1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Nach vielen Wochen weiterhin nun die Kanalwerte sehr kritisch... Bitte um Techniker.
Kekse
Digitalisierer
Digitalisierer

Da ich nun meinen alten Account wieder hab, dafür danke nochmnal! - Zu einem größeren Problem;

 

Hier in der Umgebung, sind viele neue Bauten dazu gekommen. Und dementsprechend, sind die Kanalwerte dauerhaft schlecht geworden. Entweder - (was ich ehr mit rechne) - müssen die Pegel am Verstärker neu eingestellt werden, oder das Segment ist nun langsam dauerhaft überlastet. Letzteres würde mich jedenfalls auch nicht wundern. Da leider sehr viele gleich die 1GBit Tarife buchen und die Hardwareverbesserung oft weit hinterherhängt bei den Segmenten...

 

Und ja, das übliche alles schon durch gegangen. Alle Kabel kontrolliert, Dose kontrolliert, usw. usw. Selbst den Router direkt beim Verstärker mit einem 10cm Coax Kabel, Router sowie Verstärker mal paar Minuten vom Strom usw. hilft alles nicht mehr...

 

Es ist ja nun auch schon gut ca. 6-7 Jahre her, als das letztemal die Pegel neu angepasst wurden.

 

Daher bitte ich um einen kostenlosen Service eines Technikers mit Messgerät um die Pegel neu einstellen zu lassen.

 

Zugänglichkeit usw. alles gewehrt... Der Rest dann per PN.

 

Freue mich sehr auf *moderatorische* Hilfe! Smiley (überglücklich)

 

Liebe Grüße, Kekse ^-^

 

Screenshot 2022-06-14 at 19-33-27 FRITZ Box 6490 Cable.png

Edit:

Die Upload Werte (QAM manchmal 3 auf 4-16) sind natürlich am Abend noch schlechter und seit 2 Tagen gibt es auch neben 80-100ms nun auch Paketverluste.(gemessen durch Teamspeak über mehrere Server und durch längere Pingtests). Latenzen sind sonst vorher immer auch zu Prime Time bei stabilen 19-23(durchschnitt ohne große downloads) ms gewesen.

 

Edit2:

Scheinbar haben es in der Nähe auch nun endlich andere gemeldet;

Screenshot 2022-06-14 at 19-53-55 Netz-Assistent.png

Allerdings bedarf es trotzdem einen Techniker, da es vorher auch schon 2x zuvor vorgekommen ist, und wie man sieht, die Kanalwerte selbst dadurch nicht mehr besser wurden...

24 Antworten 24

EDIT:

 

PS: Die Werte sind so schlecht, wenn auch die Fritte direkt am Verstärker hängt.

Momentan wird das Haus komplett saniert und alle neuen Verkabelungen/Cat8/Switch usw. werden so installiert, dass praktisch keine negativen Einflüsse von außen oder der Installation sein können. Zudem hab ich aktuell einen Stormmac an der Hand mit einem teuren Messgerät der vorher und danach nochmal alle Leitungen im Haus prüft, ob alle super sind. Nur am Verstärker selber, weiß ich genau, nicht Handanzulegen, da man sonst auch zwar für sicher selber gute Werte "herbeizaubern" kann, man aber gleichzeitig die Nachbarn damit stören könnte. Daher einen beauftragten Techniker holen. Auch jeden Anzuraten! Sonst gibs auf lange Sicht größeres Chaos in der Straße usw. Denn das am lauteste schreien im Netz bringt halt auf lange Sicht für alle nur negativen Folgen... Ein super Erfolg ist immerhin auch endlich, dass diese ganzen TV Dämpfer nicht mehr installiert werden oder sogar raus genommen werden...

 

Wer sich auch mal intensiv mit Cat8 und derren Kaystonestiften außereinandergesetzt hat (praktisch Neuland und sehr aufwändig im vergleich zum "Kabel rein ballern und geknickt in der UP Dose zusammen fummeln), dass ganze ohne jegliche Knicke und Kurven min min 10cm Radius, weiß sicher wo von ich rede... ^-^ Das macht man nur bei sich nur einmal im Leben!

