abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Kabel Anschluß -- Ausfall der meisten Srnder
Sunny71
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Seit nun mehr 14 Tagen funktioniert unser Kabelanschluß nicht! Soll heißen, wir können kein ZDF, ZDFinfo, ZDF Neo, Pro7, Kabel1, Super rtl, rtl2, vox, kika, Sixx usw sehen!

Es gehen nur Sat und RTL und seit letzter Woche ein paar Dritte Programme.

 

Morgen kommt dann erst ein Techniker vor Ort zusammen mit jemanden von der Hausverwaltung, der sich das Problem anschaut!

 

Die anderen beiden Termine für die ich mir extra frei genommen hatte von der Arbeit wurden dann kurzfristig wieder abgesagt!

 

Also wenn unser Kabelschluß nicht im Mietvertag drin wäre.... also ich finde das ist nicht gerade Werbung für Vodafone, eine so lange Zeit in der nichts repariert wird!

 

Gut das wir Internet woanders haben.

 

12 Antworten 12
reneromann
SuperUser
SuperUser

@Sunny71  schrieb:

Also wenn unser Kabelschluß nicht im Mietvertag drin wäre.... also ich finde das ist nicht gerade Werbung für Vodafone, eine so lange Zeit in der nichts repariert wird!


Da liegt aber das Problem - für das Hausnetz ist -sofern kein separater Wartungsvertrag abgeschlossen wurde, der extra kostet- immer der Hauseigentümer zuständig. Wenn der sich natürlich Zeit lässt, dann ist das prinzipiell keine Werbung für ihn - aber Vodafone kann da wohl wenig für, wenn er sich nicht um die Behebung kümmert.

 

Denn ihr seid halt keine (direkten) Kunden von Vodafone - daher wird VF euch auch keinen Techniker schicken, sofern ihr nicht bereit seid, die dann immer anfallenden knapp 100 € Technikerkosten selbst zu bezahlen.

 


@Sunny71  schrieb:

Gut das wir Internet woanders haben.


Da würde die Sache übrigens ganz anders aussehen - weil du dann direkt Kunde von Vodafone wärest und der Techniker dann auch zu dir kommen würde. Aber mit einer gestörten Hausverteilung - eventuell sogar verursacht durch einen Defekt oder unsachgemäße Arbeiten im Haus - hat Vodafone nunmal primär nichts zu tun...

Es beruhigt mich schon mal, dass wir mit diesem Problem nicht alleine sind.

Wir haben das Problem allerdings schon seit Weihnachten  und es ist schlichtweg zum xxxxxx.

Ich weiß nicht wie oft wir schon die Störungsstelle angerufen haben und wie viele Tickets wir dafür schon bekommen haben. Mal soll ein Techniker kommen, der nicht erscheint, mal kommt einer und erklärt uns zum x.mal das ein schwaches Signal anliegt und der Fehler vom Tiefbau bearbeitet werden muss und und und.

Passieren tut nichts. Jeden Abend das selbe Problem. Es ist wie ein Ü-Ei ....welche Sender funktionieren und welche nicht. Leider sind wir durch den Vermieter an Kabel-vodafone gebunden. Leider können wir das ganze auch nicht durch das Internet kompensieren. Das Internet ist ebenfalls schwach und alles andere als stabil.

 Wir wissen nicht mehr was wir  noch tun können.

Wenn ihr einen guten Rat habt, dann her damit.

 

Aber der Vermieter ist Kunde bei Vodafone!

 

Und wenn Vodafone nichts dran ändern könnte, dann hätte wohl kaum ein Techniker mir am Telefon gesagt, das die Verstärker von Vodafone das wohl nicht schaffen, das Wohngebiet zu versorgen!

 

Und für die Technik ist doch wohl Vodafone zuständig und nicht der Vermieter, der dafür zahlt, das es funktioniert!

 

Ich bin gespannt, ob jetzt nach 14 Tagen morgen tatsächlich mal ein Techniker vor Ort kommt!

 

Ich nehme nicht wieder frei, wie bei den letzten beiden Terminen, wo der Termin dann immer kurzfristig wieder abgesagt wurden.

 

Diesmal wollte ja ein Techniker sich mit der Hausverwaltung... Hausmeister.. absprechen und der hat dann ja dann den Schlüssel für den Dachboden oder Keller, wohin der Techniker muss.

