1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Packet Loss ist plötzlich wieder da (nach Austausch Verteilerbox)
MartinBr
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher
  • Welchen Vertrag hast Du? Vodafone CableMax 1000
  • Welches Modem/ Router nutzt Du? FRITZ!Box 6591 Cable (kdg)
  • Nutzt Du ein Leih-Gerät von uns oder hast Du ein eigenes Gerät? Leihgerät
  • Welcher Fehler tritt auf? Paketverluste, so dass z.B. Videokonferenzen und Screensharing kaum nutzbar sind
  • Wie ist Dein Endgerät mit dem Modem verbunden? LAN und WLAN
  • Welchen Browser verwendest Du normalerweise? Safari, Chrome
  • Welches Betriebssystem hast Du auf Deinem Rechner? macOS
  • Beginn und Zeitraum der Störung - seit Vertragswechsel auf CableMax 1000 (ca. Anfang März), zu unterschiedlichsten Zeiten. Problem wurde dann gelöst, siehe https://forum.vodafone.de/t5/Störungsmeldungen-Internet-TV/Ständig-Packet-Loss-Lag-seit-Wechsel-zu-C.... Aber jetzt ist das Problem wieder da.
  • Screenshot Signalwerte im Anhang.
  • Welche Maßnahmen wurden durch die Störungshotline (erreichbar unter 0800-5266625) durchgeführt? Keine
  • In welchem Bundesland wohnst Du? Hamburg

Problem wurde im Mai von eurem Support gelöst - siehe https://forum.vodafone.de/t5/Störungsmeldungen-Internet-TV/Ständig-Packet-Loss-Lag-seit-Wechsel-zu-C... - aber jetzt ist es wieder da, seit unsere Vodafone-Verteilerbox im Keller getauscht wurde von eurem Techniker. (Kann aber zeitlich auch Zufall sein.)

 

Der Packet Loss macht Videokonferenzen quasi unmöglich. Bitte dringend um Unterstützung! Danke.

 

www.google.de.png8.8.8.8-n.png

39 Antworten 39

Hallo @Claudia  - aktuell läuft wieder alles problemlos, mit eingeschalteter Paketbeschleunigung. Repeater/Router habe ich dafür NICHT neustarten müssen. Das ist leider seit langer Zeit mein Problem: Irgendwann geht es plötzlich wieder los mit Packet Loss (in auffällig regelmäßigen Abständen, siehe Screenshot oben). Paketbeschleunigung abschalten löst das Problem dann oft, aber auch nicht immer. VG Martin

Claudia
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo MartinBr,

 

da scheint es zumindest in diesem Fall an der Hardware bzw. Konfiguration gelegen zu haben, denn der Rückweg ist in Ordnung. Beim nächsten Mal wenn das Abschalten der Paketbeschleunigung nicht hilft, können wir nochmal prüfen.

 

Viele Grüße,

Claudia

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes!
Bunti
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Bin durch Zufall auf diesen Thread gestoßen und habe die gleichen Probleme nur mit anderem Setup.

Fritz 6490 Cable (Mietgerät von Vodafone) und Fritz Repeater 1200 (verbunden über das WLAN). Mein Problem trifft immer in Phasen auf. Bei Videokonferenzen habe ich regelmäßig ab 11.00 Uhr laggs.

 

Werde mal den gleichen Workaround wie @MartinBr probieren. Vielleicht hilft es auch hier.

Leider ist bei mir auch mit Fritz!OS 7.27 auf dem Fritz!Repeater 3000 das Problem immer noch nicht behoben. Allerdings möchte ich @Lurtzae für den Tipp danken, nur die Layer-2 Beschleunigung zu deaktiveren. Das scheint ausreichend zu sein und im Gegensatz zur komplett deaktivierten Paketbeschleunigung komme ich hiermit immerhin auf 740 Mbps down, das ist akzeptabel.

Bunti
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Bei mir wurde vor zwei Wochen die Fritzbox getauscht gegen ein neueres Modell. Seit dem habe ich keine Probleme mehr mit meiner Verbindung und dem Repeater.

Ich hatte nochmal Kontakt zum AVM Support, laut Aussage des Beraters muss die 7.27 nicht nur auf dem Fritz!Repeater 3000 sondern auch auf der Fritz!Box 6591 drauf sein, damit das Problem komplett gelöst ist (und er hat bis dahin auch empfohlen, die Layer-2 Beschleunigung zu deaktivieren). Also auf geht's, Vodafone! 😉

Jana478
Administrator:in
Administrator:in

Hallo @HerrKoch,

 

kannst Du bitte für Dein Anliegen einen eigenen Beitrag erstellen.

Dann können wir uns darum kümmern.

 

Schreib bitte gleich noch dazu in welchem Bundesland Du wohnst.

 

Viele Grüße

Jana

 

 

 

 

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!

Hallo,

Ich bin ebenfalls von der Problematik aus diesem Thema betroffen.

Setup: Fritzbox 6490 mit 7.20 und Fritz Repeater 3000 mit 7.27

 

Abbrüche bei Videokonferenzen sind leider an der Tagesordnung... Zum Teil bis zu einer Minute. Der Downstream bricht komplett weg, der Upstream bleibt, d.h. alle können mich sehen und hören, aber ich niemanden in diesem Zeitraum.

Die Info von @HerrKoch durch AVM ist hierbei wirklich aufschlussreich, dass ein Update seitens der Fritzbox erforderlich wäre.

 

Ein absehbares Update wäre daher in Zeiten von Home-Office und auch der offenen Sicherheitslücke sehr wünschenswert.


@HerrKoch  schrieb:

Ich hatte nochmal Kontakt zum AVM Support, laut Aussage des Beraters muss die 7.27 nicht nur auf dem Fritz!Repeater 3000 sondern auch auf der Fritz!Box 6591 drauf sein, damit das Problem komplett gelöst ist (und er hat bis dahin auch empfohlen, die Layer-2 Beschleunigung zu deaktivieren). Also auf geht's, Vodafone! 😉


Da muss ich dir leider die Hoffnung nehmen: Ich habe hier eine (eigene, nicht Vodafone) Box 6490 mit Version 7.29 und einen Repeater 1200 mit Version 7.27 und das Problem besteht weiterhin. Wenn ich die Layer 2 Beschleunigung deaktiviere scheint es zu funktionieren.

Ich könnte auch mit ausgeschalteter Beschleunigung leben, maximal lästig ist halt, dass die Option nicht persistent ist.

Hatte jemand noch mal Kontakt mit AVM und hat eventuell Neues hierzu?

b0fh
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Ich habe den Repeater auf die gestern veröffentlichte Version 7.29 aktualisiert. Auch sie behebt das Problem nicht. Schade, AVM!