Moni_GK
Administrator:in
Administrator:in

Hallo Kekse,

 

das klingt zumindest mal sehr aufwendig aber zukunftssicher.

 

Den Techniker hab ich Dir beauftragt. Der Kollege wird sich zur Terminvereinbarung direkt bei Dir melden.

 

Grüße Moni

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!

Hallo @Moni_GK , @ERFD und ihr lieben Liebenden! ^-^

 

Also der gute Techniker war da! Mal wieder sehr kompetent!

Die alte 6490 schien wohl langsam in die Rente zu wollen, wobei ich im nachhinein denke - dass das Problem doch an 2 anderen Stellen lag. Am meisten hab ich mich aber geärgert keine Backups vorher abgespeichert zu haben, dann aber doch relativ aktuelle noch gefunden! Aktuelle Backups einzelner Einrichtungen vom alten Router. (Aufwendige übersichtliche IP Adress-Zuordnungen mit Reservierungen), wie auch immer...

 

Trotz meiner Sorgfälltigen kontrollen an allen Stellen, lag es wohl an einem wackeligen Kontaktstift und oder auch am Modem vom Router selber oder doch wegen dem Rückstörer im Segmentnetz. Der Techniker meinte, dass die Anbindung top sei. Und der Rückwegstörer tatsächlich zusätzlich noch mit einwirkte, da die neueren das schon besser kompensieren können...

Der Rückwegstörer scheint hier in der Region auch ein längeres Problem darzustellen. Da gibt es wohl ein größeres Problem wo man wohl erst warten muss, dass sich weitere Kunden dazu mit melden/beschweren...

- Da dieser Auftrag wiederrum schon explizit von Vodafone zusätzlich kommen muss. - Laut Aussage des Technikers.

 

Zurück nochmal zum Anfang;

Der Techniker tauschte mir die alte gegen eine nagelneue 6591 nach Wunsch, da wir die HomeBox Option ohnehin gebucht haben. (Die Webaufrufe zur Konfigurationen der Box sind super schnell, was das einrichten etwas entspannter macht! Allerdings viel Ärger, was AVM mit ihrer Aktuellen Version geleistet hat! Teilweise Funktionen weg, die absolut Sinn gemacht haben.., und Funktionen rein - die teilweise nicht funktionieren wie sie sollten! Oder nach einem Neustart des Routers nicht mehr aktiv sind. Thema Kindersperren/Netzwerk IP Reservierungen usw. aber dazu mach ich später ein neues Thema auf, dass ich dann hier und bei AVM/Reddit poste... "Scheinbar gibt es immer weniger Leute, die sich mit manchen Themen vernünftig auseinandersetzen...). Jedenfalls läuft die 7.29 für die 6591 nicht so toll wie auf der 6490.

 

Nun.., mir waren die dBmv Werte dann doch wieder zu hoch gewesen beim Router und am nächsten Tag hat sie angefangen ständig alle paar Minuten bis halb Stündchlich neu zu Synchronisieren! - Dachte mir; "Das kann doch jetzt nicht wahr sein!" Nagelneuen Router, noch gesehen wie der Techniker die Aufklebersiegel entfernte vom Karton!

 

ALSO NOCHMAL alles genau durch gecheckt, jeden Kontakt der Kabel nochmal geschaut, UND TATSÄCHLICH, war direkt am Verstärker ein Kontakt nicht ganz fest gewesen(vermutlich hab ich den Techniker zuviel abgelenkt mit gequassel). Um ehrlich zusein, hätte ich nach allmeiner Erfahrung nie gedacht, wie wackelig auch Kabel mit den Kontakten sein können bei einem Koax Kabel mit einer popeligen einzelnen Ader!!! Smiley (wütend)Smiley (überglücklich) - und welchen großen Einfluss sie haben können! Und ZACK, ganze 10 dBmv werte nach unten und der Router lief stabil nun ohne synch oder neustarts seit vielen Stunden! (Von 51dBmv auf 40,3 bei allen Up Kanäle - Laut Liste im grünen Toleranzbereich.)

 

Sogar einen weiteren 256qam im down Kanal mehr!

