abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Kurz vor Komplattausfall seit ca 3-4 Monaten
MarcelFollert
Digitalisierer
Digitalisierer

Schönen Guten Tag.

Nachdem mir bei der Hotline nach etlichen Versuchen nicht weiter geholfen wurde versuch ich mein Glück mal hier.

Zur Geschichte :

Ich habe seit ca 3-4 Monaten extreme Probleme mit meiner Internetverbindung.
Von den 1000 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload kommen im Schnitt ca 150-200 MBit/s im Download an und wenn es gut läuft ca 3-5 MBit im Upload raus. Dazu kommt ein Paketverlust von im Durchschnitt bis zu 50% und ein Ping von 40-80ms die auch zwischenzeitlich mal bis auf über eine Sekunde gehen.
Dazu kommen dann noch etliche reconnects wobei der Rekord an einem Tag bei 167 mal liegt.
Ich habe mittlerweile bestimmt 10-12 Tickets bei Vodafone über die Hotline geöffnet.
Diese werden aber im Schnitt nach maximal 48 Stunden als gelöst geschlossen. Der Fehler bleibt aber bestehen.
Ich habe mittlerweile 5 Techniker von Vodafone hier gehabt wovon mir 4 bestätigt haben das es ein Rückwegsstörer ist.
Der andere Techniker der auch der erste war, war einfach nur ein Vollidiot der meinte er kann alles mit seinem Handy erledigen. Er hat auch versucht mir son Mist zu erzählen das er mit dem Handy in den Verstärker geschaut hat wo alles Top sei. Worauf ich mein das das technisch garnicht möglich wäre war er beleidigt. Das was die anderen 4 Techniker meinten von wegen Rückwegstörer klingt schon eher plausibel da es sich auch in den Leitungswerten im Modem wiederspiegelt.

Nur was muss ich jetzt machen ?
Immer wenn ich anrufe wird ein neues Ticket eröffnet und es kommt ein Techniker zu mir der eh nichts bewirken kann. Die Tickets werden dann als gelöst geschlossen. Ich hatte auch schon Tickets die besagten das es sich um eine Netzstörung handelt aber auch die wurden nach maximal 2 Tagen als gelöst geschlossen.
Die Leitung lief Jahrelang problemlos.
Aber seit 3-4 Monaten ist sie einfach fast nicht mehr nutzbar.
Bei meinen Nachbarn die auch die Koaxleitung bei Vodafone haben treten überall diese Probleme auf.
Ich habe das Gefühl das es Vodafone einen feuchten Dreck interessiert.

Vielleicht habt ihr ja noch einen Tipp was ich machen muss damit Vodafone mal was dagegen unternimmt.
Vielleicht mag sich auch mal ein Admin dazu äussern.

 


Mit freundlichem Gruß

Marcel Follert

47 Antworten 47
Thomas
Moderator:in
Moderator:in

Hallo MarcelFollert,

 

schließt Du bitte mal unsere Hardware an und meldest Dich dann wieder hier. Wir prüfen dann den Anschluss uns stellen ggfs. ein Ticket ein.

 

Grüße

Thomas

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes!
Moin. Wie gewünscht hängt eure Kiste wieder dran. LG Marcel Follert
Claudia
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo MarcelFollert,

 

Dein Router ist jetzt seit fast vier Tagen online, heißt das im Umkehrschluss, dass kein Packetloss aufgetreten ist und Du deshalb keinen Neustart durchführen musstest? Beim OFDMA gab es in den letzten Tagen nur kurzfristig kleinere Fehlerraten.

 

Viele Grüße,

Claudia

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes!

Hallo Claudia,

das stimmt. Seit Freitag sind bisher keine nennenswerten Fehler mehr aufgetreten. Der Upload ist zwar noch am schwanken aber aktuell in einem für mich hinnehmbaren Bereich. Irgendwas ist definitiv passiert, denn so lange lief die Leitung schon länger nicht mehr ohne Störung. Ich werde das jetzt noch ein paar Tage beobachten und dann bei gleichbleibender Leitung das Ticket als gelöst schliessen. Dann kann ich auch wieder meine Box anklemmen damit ich wieder Telefon habe.

Vielen Dank schon einmal und hoffentlich bleibt die Leitung jetzt so stabil.

 

LG

Marcel Follert

Hi @ all.

Aktueller Stand der Dinge.

Mit der Vodafone Station läuft es soweit aber sobald ich meine Fritzbox 6591 anklemme gibt es nur noch Probleme

Es läuft dann 1-2 Std und dann verliere ich permanent die Verbindung.

