abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Nach Routertausch täglische Neustarts notwendig / DOCSIS Werte?
Ralf987654
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo Zusammen,

 

habe einer 20er Kabelleitung und mich mit dem Support ausgetauscht, da ich Probleme anderer Art (VPN) hatte. Da man ja leider bzgl. Support immer in Standardprozeduren gefangen ist, wurde mir zuerst das alte Unitymediagerät (Router) als Grund genannt und zum Austausch eine VodafoneStation aufgedrückt. Natürlich hatte das nichts mit meinem Anliegen (IPv4/IPv6) zu tun aber wäre mir ja egal gewesen, wenn nicht seit dem Tausch der Betrieb unerträglich instabil geworden ist und ich gezwungen bin den Router quasi täglich neu zu starten damit über haupt eine Internetverbindung ansatzweise funktioniert. Ein Technikereinsatz war leider selten ernüchternd, da der gute Herr kam den Router neu gestartet hat und wieder gefahren ist....... und ich starte weiterhin jeden Tag den Router neu da nichts mehr geht..... Aber woran könnte es liegen? Man findet oft den Hinweis eine eigene FritzBox zu nutzen, aber die technische Grundfunktion sollte nun auch über die Vodafone Station funktionieren, so mein Verständnis und Anspruch. Kann aber möchte nun ungern tauschen, da die "Schuld" bei einer eigenen Box sehr einfach zu mir transferierbar ist und vielleicht ich dann in der Nachweispflicht bin. Alles sehr unschön und nervig wie ich finde.   Könnt ihr mir bitte etwas zu meinen DOCSIS Werten sagen?  Sind die in Ordnung oder gibt es Auffälligkeiten wo ich doch nochmal den Techniker per Support ansprechen sollte?  Besten Dank für Eure Tips vorab! docsis.JPG

 

 

12 Antworten 12
Kurtler
SuperUser
SuperUser

Bei dir liegt ein Rückwegstörer vor. Dieser muss erst gefunden und beseitigt werden. 

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Danke Dir. Den Begriff lese ich hier öfters, was kann ich mir darunter vorstellen?

Eine Störquelle die bestimmte Frequenzen unbrauchbar macht?

Man ließt im ~700MHz Bereich etwas von Mobilfunkfrequenzen und auch Signale vom Flughafen werden genannt.

Kann ich da selbst etwas sinnvoll probieren? z.B. ein besser geschirmtes Anschlußkabel oder hilft nur der Techniker der das Signal neu einpegelt?

Welcher Wert im DOCSIS Status muß sich positiv verändern?

 

An der Kabeldose ist derzeit über einen Splitter noch ein Unitymedia Kabelreceiver angeschlossen, den ich kaum noch nutze. Ein Versuch wäre den Router also mal direkt an die Dose anzuschließen. Welcher Wert gibt über den Rückstörer Auskunft?

Danke!

 

Hallo @Ralf987654 ,

 

ein Versuch wäre es Wert den Router ohne Splitter anzuschließen, normal sollte die Modulation der Upstreamkanäle bei Qam 64 liegen.

 

Gruß

Hermes1

Danke @Hermes1 

 

Beim "Direktanschluß" ohne Splitter geht die Empfangsleistung je Kanal kräftig nach oben und die Sendeleistung verringert sich. Aber an der Modulation im Upstream kann ich keine Änderung sehen, oder?docsis2.JPG

Ein Rückwegstörer ist ein HF Signal, das von einem defekten Gerät in deinem Rückweg eingestrahlt wird. Normalerweise laufen die US-Kanäle auf 64QAM, diese werden bei einem Rückwegstörer aber heruntergeschaltet, damit sich deine Box und die Kopfstation überhaupt noch verstehen.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Danke @Kurtler 

 

Mmmh, ok das kann schwierig werden in einem Mehrfamilienhaus wo ich selbst zB noch etliche Wifi-Netze auch aus anliegenden Häusern empfange. HF Störer sehe ich somit potentiell in ähnlicher Reichweite bzw. nicht in meinem Einflußbereich.

Das 2,4GHz Band ist eigentlich zu und da funkt neben Wifi auch etlich Zeugs der Nachbarn wie Nuki-Schlösser über BT etc. Nutze selbst nur noch 5Ghz und da sind Beeinflussungen durch den naheliegenden Flughafen erkennbar. DECT ist sicher auch reichlich in Gebrauch .....  Ist bekannt in welchen Frequenzen natürlich dann auch deren Oberwellen sich mögliche Störer des Uplinks bewegen um so auf die Geräte zu schließen die in Frage kommen?

 

 

 

Das hat mit WIFI nichts zu tun.

 

Die Störer stört die US-Frequenzen 31 - 37 - 45 und 51 Mhz. 

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Also eher Richtung CB Funk mit dessen Oberwellen. DECT passt auch nicht...

Auch nicht. CB Funk läuft auf 27 Mhz. 

 

Es handelt sich dabei um ein defektes Gerät und keine Geräte, die regulär auf ihre Frequenzen unterwegs sind.

 

Kann auch ein Router sein.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!