abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Massiver Paket Verlust
Stiefel1234
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo zusammen,

ich hab die letzten Tage mit massivem Paketverlust zu kämpfen.

Ich kann leider kein genaues Schema erkennen. Manchmal funktioniert es 3h ohne Probleme, manchmal hab ich innerhalb 30min 20% Paketverlust. (hab paar Beispiele in den Anhang gepackt)

Dabei ist es egal welchen Zielhost ich kontaktiere, sobald ich bei einem Paketverlust habe, habe ich Paketverlust zu allen Servern.

 

Laut Webseite gibts bei uns keine Störung. Was ich mir definitiv nicht vorstellen kann. Wir hatten seit Anfang 2022 absolut keine Probleme mehr und sobald Vodafone irgendwas am Netz umstellt geht gar nichts mehr..

 

Ich bin darauf angewiesen, da ich 50% im HomeOffice arbeite, bei solchen Werten ist dies absolut nicht möglich!!

 

Hotline bringt mir absolut auch nichts, da wir kein VF Router haben und somit die Leitung nicht gemessen werden kann. Da müssen wir jetzt extra 3 Euro für den Router zahlen, nur dass die Leitung gemessen werden kann.

 

Bitte um Hilfe!

 

Gruß
Stephan

2 Antworten 2
Stiefel1234
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Update:
hier nochmal ein Auszug inkl. ping plotter

stiefel1234.eu.png

PingTracer 135.181.114.254 2023-11-20 11-38-17.jpg

das kann so echt nicht weitergehen....

Stiefel1234
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Update:

Hier noch die Werte aus der meiner Fritzbox:
Ich gehe stark davon aus, dass es mit dem Upload zu tun hat, da ich in Apps wie Teamspeak nur in "Sende" Richtung Paketverlust habe, in "Empfangs" Richtung ist der Paketverlust immer auf 0%.
Zur Info: Wenn ich Paketverlust in der Senderichtung habe, kann ich im gleichen Moment in Empfangsrichtung alles ohne Probleme hören.

Screenshot 2023-11-20 120048.jpg

 

Sofern diese Webseite stimmt, würde folgendes bedeuten:
https://www.vodafonekabelforum.de/viewtopic.php?t=39941

  • DOCSIS 3.1
    -60,0 bis 38,0 dBmV: sofortige Beseitigung
  • DOCSIS 3.0
    37,1 bis 41,0 dBmV: tolerierte Abweichung