Ich kann auch beobachten wie die ganze Zeit die korrigierbaren und nicht korrigierbaren Fehler ansteigen bis sich dann irgendwann der OFDMA verabschiedet. Ab diesem Zeitpunkt ist die Leitung nicht mehr zu nutzen bis ich die Fritzbox neustarte. Dann geht das ganze Spiel wieder von vorne los. Ich habe deshalb eine weitere 6591 angeklemmt aber auch mit dieser tritt das Problem auf.

Wäre nett wenn sich das mal jemand anschauen kann und ggf. ein neues Ticket aufmacht.

Ich habe jetzt erstmal wieder die Vodafone Station angeklemmt.

Anbei mal ein Screenshot von der Kanalübersicht der Fritzbox.

 

LG

 

Marcel Follert

Screenshot 2021-11-13 at 20-43-41 FRITZ Box 6591 Cable.png

Habe die beiden Fritzboxen jetzt auch über Nacht bei 2 Kumpels laufen lassen.

Dort liefen sie perfekt.

Es muss also irgendwas an meinem Anschluss sein was den fehlerfreien Betrieb einer eigenen Fritzbox verhindert.

 

LG

 

Marcel Follert

Claudia
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo MarcelFollert,

 

und mit der Vodafone Station gab es jetzt wieder keine Probleme? Wenn diese nur bei Fremdgeräten auftreten, sollte sich das mal AVM anschauen, denn dafür übernehmen wir keinen Support.


Viele Grüße,

Claudia

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes!

Schönen guten Tag.

 

Jetzt ist es auch schon wieder seit 4-5 Tagen so das der Fehler auch wieder mit der Vodafone Station auftritt.

Es passiert wieder das der OFDM plötzlich von QAM 1024 auf QAM 256 springt und  einige Zeit danach der OFDMA verschwindet.

Wenn das passiert ist gehen annährend keine Daten mehr durch die Leitung und es kann nur behoben werden wenn ich die Vodafone Station neustarte.

Habe dann nochmal testweise meine beiden Fritzboxen 6591 angeklemmt um festzustellen das enorm viele korrigierbare und nicht korrigierbare Fehler auftreten.

Wenn das Problem besteht ist die Leitung weder mit der Vodafone Station noch mit meinen eigenen Fritzboxen kaum noch nutzbar. Up und Download sind dann super langsam und der Ping und Paketverlust steigen enorm an.

Der Fehler tritt zwar nicht mehr ganz so oft auf wie vorher ist aber trotzdem extrem nervig. Im Schnitt passiert es 2-6 mal am Tag.

Es wäre nett wenn sich das nochmal jemand anschauen könnte.

 

LG

Marcel Follert

ERFD
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo MarcelFollert,

 

aktuell sind die Werte am Modem natürlich wieder in Ordnung. Am CMTS werden nur dann am Modem Frequenzen gesperrt, wenn das Signal nicht im Rahmen ist. Am Abend fehlen immer mal Informationen in der Historie. Kann aber auch sein das in diesem Zeitrahmen die private Box dran war.

 

"Habe dann nochmal testweise meine beiden Fritzboxen 6591 angeklemmt um festzustellen das enorm viele korrigierbare und nicht korrigierbare Fehler auftreten."

 

Auf welchen Frequenzen sind die nicht korrigierbaren Fehler?

 

Gruß Fred

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Hallo Fred,

Meine eigenen Geräte waren das letzte mal am 13.11 angeklemmt. Seitdem hängt nur die Vodafone Station an der Leitung damit ihr raufgucken könnt.

Besagte Frequenzen mit den nicht korrigierbaren Fehlern lagen auf 114, 138, 146, 618, 642, 650, 658, 674, 682, 698, 722, 730 und 738 MHz.

Ich habe auch mit der Vodafone Station immer noch das Problem das diese 1-6 mal am Tag neugestartet werden muss da ansonsten die Internetnutzung nicht mehr möglich ist. Erst spackt dann der OFDM rum und geht von QAM1024 auf QAM256 und kurze Zeit danach ist dann der OFDMA weg.

Danach gehen dann annähernd keine Daten mehr durch die Leitung und es kann dann nur durch einen Neustart der Vodafone Station behoben werden.

Das gleiche Problem hatte ich vorher auch mit den beiden Fritzboxen.

Wäre nett wenn ihr da was machen könnt.

 

LG

Marcel Follert