abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

Blumberg, Bräunlingen, Titisee-Neustadt: Ausfall Internet und Telefonie über Mobilfunk und DSL

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Rufumleitung lässt sich nicht deaktivieren
woda
Daten-Fan
Daten-Fan

Wenn ich auf dem Festnetztelefon telefonieren will kommt die Durchsage, dass eine Rufumleitung aktiviert sei. In der FritzBox und unter "Mein Vodafone" ist keine Rufumleitung eingerichtet. Wenn ich #21# wähle, kommt die Durchsage, dass die Rufumleitung deaktiviert wurde. Stimmt aber nicht. Sobald ich eine Nummer wähle, kommt wieder die Durchsage, dass eine Rufumleitung aktiviert sei. Eingehende Anrufe kommen ganz normal an, d.h. man kann mich anrufen. Die Aussage, dass eine Rufumleitung aktiviert ist, stimmt also nicht. Wieso kann ich dann nicht telefonieren bzw. wie kann ich diese angebliche Rufumleitung deaktivieren?

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
5 Antworten 5
RobertP
Giga-Genie
Giga-Genie

Das war's! Vielen Dank!

@Vodafone Was soll das? Wieso kann ich die Rufnummernunterdrückung von einem Tag auf den anderen nicht mehr in der FritzBox einrichten und muss sie stattdessen in der UX-Hölle "MeinVodafone" aktivieren?

99Dahoam66
Forum-Checker
Forum-Checker

Bei mir ist das gleiche Problem. Ich nutze eine Telefonnummer ausschließlich für dienstliche Telefonate und habe hierfür die Rufnummer unterdrückt (CLIR) Funktion aktiviert. (Anordnung vom Arbeitgeber).

Seit Montag 11.12.2023 kann ich zwar ganz normal angerufen werden, aber bei ausgehenden Telefonaten kommt der Ansagetext " Sie haben für diese Rufnummer eine Rufumleitung aktivert" und das gleich nochmal auf englisch.

Ich hatte keinerlei Änderungen vorgenommen bei den Einstellung und eine Rufumleitung ist nicht eingetragen.

(Rufumleitung kann auch nur für eingehende Telefonate eingerichtet werden).

 

Ein Anruf bei AVM ergab, dass dies Sache vom Provider sei, sprich Vodafone. Habe mittlerweile dreimal mich durch die Hotline geqäult. Keiner kannte das Problem und keiner konnte eine Lösung bieten. Habe mittlerweile sämtliche Kreuztests mit verschiedenen Rufnummern, Anschlußwechsel zwischen FON1 und FON 2 durch.  Auch das Telefon hatte ich schon getauscht.

 

Zufällig bin ich darauf gekommen, dass die ausgehenden Telefonate nicht mehr geführt werden können, sobald die Rufnummer unterdrückt wird. Dann ist es auch egal, ob die Einstellung am Router erfolgt oder durch die Tastenkombi *31 (Raute).

Bei der Rufnummerübermittlung, funktionieren ausgehende Telefonate wieder. Aber das erlaubt mir mein Arbeitgeber nicht.

 

Also bitte liebes Vodafone-Team macht diese Fehlfunktion schnellstens wieder rückgängig, oder bis wann kann ich mit der Behebung dieses Fehlers rechnen? Ansonsten muss ich den Anbieter wegen Nichterfüllung dieses Dienstmerkmals kündigen muss. (Siehe oben Vorgabe durch meinen Arbeitgeber!!!)

Das ist nur eine Umgehung des Problems, aber keine adäquate Lösung. Bis wann kann mit einer entsprechenden Funktion wieder gerechnet werden?

@99Dahoam66 

Du bist hier in einem Kunden helfen Kunden Forum, von Vodafone werden daher keine Antworten kommen 

 

und war das nicht so, dass Firmen bei Anrufen die Nummer nicht unterdrücken dürfen? 

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Vportal/TK/Aerger/Faelle/UEW/artikel.html#:~:text=Sie%20d%C3%BCr....

 

mich könnte deine Firma jedenfalls nicht erreichen 

Anrufe mit unterdrückter Nummer werden bei mir abgewiesen