Ich hätte beim letzten Telefonat extra gefragt, ob ich dann da sein müsste!

Nein, das ist ein Problem der Anlage!

Und für mich daher ein Problem von Vodafone und ihrer Technik

Ja, bei uns ist es ähnlich, mal hat man guten Empfang von einigen dritten Programmen, dann nur Störung! Mal kann man das Erste gucken, mal nicht. Eigentlich können wir zur Zeit nur Sat1 und Rtl wirklich gucken... Seit 14 Tagen durchgehend!

Es nervt total!

Kann Dich super gut verstehen!

 

Aber was zum Kuckuck kann man daran ändern?

Ich möchte endlich wieder normal fern sehen ohne Unterbrechungen oder Störungen.

An wen wendet man sich damit endlich etwas passiert?

Äußert schwierig!

 

Die Wohngesellschaften sagen Problem von Vodafone.

Und wenn Du denen mit Miete kürzen, oder genauer der Nebenkosten für den Kabelanschluß, kommst, dann lachen sie nur herzlich!

 

Ab 2024 gibt es dann aber ja nicht mehr! Dann darf der Kabel Anschluss nicht mehr über den Vermieter angeboten werden.

Dann kaufe ich mir eine Sat Schüssel.

 

 


@Sunny71  schrieb:

Aber der Vermieter ist Kunde bei Vodafone!


Und dann meldest du dein Problem trotzdem dem Vermieter - was er dann macht (oder nicht macht) ist seine Sache.

 


@Sunny71  schrieb:

Und wenn Vodafone nichts dran ändern könnte, dann hätte wohl kaum ein Techniker mir am Telefon gesagt, das die Verstärker von Vodafone das wohl nicht schaffen, das Wohngebiet zu versorgen!


Diese Aussage ist ohne genaue Messung so allgemein und nichtssagend, dass sie niemandem weiterhilft.

Gehe mal davon aus, dass die Verstärker in der Kette schon so eingestellt sind, dass am Hausübergabepunkt ein sauberes Signal ankommt, sofern nicht irgendwo ein Bauteil ausgefallen ist.

 


@Sunny71  schrieb:

Und für die Technik ist doch wohl Vodafone zuständig und nicht der Vermieter, der dafür zahlt, das es funktioniert!


Hier gibt es eine klare Zuständigkeitstrennung!

Das "Straßennetz" wird von Vodafone betrieben und endet am Hausübergabepunkt - ab dort ist der Hauseigentümer zuständig. Wenn also das Signal sauber am Übergabepunkt im Keller ankommt, dann aber im Haus z.B. der Verstärker kaputt geht, ist das nicht Sache von Vodafone, sondern vom Hauseigentümer. Gleiches auch, wenn im Haus Kabel bei Arbeiten beschädigt werden und/oder (Durchgangs-)Dosen nicht ordnungsgemäß installiert werden.

 


@Sunny71  schrieb:

Ich bin gespannt, ob jetzt nach 14 Tagen morgen tatsächlich mal ein Techniker vor Ort kommt!

 

Ich nehme nicht wieder frei, wie bei den letzten beiden Terminen, wo der Termin dann immer kurzfristig wieder abgesagt wurden.


Ich würde dir trotzdem raten, da zu sein - weil es durchaus sein kann, dass das Problem bei dir mit deiner konkreten Verbindung vom Verstärker zu deiner Dose vorliegt - die durchaus auch durch andere Wohnungen (und deren Dosen) durchgeschliffen sein kann. In dem Moment kann z.B. eine nicht korrekt angeschlossene Dose in den Wohnungen vor dir im Strang dazu führen, dass du kein sauberes Signal mehr bekommst, obwohl die Hausanlage selbst sauber ist.

 


@Sunny71  schrieb:

Und für mich daher ein Problem von Vodafone und ihrer Technik


Wie gesagt - Vodafone ist nicht für das Hausnetz verantwortlich, das ist alleinig der Hauseigentümer.

Und da du nunmal kein Kunde von Vodafone bist, sondern "nur" ein Kunde deines Vermieters, ist der Vermieter dein einziger Ansprechpartner bei diesen Problemen. Wann er sich darum kümmert oder ob er dafür einen Techniker bestellt, ist alleine seine Entscheidung. Du könntest höchstens die Miete mindern und/oder die Vorauszahlungen für den Kabelanschluss mindern - aber mit Vodafone hast du halt kein Vertragsverhältnis.

