Störungen im Kabel-Netz

Siehe neueste
Betreff: Schlechter Service - Beispiel an Telekom nehmen!
Stone3011
Daten-Fan

Ich habe jetzt seit Mittwoch früh kein Internet - das hat Vodafone grundsätzlich nicht zu verantworten, da an der nächstgelegenen Hauptstraße (ohne Vorwarnung) ein Schaltschrank erneuert wurde.

 

Das hatte zur Folge, dass ich als praktizierender Wirtschaftsprüfer/Steuerberater nicht mehr effizient im Home Office arbeiten konnte, da die Kabelverbindung zu unserem Haus tot ist.

 

In diesen Zeiten ist es daher sehr wichtig, dass dem Kunden eine Alternativlösung angeboten wird (die dann ja von Vodafone dem Schadensverursacher weiter belastet werden kann), damit der Kunde handlungsfähig bleibt.

 

Das ist bei mir aber nicht erfolgt - die Nachbarn 2 Häuser weiter konnten sich bei der Telekom einen Gigacube (entspr. Gerät) kostenlos abholen und können diesen nun nutzen.

 

Mir wurde Ähnliches zunächst angeboten, dann aber am 2. Tag zurückgezogen und eine WLAN-Karte avisiert, die aber heute - am 4. Tag - immer noch nicht da ist. Alles, was ich von der Hotline höre, sind Ausreden und Ausflüchte und - immerhin - Entschuldigungen. Aber mein Problem wird nicht dadurch gelöst, dass das Problem auf einen Dritten abgewälzt wird (Telekom muss reparieren, der Dienstleister stellt die WLAN-Karten nicht zu).

 

Fakt ist, dass wir als Familie und ich als WP mehr als 4 Tage nicht erreichbar sind bzw. sein werden, zu einer akzeptablen Geschwindigkeit. Wenn ich nicht schon vorher (seinerzeit nicht wg. Störungen) gekündigt hätte, würde ich es aufgrund dieser viel zu langsamen Reaktionszeit nun tun.

 

Ich bitte Vodafone, sich in Zukunft ein Beispiel an der Telekom zu nehmen, was den Kundenservice "Verfügbarkeit" von WLAN fürs Homeoffice betrifft - so kann das m.E. nicht weiter gehen.

 

Vielen Dank.

 

 

Mehr anzeigen
4 Antworten 4
reneromann
SuperUser

@Stone3011  schrieb:

Ich bitte Vodafone, sich in Zukunft ein Beispiel an der Telekom zu nehmen, was den Kundenservice "Verfügbarkeit" von WLAN fürs Homeoffice betrifft - so kann das m.E. nicht weiter gehen.


Sorry, aber gerade du als WIRTSCHAFTSPRÜFER solltest doch wissen, was vertragliche Zusagen bedeuten.

Dein Festnetzvertrag hat KEINE 100%ige Verfügbarkeit, es ist auch KEINE Ausfalllösung via Mobilfunk vereinbart.

 

Was glaubst du denn, warum Firmen für diese Zusagen bei ähnlichen Geschwindigkeiten drei- bis vierstellige Summen pro Monat bezahlen? Doch nicht aus Jux und Dollerei - sondern weil ein solcher Service mit redundanter Anbindung und Mobilfunkfallback Kosten verursacht, die der Kunde zu zahlen hat!

 

Entweder du bezahlst für eine redundante Anbindung mit entsprechenden Verfügbarkeitszusagen -ODER- du lebst damit, dass es zu Ausfällen kommen kann, bei denen du dich dann selbst auf eigene Kosten um Ersatz kümmern musst.

 

Sorry, aber mir geht diese Vollkaskomentalität wirklich langsam auf den Keks, wenn hier jeder meint, er könnte für 29,99 € im Monat erwarten, dass er eine 24/7-hochverfügbare Internetverbindung bekommt, die dann on top auch noch am Besten Gigabitgeschwindigkeiten mit geringsten Latenzen zu jedem Server auf der Welt bieten soll.

 

Gerade bei einem WIRTSCHAFTSPRÜFER hätte ich ein wenig mehr Realitätsnähe erwartet, statt hier solchen Schwachsinn zu lesen.

(1)
Mehr anzeigen
Unbequem
Netzwerkforscher

@reneromann  schrieb:

@Stone3011  schrieb:

Ich bitte Vodafone, sich in Zukunft ein Beispiel an der Telekom zu nehmen, was den Kundenservice "Verfügbarkeit" von WLAN fürs Homeoffice betrifft - so kann das m.E. nicht weiter gehen.


Komisch, dass es bei Magenta der Service besser funktioniert und VF sich weigert "irgendetwas" im Interesse des Kunden zu unternehmen. Auch sind wochenlange Totalausfälle bei VF keine Seltenheit.


@reneromann  schrieb:

@Stone3011  schrieb:

Ich bitte Vodafone, sich in Zukunft ein Beispiel an der Telekom zu nehmen, was den Kundenservice "Verfügbarkeit" von WLAN fürs Homeoffice betrifft - so kann das m.E. nicht weiter gehen.


Dein Festnetzvertrag hat KEINE 100%ige Verfügbarkeit, es ist auch KEINE Ausfalllösung via Mobilfunk vereinbart.

Stimmt, du implizierst, dass eine Backup Lösung für VF Kunden zwingend notwendig ist, das ist stark.

