abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!

 

Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Seit Monaten regelmäßig wiederkehrende Verbindungseinschränkungen, Rückwegstörer?
Alan_
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Seit geraumer Zeit treten immer wieder Probleme gerade in Bezug auf Latenz, Jitter und Schlussendlich Bandbreite, vor allem im Upload auf.
Gebucht ist der 1000/50 Tarif, benutzt wird eigene FritzBox 6690 und der PC ist per Lan verbunden.
Das Problem besteht nicht permanent, teilweise tagelang gar nicht, teilweise von Tag zu Tag schwankend, teilweise auch über mehrere Tage hinweg.
Die Störung liegt auch nicht nur an meinem Anschluss an, sondern auch bei meinen Nachbarn im Haus mit gleichem Tarif. Dort habe ich zwar nicht mit pingplotter die Leitung über längere Zeit überwacht, konnte aber zumindest bei speedtests die selben Werte im Upload, Jitter und auch Bufferbloat feststellen. Upload bewegt sich bei 10-30 Mbit, teilweise bricht selbst der Download auf 300-500 Mbit ein.
Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich im Upload hin und wieder den Docsis 3.1 Kanal anliegen habe, die meiste Zeit über aber nicht. Liegt der Kanal gerade an kommt es nie zu Störungen.
Meine Frage lauter daher ob es sich hierbei um einen Rückwegstörer handelt und bitte um eine Empfehlung wie ich mich weiter zu verhalten habe.
In den letzten 8 Wochen waren 3x oder 4x Techniker vor Ort und haben lediglich Werte kontrolliert- teilweise war die Leitung zu diesem Zeitpunkt auch gerade Störungsfrei, zwei dieser Termine wurden mir mit der aktuellen Rechnung berechnet.
Keiner der Techniker konnte je was mit meiner Störungsbeschreibung anfangen, vom telefonischen Support ganz zu Schweigen.
Vom letzten Techniker kam auf meine Nachfrage einer Rückwegsstörung lediglich ein "vielleicht" als Antwort und das unser Anschluss 72 Stunden lang überwacht werden soll- während des Zeitraums, wie während seiner Anwesenheit, war unser Anschluss allerdings gerade Störungsfrei.
Ich bin langsam ratlos und ganz besonders- genervt.

6 Antworten 6
Kurtler
SuperUser
SuperUser

So richtig helfen kann dir hier niemand, weil es im Forum keinen Support mehr gibt.

 

Deine Signalpegel sind so weit in Ordnung. Aber, wie von dir erwähnt, fehlt dir der DOCSIS 3.1 in Senderichtung. Von einem Rückwegstörer kann ich zumindest derzeit da auch nichts erkennen.

 

Du kannst dich da nur weiter an VF wenden. Ich würde es mal per Facebook oder Twitter probieren.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Die Signalwerte waren immer innerhalb der Normwerte wie jetzt gerade auch- zumindest soweit ich das mit der Tabelle vom Stand 2018 beurteilen konnte.
Ist denn der Docsis 3.1 Kanal zwingend erforderlich für eine stabile Verbindung? Ich konnte dazu leider nirgends Angaben finden, mir kommt es aber mehr als merkwürdig vor, dass der Kanal ab und an da ist und häufig nicht. 
Werde es morgen noch einmal mit dem telefonischen Support versuchen und dann schauen, dass ich die richtige social media Präsenz auf FB finde und mir evtl einen twitter account anlegen.

Kurtler
SuperUser
SuperUser

Der Anschluss läuft auch ohne DOCSIS 3.1. Aber es muss ja einen Grund geben, warum er bei dir fehlt.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Danke, werde dann versuchen über den support was darüber rauszufinden.

KABEF
Daten-Fan
Daten-Fan

Hallo,

 

ich würde an Deiner Stelle auch AVM mit ins Boot holen, manchmal haben die auch noch Bugs in ihrer Firmware.
Die können auch analysieren.

Herzliche Grüße

 

Heiko

Alan_
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Das habe ich tatsächlich sogar schon gemacht, inklusive log. Deren Einschätzung war es liegt an der Leitung.
Zu dem Zeitpunkt wusste ich auch noch nicht, dass das Problem auch bei meinen Nachbarn im Haus beobachtet werden und dadurch die Fritzbox auch relativ sicher ausgeschlossen werden kann.

Wäre ansonsten ein guter Vorschlag mit AVM.

Mein Ziel ist es jemanden and die Leitung zu bekommen der mit der Information, dass der Docsis 3.1 Kanal im Upstream regelmäßig ausfällt und wir die Probleme auch nur dann haben und nie wenn der Kanal verfügbar ist.