 

Screenshot 2022-06-29 at 21-12-03 FRITZ Box 6591 Cable.png

 

So und nun aber wieder ganz am Anfang. Die QAM im Up sind wieder nicht sonderlich gut. Es läuft zwar alles, aber hin und wieder gehen doch noch die Latenzen hoch. Und ich denke mir, da der Techniker das sagte, das etwas weiter weg, da tatsächlich n größerer Störer sei. Dass das doch sicher mal gezielt behandelt werden sollte. Da ja, was ich vor einigen vorigen Posts von mir Berichtet habe, die Werte Woche für Woche schlechter wurden. Und der Netz Assistent das ja auch ständig bestätigt. Wäre doch mal wieder Zeit, paar Tausend Haushalte lahmzulegen um den Störer ausfindig zu machen! *fg*

 

Zu guter Letzt, (an der Stelle sorry für die ganzen Texte...) würde ich drum bitten diesen Thered noch nicht zu schließen!* Ich werde die Tage nochmal genau alles durchgehen und auch nochmal schauen, wie die Werte direkt nochmal am Verstärker aussehen - um ganz sicher zu gehen... Ansonsten werden wir nicht nochmal drum herum komm, dass nochmal ein Techniker kommen muss, denn als er hier war, waren dann doch 3 Up Kanäle auf 64qam. Kann aber nur zu diesem Zeitpunkt pures Glück gewesen sein. Er meinte auch, dass sowie so eigentlich, gerade wenn die down Kanäle gut aussehen, die Up Kanäle alle bei 64qam festkleben sollten...

 

Also wäre toll, wenn sich vielleicht nochmal ein Moderator hier das ganze noch einmal anschaut, ob man endlich was gegen diesen seit Monaten nun, immer wiederkehrenden Rückwegstörer machen könnte. Herz Lachender Smiley

 

Bis später* Gruß Kekse ^-^

Moni_GK
Administrator:in
Administrator:in

Hallo Kekse,

 

danke für Deine ausführliche Schilderung. Der Rückwegstörer ist sogar schon in der Bearbeitung. Ich habe ein Infoticket für Dich eingestellt.

 

Grüße Moni

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!

@Moni_GKvielendank!

 

Na das ist doch super!

 

Heute sind bisher 2 Up Kanäle schon mal stabil auf 64qam nachdem heute morgen zwischen 7-9 Uhr ca. das Internet weg war.

 

Verfolge gespannt das Ticket und melde mich zurück, sobald das Ticket abgeschlossen sein soll. Smiley (fröhlich)Herz

Kekse
Digitalisierer
Digitalisierer

Besser spät als nie! ^-^

@ERFD  und besonders @Moni_GK ein *mega" herzliches Dankeschön! - Für eure tolle Hilfe und Unterstützung! HerzSmiley (überglücklich)

 

Seit Monaten läuft nun alles super und stabil! - Nur die üblichen Geschichten; wenn mal wieder wo an einer Straße gebaut oder vom Netzbetreiber was gewartet wurde, oder tatsächlich irgendwo was größeres ausgefallen ist und die Störungseiten mit Meldungen überflutet wurden... 🙂

 

Ich hab mich mitlerweile auch, durch die Sanierungsarbeiten hier, intensiv mit der Materie Kabel außeinander gesetzt, in Bezug auf Pegel, Dämpfungen, Stromströme, Schirmungen, Durchmesser der Adern(Seele), Kombinationen aus MMDs, Verstärkern, HÜPs usw. usw. usw. Also letztlich kann ich mitlerweile alles allein vor Ort was ein Techniker kann und teilweise leider sogar besser, nach all meinen Erfahrungen und Bekanntschaften der letzten Jahre! *fg* ^-^

 

Der Vorteil liegt auch auf der Hand. Die Werte sind fast alle Perfekt, ob es im 3.0 UND ODER im 3.1 EuroDocsis liegt! Und ohne dass man andere im Kabelnetz nach draußen stört!

 

Das Problem was ich dadurch auch leider feststellen musste, ist vorallem auch EuroDocsis 3.0 und 3.1! Denn um bei beiden perfekte Werte hinzubekommen, sind weitere kleine Komponenten meistens wichtig und entscheidend! Da sonst das eine oder das andere im schlimmsten Fall hin und wieder ausfallen kann(zu schwach ist) und oder vom CMTS für eine gewisse Zeit deaktiviert werden kann(Eurodocsis 3.1 *meist im Upload*).