Es scheint so, dass du regelmäßige Ausfälle von VF mit einplanst. Andere Anbieter sind, aus eigener Erfahrung, wesentlich beständiger. Um im direkten Wettbewerb mit anderen ISPs muss sich VF daran messen lassen.

Und falls es Großstörungen geben sollte, sind andere ISP's kulanter. Für ein einmaliges Datenvolumen von 50GB für einen VF Mobilfunkanschluss muss man geradezu betteln. 


@reneromann  schrieb:

Was glaubst du denn, warum Firmen für diese Zusagen bei ähnlichen Geschwindigkeiten drei- bis vierstellige Summen pro Monat bezahlen? Doch nicht aus Jux und Dollerei - sondern weil ein solcher Service mit redundanter Anbindung und Mobilfunkfallback Kosten verursacht, die der Kunde zu zahlen hat!

Richtig, das wird bei Standortvernetzungen auch so gemacht. Jedoch ist im Service Licence Agreement keine tatsächliche Leistung, sondern nur viel Marketingsprech enthalten. Support, nahezu null.

Bei VF ist trotz Einwurf sehr großer Münzen ein Kundendienst/Support so gut wie gar nicht vorhanden. Das Verhalten von VF ist ähnlich wie hier im Privatkunden Bereich. Ticket auf/zu, kein Ansprechpartner, da muss die Fachabteilung...

Der Kundendienst/Support unserer VF Corporate Anschlüsse war ein Spiegelbild der privaten Anschlüsse.

Das wollte unsere IT nicht länger mitmachen, wir haben aufgrund des exzellenten "Supports"  nach Telia gewechselt. Meine IT Kollegen aus dem Netzwerkbereich sind vom Support geradezu begeistert.


@reneromann  schrieb:

Sorry, aber mir geht diese Vollkaskomentalität wirklich langsam auf den Keks, wenn hier jeder meint, er könnte für 29,99 € im Monat erwarten, dass er eine 24/7-hochverfügbare Internetverbindung bekommt, die dann on top auch noch am Besten Gigabitgeschwindigkeiten mit geringsten Latenzen zu jedem Server auf der Welt bieten soll.


Auch für €xxx Netto wird es auch nicht besser. SLA werden nicht eingehalten, betteln für ein einmaliges Datenvolumen von 50GB inklusive. Das ist keine Frage des Preises, eher des Willens, dem Kunden im Fehlerfall zu helfen. Andere Anbieter machen es vor, wie es geht.


@reneromann  schrieb:Gerade bei einem WIRTSCHAFTSPRÜFER hätte ich ein wenig mehr Realitätsnähe erwartet, statt hier solchen Schwachsinn zu lesen.

Das war ein Schlag unterhalb der Gürtellinie. Ich kenne nur Wirtschaftsprüfer, die bei der Telekom sind. Warum VF nicht einen ähnlichen guten Service wie die Telekom anbieten kann, bleibt rätselhaft.

Mehr anzeigen
MasterScorp1982
SuperUser

"Warum VF nicht einen ähnlichen guten Service wie die Telekom anbieten kann, bleibt rätselhaft."

... 1Gbit 39,99/49,99 vs 79,95 ... ja rätselhaft ....

 

Bei der Erwähnung von Telia hats mir direkt nen Schauer übern Rücken gejagt.

Den je nachdem in welchen Bereich man unterwegs ist ... hat man ggf. eine andere Meinung.

Als WoT Spieler - Telia - vor gut 5 Jahren - als Spieler - unzumutbar. 

Mehr anzeigen
Unbequem
Netzwerkforscher

@MasterScorp1982  schrieb:

"Warum VF nicht einen ähnlichen guten Service wie die Telekom anbieten kann, bleibt rätselhaft."

... 1Gbit 39,99/49,99 vs 79,95 ... ja rätselhaft ....

 


Das ist nicht eine Frage des Preises, sondern des Wollens, dem Kunden zu helfen. Da tut sich VF seeehr schwer.

Nur nach energischen Betteln bekommst du im Falle eines Ausfalles vielleicht einmalig ein Datenvolumen von 50 GB gestellt.

Dass es besser geht, darauf hat @Stone3011 hingewiesen und wurde von @reneromann abgekanzelt.

 

Die Kernaussage seines Kommentars lautet: Willst du einen Support und Kundendienst, dann wähle nicht Vodafone als deinen ISP. Bei diesen niedrigen Preisen ist kein Kundendienst/Support/Kulanz zu erwarten.

 

Falls es nur am Preis liegen sollte, dann sollte ein pseudo Business Kunde einen vernünftigen Support erwarten dürfen. Auch hier ist der Support mit Tobi & Co. recht mager, eine Entstörung von 8h ist nicht gegeben. Den berühmten Bagger lasse ich mal außen vor.

 

OT


Bei der Erwähnung von Telia hats mir direkt nen Schauer übern Rücken gejagt.

Den je nachdem in welchen Bereich man unterwegs ist ... hat man ggf. eine andere Meinung.

Als WoT Spieler - Telia - vor gut 5 Jahren - als Spieler - unzumutbar. 


Unsere Corparate Anbindungen sind nun fehlerfrei. Wie WoT zu Telia routet ist genauso ungewiss wie bei anderen ISPs. Da gehören immer zwei dazu. 

Mehr anzeigen