 

Am Ende kann auch bei herauskommen, dass die Leitungen im Haus zu alt sind und dein Vermieter diese auf seine Kosten erneuern müsste - was er vielleicht gar nicht will. Dann kann Vodafone ein noch so gutes Signal am Übergabepunkt anliefern, wenn das Hausnetz marode ist - in deiner Wohnung kommt dann halt trotzdem nichts an, wenn dein Vermieter sich nicht zuckt oder die Investitionen scheut.


@Sunny71  schrieb:

Äußert schwierig!

 

Die Wohngesellschaften sagen Problem von Vodafone.

Und wenn Du denen mit Miete kürzen, oder genauer der Nebenkosten für den Kabelanschluß, kommst, dann lachen sie nur herzlich!


Es ist alleine Sache vom Vermieter - er bietet die Leistung Kabel-TV über die Nebenkosten an, also muss er sich darum kümmern. Ähnlich wie auch der (eigentliche) Wasser-, Strom- oder Gasanschluss alleine Sache des Vermieters ist - er hat dafür zu sorgen, dass die Wohnung sauber beliefert werden kann.

 

Hingegen ist klar, dass es bei 5..10% Mietminderung plus Nichtzahlung der 5..15 € Nebenkosten niemanden von den Gesellschaften jucken wird, ob das Hausnetz in Ordnung gebracht wird oder nicht. Aber rechtlich gesehen ist es alleine Sache des Vermieters - ob er sich dann Dritten (wie Vodafone) bedient, spielt für dich als Mieter keine Rolle.

 


@Sunny71  schrieb:

Ab 2024 gibt es dann aber ja nicht mehr! Dann darf der Kabel Anschluss nicht mehr über den Vermieter angeboten werden. Dann kaufe ich mir eine Sat Schüssel.


Vorsicht! Das Eine -die nicht mehr gegebene Umlagefähigkeit des Kabelanschlusses- hat nichts mit dem Anderen -Installationserlaubnis für eine Sat-Schüssel- zu tun.

 

Der Vermieter kann -aufgrund des vorhandenen Kabelanschlusses- auch nach 2024 die Installation einer Schüssel verbieten - er kann dich jedoch nicht (mehr) zwingen, den Kabelanschluss zu nutzen. Dir steht es dann frei, ob du den Kabelanschluss buchst, ob du IPTV nutzt oder ob du auf DVB-T2 umsteigst - aber eine zwingende Erlaubnis für eine Sat-Schüssel ist das nicht.

Am Ende kann auch bei herauskommen, dass die Leitungen im Haus zu alt sind und dein Vermieter diese auf seine Kosten erneuern müsste - was er vielleicht gar nicht will. Dann kann Vodafone ein noch so gutes Signal am Übergabepunkt anliefern, wenn das Hausnetz marode ist....

 

 

Also Vodafone hat letztes Jahr, alle Leitungen in den Häusern neu gezogen und Dosen ausgetauscht.

 

Und in diesem Zuge, wollte Vodafone uns alle in den Wohngebiet dazu bringen über diese Leitung, dann auch das Internet abzunehmen!!

 

Wie gesagt, wenn ich das gemacht hätte, hätte ich jetzt seit 14 Tagen auch wohl kein Internet 

 

Und ich bin ja nicht die Einzigste aus den drei Straßen, die zum Wohngebiet gehört... sind ja mehrere betroffen.

 

Und nein, ich werde morgen nicht vor Ort sein können... arbeite im Einzelhandel und muss mich an eingeteilte Schichten halten.

Letzte und vorletzte Woche zweimal umgelegt, ohne das der Techniker bei uns im Haus war.

 

Zudem hat mir sowieso keiner gesagt in welchen Zeitraum der Techniker hier ist.

 

Und Du schriebst, der Techniker kann ja nicht wissen, ob es an den Verstärkern liegt.... der Techniker war ja in der Straße gegen über von uns, die zu unsere Wohnsiedlung gehört und sagte das das ein Problem der Gesamtanlage, bzw. das die Verstärker das nicht schaffen.

 

Also finde es überraschend, das Du selbst an die Fähigkeit des Technikers zweifelst.