Die Lösung dafür ist ein simpler günstiger "UHF-Entzerrer" der die Dämpfung nur im "Hochfrequenzbereich" etwas dämpft. NUR ALS BEISPIEL!

So etwas hier z.b.:

https://antennenland.net/UHF-EQ-862-8

Die Beschreibung dazu ist mit auf der Seite, was es genau macht.

Natürlich muss man schauen, wie die Installation aussehen soll. Ob z.b. - mit oder ohne MMD, mit oder ohne einen Verstärker. UND ob - wenn man kein MMD brauch - die Werte ohne alles direkt am HÜP nicht schon fast perfekt sind. Natürlich je nach Standort! Und Verstärker und Dämpfer werden so oder so letztlich gebraucht, wenn man mehr als nur Internet im Haus haben möchte. Für Kabel TVs und Radio direkt über Splitter/Kabel...

 

So... genug ersteinmal wieder geschrieben! ^-^

 

Nochmals vielen dank!

Mit freundlichen Grüßen, das Kekse! ^-^

Hi @Kekse da danke ich doch für den Tipp mit dem UHF Entzerrer.....werde ich auch mal probieren.....Grüße haegar2609

Ich bin kein Mitarbeiter von Vodafone und kämpfe mit ähnlichen Problemen, die ihr anderen Kunden auch habt! Und bitte keine Anfragen über PN stellen!

Hallo @haegar2609 😄

Na das treut mich doch!

Dass hier tatsächlich, ein angeblich normaler User, sich hier so schnell meldet! Damit hätte ich nicht gerechnet! 😛 Mal am Rande; Laut deinem Profil bist du *sowas von mindestens* ein *unbezahlter* Vodafone-Mitarbeiter! 😜

 

Paranoidmodus an:

Zufällig nach meinen Beitrag gestern, kamen auch ungewöhnliche Schluckaufs zustande, bei meiner Leitung! Da hat doch sicher wer - bei der Mietbox von "Euch" - mal nachgeschaut! HE?! ;D

Hab das mal gesehen bei einem Techniker* wie das aussieht auf dem Gerät, wenn er sich die Werte übers Internet von der Mietbox anschaut...

Paranoidmodus Ende.

 

@haegar2609den UHF Entzerrer hab ich mir auch erst bestellt! Momentan hab ich wieder alles zurück angeschlossen. Bis dieser angekommen ist! Wenn du möchtest, kann ich ja dann später nochmal darüber berichten! 🙂 Nur um klarzustellen, dass ich hier noch nicht fertig bin mit meiner PerfektionsChaosKrankheit* ^-^

 

Sei bitte auch so gut, alles was du da machst, geschieht auf eigene Gefahr gel*! ^-^ Und sollte nicht andere beeinträchtigen.

 

Daher wichtiger Tipp noch; das Kabel vom Hüp immer zuerst zur Erdungschiene mit den 2 oder 4 männlichen F Steckern! - Das an einem Grün/Gelb Makierten Leiterdraht verbunden ist! Für die Schirmung halt auch ganz wichtig. Und vorallem für die Norm*

 

Danach dann eben erst das Kabel zum Verstärker/MMD oder direkt zum Modem/Router.

 

Dann letzter Tipp noch; du wirst ja sicher auch kein teures Messgerät haben, oder?

Wenn du stolzer Besitzer einer Fritte(Fritzbox) bist, oder einen anderen Router der die Kanalwerte dir gut anzeigen kann. Fang am besten erst damit an, den Router direkt am Hüb anzuschließen(wie oben erwähnt die Erdung nicht vergessen), paar Minuten dran hängen lassen. Und mach dir Screenshots von den Basiswerten, wie es ohne alles halt ankommt.

