abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Mein Upload zu (legalen) file sharing seiten ist bis zu 10-mal langsamer ohne(!) VPN als mit.
schemax
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Meine Verbindung ist 400down/50up.

Ich habe festgestellt, dass mein Upload zu gewissen Seiten viel langsamer ist als er sein sollte. Ich dachte immer, dass es an den Seiten liegt, aber ein Freund, der bei der Telekom ist, hat mir seinen Uploadspeed zu den selben Seiten gezeigt und dieser nutzte seine volle Bandbreite.

 

Nun war ich natürlich nicht sicher, ob es an meinen Einstellungen/router liegt (beim speedtest ist alles okay).

Um meine Einstellungen vollkommen auszuschließen, habe ich nun versucht auf die gleichen Seiten mit VPN hochzuladen.

 

Zu meiner Verblüffung war die Geschwindigkeit da um das 10-fache höher (bis zu 4500kb/sec, was unter diesen Bedingungen eine realistische Vollauslastung darstellt)

 

Dies betrifft fast alle legalen Seiten mit der Ausnahme von Google Drive.

 

Hier der test von gofile.io (gestern abend und nochmal heute getestet):

 

Upload ohne VPN: 370kb/s

WithoutVPN.PNG

 

Upload mit VPN (Frankfurt): 3580kb/s

WithVPN.PNG

 

Getestet mit Firefox, Chrome, Edge, Opera auf zwei verschiedenen desktop PCs, die beide via Gigabit LAN Kabel mit dem Router verbunden sind. Verschiedene MTU Einstellungen wurden ausprobiert (nicht dass MTU den Unterschied erklären würde, aber ich ging auf Nummer sicher)

 

In den besten Fällen bekomme ich ~1500kb/sec ohne VPN, aber trotzdem noch 3500-4000kb/sec mit VPN.

 

Ich wäre dankbar, wenn mir jemand erklären würde, warum es mit VPN so viel schneller ist und wie ich die selbe Geschwindigkeit bei allen Seiten ohne VPN erreichen kann. 

 

Mit freundlichen Grüßen,

Rob

4 Antworten 4
reneromann
SuperUser
SuperUser

Mit VPN verwendest du höchstwahrscheinlich ein anderes Routing - und das kann schon reichen.

Denn wenn auf dem Weg zu den Servern irgendwo eine Teilstrecke oder ein Knoten -auch außerhalb des Netzes von Vodafone- überlastet ist, geht halt nichts mehr. Mit VPN und einem anderen Routing (weil du dann ja von deinem Anschluss erst zu einem Server des VPN-Anbieters gehst) umgehst du dann diese überlastete Teilstrecke oder den überlasteten Knoten - daher geht's dann dort schneller...

Danke für die Antwort. Gibt es einen guten Weg das zu testen?


Ich werde trotzdem mal die Route mit traceroute untersuchen, denn der Unterschied im routing von einem VPN von Frankfurt und direkt von München wäre interessant.

 

Und ich habe, seit ich mich erinnern kann, bei diesen Seiten nie mehr als ~1500kb/sec bekommen, zu keiner Tageszeit. Möglicherweise ist da general was defekt auf der Route.

 
schemax
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Wie erwartet ist der Hauptknotenpunkt in Frankfurt (danach genau die gleiche Route), also wenn es was mit Routing zu tun hat, dann muss da was innerhalb von Deutschland gehörig schief gehen...

reneromann
SuperUser
SuperUser

Du gehst bei Weitem nicht immer über Frankfurt.

Es gibt auch genug Peerings, die Frankfurt komplett umgehen -- Frankfurt wäre gar nicht in der Lage, allen Traffic deutschlandweit aufzunehmen und zu verarbeiten.