abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Kabel-Internet Verbindungsabbrüche / Fritz!Box sehr hohe nicht korrigierbare Fehler
mitchl
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Guten Tag,

meine Eltern haben massive Probleme mit Ihrem Vodafone Kabel Internetanschluss. Regelmäßig kommt es ab dem späten Nachmittag zu Verbindungsunterbrechungen. Inzwischen nutzen meine Eltern eine eigene Fritz!Box 6690 Cable als Router. Aus dem Ereignislog ist ersichtlich, dass die Verbindung regelmäßig unterbrochen ist mit der Begründung „Kabel-Internet antwortet nicht (Keine Synchronisierung)“. Eine Fehlkonfiguration von Clients (Notebook, Desktop-PC, Smartphones, etc.) schließe ich aus diesem Grund aus. Der Fehler muss meiner Ansicht nach irgendwo „auf der Leitung“ zu verorten sein. Ein weiterer Grund für meine Theorie ist, dass die Kanal-Übersicht in der Fritz!Box tausende nicht korrigierbare Fehler anzeigt, ich stecke nicht so tief in der DOCSIS-Thematik, aber ich vermute, dass das nicht so sein sollte.

Übersicht Fritz!Box Kabel-InformationenÜbersicht Fritz!Box Kabel-Informationen

Leider haben wir bisher vergebens versucht eine Behebung dieses Problems herbeizuführen. Oft wurden wir mit der Aussage konfrontiert, dass gerade Wartungsarbeiten durchgeführt werden oder es sich um eine übergeordnete Störung handelt. Ich versuche daher auf diesem Wege meinen Eltern zu helfen und suche nach einer Lösung. Ist es möglich, dass ein Vodafone-Techniker die Leitung einmal durchmisst und ggf. so den Fehler feststellen kann? Muss ggf. am Hausübergabepunkt etwas verändert werden (natürlich nur durch ein Vodafone-Techniker? Ich weiß, dass dort das letzte Mal vor etlichen Jahren etwas gemacht wurde. Dort befindet sich ein aktives Gerät (ein Verstärker o.ä.) in dem die Koaxial-Leitungen rein und wieder rausgehen.

Viele Dank und viele Grüße!

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Kurtler
SuperUser
SuperUser

Deine Pegel sind völlig außerhalb der Toleranz. Da muss ein Techniker vorbeikommen. Wende dich damit an die Hotline oder versuche es besser über Facebook oder Twitter, da es hier im Forum keinen Support mehr gibt.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

3 Antworten 3
Kurtler
SuperUser
SuperUser

Deine Pegel sind völlig außerhalb der Toleranz. Da muss ein Techniker vorbeikommen. Wende dich damit an die Hotline oder versuche es besser über Facebook oder Twitter, da es hier im Forum keinen Support mehr gibt.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Hallo Kurt,

 

ich möchte hier nochmal eine kurze Rückmeldung zu deiner Antwort geben. 

 

Unser Anschluss wurde inzwischen von einem Techniker eingestellt und es wurde auch der Hausanschlussverstärker getauscht (wohl defekt oder zu alt). Der Weg dahin war aber alles andere als einfach. 

 

Es ist eine wirkliche Katastrophe jemanden bei Vodafone zu erreichen, wenn man zwei mal anruft, hat man vier verschiedene Aussagen. Was für andere vielleicht noch wissenswert ist, dass man für eine Entstöriung den Vodafone Kabel Router anschließen muss. Bei eigenen Geräten wird keine Entstörung eingeleitet. 

 

Vodafone beauftragt regionale Techniker die den Anschluss dann entstören sollen. In unserem Fall hat die Terminabsprache weniger gut geklappt. Erst wurde ein Techniker für Samstag zugesagt, als der auch nach über eine Stunde nach der Zeit nicht aufgetaucht ist und man nochmal in der Hotline angerufen hat hat man die Aussage erhalten, dass man es auch nicht wüsste und man ja selber da anrufen kann. Im Nachgang wurde dann wohl ein neuer Technikertermin gebucht für Montag, 

 

Der Techniker, der uns besucht hat, war dafür wirklich freundlich und hat seine Arbeit wirklich sehr gewissenhaft und gut gemacht. Er hat sich wirklich Zeit genommen für die Fehlersuche und letztendlich den Anschluss auch erfolgreich entstört. 

 

Wir konnten anschließend unsere FritzBox wieder anschließen und diese läuft nun ohne Fehler auf den Kanälen. Auch kommt die gebuchte Geschwindigkeit an, zumindest bei der Verwendung von IPv4. Wenn man die IPv6 Unterstützung in der FritzBox aktiviert und über IPv6 einen Speedtest durchführt, erhält man "nur" 100 Mbit. Das ist mir aber letzendlich auch nicht so wichtig. 

 

In diesem Sinne: Danke!

 

Viele Grüße!

Freut mich, dass es nun läuft.

 

Ich mache hier dann ein Schloss dran.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!