 

("Das alle Kabel richtig geschrimt und angeschlossen sind, versteht sich ja von selbst. =)")

 

Hier einmal meine Beispiele:

 

Ohne Versträker und ohne MMD(Multimediadose):

02 Screenshot_2023-03-24 FRITZ Box 6591 Cable ohne MMD ohne Verstärker.png

 

Mit Verstärker - ohne MMD:

01 Screenshot_2023-03-24 FRITZ Box 6591 Cable ohne MMD mit Verstärker.png

 

Mit Verstärker und MMD:

03 Screenshot_2023-03-24 FRITZ Box 6591 Cable mit MMD mit Verstärker.png

 

Fällt was auf? Alle Screens nach ca. 15-30min gemacht.(und nur provisorisch fix alles angeschlossen gehabt) Aber worauf ich hinaus möchte: Ohne alles, gab es am wenigsten Fehler generell beim Start schon! Ich muss auch betonen, dass diese Fehler meist beim Start geschehen und das was du hier siehst, meist auch so über mehrere Stunden so bleibt. Also die Fehler die man hier sieht, sind gleich beim start schon entstanden und sind nicht weiter hoch gegangen!

Also die abstände von 15-30min nur für die Screenshots, um sicher zugehen, dass sich die Pegel halbwegs alle eingepegelt haben. Und um letztlich so vergleichen zu können.

 

Dazu muss ich auch noch sagen, dass ich bei der Sanierung noch die alten langen Kabel belassen habe wie sie sind. Also die Kabel z.b. zum MMD, ist noch nicht gekürzt und somit optimiert. Nur zusammen gewickelt, aber mit abstand zu anderen Kabeln.

 

Hier auch mal die Quellen, wie ich zum Entzerrer kam:

Hier der Tipp mit dem UHF Entzerrer und den guten Beschreibungen rund um:

(achte auf der Seite dabei, dass man bei diesem Link schon auf Seite 3 ist)

https://www.vodafonekabelforum.de/viewtopic.php?t=42379&start=20

 

 

Zu guter letzt; Obwohl ich es noch für mich behalten wollte..;

 

(Da es NIRGENDS klar dokumentiert wurde im Internet! Oder auch nicht letztlich durchgezogen oder abgebrochen wurde von Leuten. Da es dazu dann ehr von unwissenen möchtegern Laien/selbst ernannten Fachmännern* Warnungen ausgerufen wurde oder es für praktisch nicht machbar sogar hingestellt wurde...)

 

Ich versorge hier praktisch 3-4 Haushalte mit Internet. Und da der Keller noch Saniert wird, ist da momentan kein guter Platz für den Router. Was habe ich also getan? Ich hab die ganze Kabelstrecke nochmal durch *neue breits installierte* Cat8 Ethernet(Lan) Kabel verbunden! Also vom HÜP(<-Koax->)Versträrker(<-koax->)MMD(<-LAN ca.15-20meter->)Router.

 

Was ist das Ergebnis? KEINE UNTERSCHIEDE! Sofern alles sauber verbunden ist!

 

Ich hatte mir dazu zu-erst solche Koax-Lan Adapter besorgt gehabt. Sowas hier:

 

koaxlanadapater.jpg

Alles angeschlossen gehabt und siehe da, es funktioniert! Internet war da. Aber warte! Ein blick in die Kanalwerte - viele Fehler! Was war der Grund? Schau dir mal die Adapter genau an! Da fehlt doch die Schirmung bei den Lan! x) Was hab ich gemacht? Alu-Papier und Panzertape! Sauber verarbeitet und die Kontakte zum weiblichen Lanstecker damit erfüllt! ;D Siehe da! Die Werte waren wieder so wie vorher, ohne die Lan Strecke! Die Schirmung ist wie gesagt das aller wichtigste bei alldem!

 

Wenn du aber in der Lage bist, selber mit Keystone Steckern und Koax Stiften(Mit Kompressions Zange und zubehör) dir alles selber zu basteln. Bastel dir gleich selber ein Koax Lan Adapter. Indem du ein männlichen Keystone Lan Stecker nimmst und da ein Koaxkabel einbindest.

 

Cat8 hat im übrigen den Vorteil, das die Adern dort statt awg 23, awg 22 dick sind. Also dicker als bei Cat7. Und die Schirmung ist halt sozusagen auf max, eben drum um 40Gbit 2000 Mhz da durch jagen zu können. Zudem mitlerweile nicht sehr viel teurer als Cat7.

