abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Rückwegstörung oder Fritzbox-Problem?
Dürer
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

 

seit 6 Wochen ist unser Telefonanschluss besetzt, d.h. es kommt nichts rein, man kann aber raustelefonieren.

 

Vodafone meint, es läge eine Rückwegstörung vor und das Ticket wird ständig verlängert, ohne dass was passiert.

Ich meine, es kann keine RW-Störung sein, wenn Internet unterbrechungsfrei mit hoher Bandbreite läuft und rausgehende Telefonate auch. Vodafone erklärt hier ja ständig, dass eine RW-Störung gerade durch Unterbrechungen und Schwankungen gekennzeichnet ist. Bei uns ist aber eben dauerhaft nur die eingehende Telefonie komplett weg. 

 

Ich habe die Fritzbox 6490 Cable in Verdacht. Ich sehe in der Fritzbox-Oberfläche die Anrufe reinkommen, aber höre ein Besetzt-Zeichen. Alle Einstellungen sind unverändert, d.h. keine Rufsperre, DECT funktioniert, ist getestet. Re-boot der Box bringt nichts.

Vodafone verweigert mehrfach den Austausch der Box mit Hinweis auf die RW-Störung. Hotline-Mitarbeiter sind genervt und zunehmend frech und unverschämt ("wollen Sie mir meinen Job erklären"?)

 

Daher die Frage an Experten: gibt es eine Rückweg-Störung, die dauerhaft 6 Wochen ohne Schwankungen das Telefon betrifft, aber nicht Internet /WLAN?

Ich bin fast soweit, mir eine eigene Fritzbox zu kaufen, um es zu testen.

Brauche ich für das Einrichten der neuen Fritzbox den Vodafone-Support, d.h. müssen die das umstellen oder kann ich das alleine?

 

(Ich würde sonst kündigen und die geringere Bandbreite bei der Telekom in Kauf nehmen. Ich kann es mir halt nicht leisten, dauerhaft telefonisch nicht errecihbar zu sein.)

 

Danke für Eure Meinung / Erfahrungen.

Grüße aus 22607 Hamburg!

Dürer

 

Danke für 

9 Antworten 9
Kurtler
SuperUser
SuperUser

Poste mal ein Screenshot der Signalwerte des Routers. Um sich die Signalwerte anzeigen zu lassen, gehe zu Internet - Kabel Informationen -Kanäle

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

setzte die Fritzbox auf Werkseinstellungen zurück, aber ohne anschließend ein komplettes Backup einzuspielen!

 

eine Rückwegstörung als Ursache für das Telefonieproblem schließe ich aus

Kurtler
SuperUser
SuperUser

@RobertP 

 

Ich hatte bei meinem 12-wöchigen Rückwegstörer auch das Problem, dass meine Telefonie nicht mehr richtig funktioniert hatte.

Vor allem dann, wenn das nur noch auf QPSK oder 4QAM gelaufen war.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

@Kurtler  schon klar, aber nicht so wie der TS es beschrieben hat 😉

 

Hi Kurt,

anbei die Signalwerte - in drei screenshots zerlegt.

Schau mal bitte, ob Dir da irgendwas auffällt.

Vielen Dank!!

eine massive Rückwegstörung liegt bei dir trotzdem vor, obwohl ausgehende Gespräche laut deiner Aussage gut funktionieren 

Danke, Robert! Für mich zum besseren Verständnis: an welchen Signalwerten kann man das erkennen?

Kurtler
SuperUser
SuperUser

Das deine US-Kanäle nicht mit 64QAM laufen. Laufen teilweise nur mit 4QAM und da kann es dann zu den Telefonie Probleme kommen.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Danke nochmal, Kurt und auch Robert. Beinahe hätte ich mir aus Frust eine neue Fritzbox gekauft...

 

Inzwischen war ein Techniker da, hat im Keller gemessen und ist dann ohne Information verschwunden.

Seitdem kommt gar keine Verbindung mehr zustande, weder Internet noch Telefon, das gilt auch für den Rest des Mehrfamilienhauses.

Und der von Vodafone großzügig übersandte LTE Router sagt "Signal zu schwach". Und das mitten in Hamburg. Ich sehe den Mobilfunkmast vom Balkon aus...

Hätte ich nicht noch einen Mobilfunkvertrag mit T-Mobile, wäre ich komplett von allem abgeschnitten, inklusive Notruf.

Vodafone zeigt sich aber weiterhin unbeeindruckt.

 

Also danke.

Dürer