getroffen, die noch Vodafone Kabel Internet nutzt. Sie hat auch nur Ärger.

Aktuell: https://www.merkur.de/verbraucher/vodafone-stoerung-deutschland-kunden-wut-internet-festnetz-telefon...

und

https://www.golem.de/news/internet-provider-verbraucherzentralen-bekommen-viele-beschwerden-zu-vodaf...

 

Jetzt liegen bei mir dank Glasfaser von M-Net solide 100MBit Down und 48 MBit Up zu JEDER ZEIT an !!!

Viel Erfolg den Noch-Vodafone-Nutzern beim Wechseln 🙂 Good bye