 

Also falls wer mal eine Sanierung bei seinem Haus in erwägung zieht, brauch und sollte nur noch gutes Lan verlegen! Am besten immer 2x2 doppeldose in jedem Zimmer mit einzelnen weiblichen Keystoneanschlüsse! 😃 Dann hat man die endlose Möglichkeit per simpelste Adapter was herzuzaubern. Ob TV, Telefon, Drucker, Computer usw. usw.

 

Hier nur ein Beispiel von den Unterputz Keystone anschlüsse:

(Nicht unbedingt diese Marke hier zu empfehlen von deleycon! Der Link hier dient nur als Beispiel wie das aussieht!)

https://www.amazon.de/deleyCON-Keystone-Dose-Jack-Modul/dp/B076F7YDDS

Dann kannste halt später über RJ45 die 40Gbit realisieren, ohne GG45 Anschlüsse!

 

Wer das hier auch verstanden hat, dem sollte klar sein, dass diese ganzen überteuerten Coax zu Lan *Konverter*, damit überflüssig sind in den meisten Fällen! Die dann sogar noch die Bandbreite auf nur 100Mbit reduzieren... Sofern man nur Kabel hat, können die Sinn machen. Aber bei Lan Verkabelung im Haus, brauch man diese damit nicht!

 

Also um nochmal klarzustellen, was ich hier bewerkstelligt habe, (und ja, da hau ich voll auf die **piep**e), ist bisher nicht klar im Internet dokumentiert mit der heutigen Technik und derren Möglichkeit! Wichtig bei alldem ist natürlich, das die Qualität stimmt. Also ob das ganze auch mit kleineren Adern klappen würde wie bei einer Telefonleitung. Denker da aber mit sicherheit nicht, wegen fehlender Schrimung!

 

Nochmal für alle anderen, die das hier Lesen sollten;

Schirmung/Anschlüsse und Verarbeitung sind bei alldem das wichtigste! Immer besser 3x kontrollieren ob alles gut *verbastelt* und angeschlossen wurde!

 

@haegar2609also wenn du möchtest, meld ich mich dann später nochmal bei dir. Auch mit Screenshots, sollte ich die Werte alle super hinbekommen haben und der Entzerrer was gebracht hat.

 

MfG. das Kekse! ^-^

Kekse
Digitalisierer
Digitalisierer

Edit:

Man beachte bitte auch die Dämpfungswerte um das es hier am Ende geht.

 

PS: Warum es keine günstige Koax-Lan Adapter MIT ÜBERGANGS SCHIRMUNG auf dem Markt gibt, nur so ein teures 40 Euro Kabel mit Lan zu Koax, ist für mich auch Schleierhaft!

 

Falls sich hier also ein Ansprechpatner finden lassen sollte, von einer Firma oder eines Unternehmens, die das herstellen könnten?! Dann bitte machen! GARANTIERT eine sichere Investition/Marktlücke!!!

 

dasKekse ^-^

Hallo @Kekse ein Superuser ist ein Kunde wie du selbst, der Ratschläge im Umgang mit Vodafone und deren Technik gibt. Wobei ich seit Aufschaltung des Cable Max nur Probleme damit habeSmiley (traurig) Ich mach das freiwillig wie viele andere SU, aber nicht im Auftrag von Vodafone, sondern im Interesse der vielen Kunden die Probleme haben. Im Moment würde ich ob der Qualität und Performance von Vodafone niemandem dazu raten, einen Vertrag abzuschließen, es sei denn man hat keine andere Wahl als Internet über Kabelanschluß. Es wurden zuviele Gigabit Anschlüße verkauft, aber die nötige Infrastruktur dafür wurde nicht ausgebaut. Das ist Vodafone jetzt auf die Füße gefallen. Deine Thread werde ich weiterhin mit Interesse verfolgen. Im Übrigen sind deine MSE-Werte nicht gerade toll(ziemlich niedrig), das heißt dein Signal kommt nicht sonderlich gut bei dir an. Ich bleibe dran.....Grüße haegar2609

Ich bin kein Mitarbeiter von Vodafone und kämpfe mit ähnlichen Problemen, die ihr anderen Kunden auch habt! Und bitte keine Anfragen über PN stellen!