abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

Blumberg, Bräunlingen, Titisee-Neustadt: Ausfall Internet und Telefonie über Mobilfunk und DSL

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Internet hängt - FB 6660 cable hängt - hilft nur Neustart
bursche99
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Welchen Vertrag hast Du? (Kabel Internet 100)
Welches Modem/ Router nutzt Du? (FB 6660 cable)

Nutzt Du ein Leih-Gerät von uns oder hast Du ein eigenes Gerät? (eigenes)

Wie ist Dein Endgerät mit dem Modem verbunden? (alle Geräte betroffen, über LAN und WLAN)

Welches Betriebssystem hast Du auf Deinem Rechner? (Windows, iOS, Android, etc.)

Beginn und Zeitraum der Störung (seit November, immer, 1-2 mal am Tag totaler Aussetzer)

Lade dazu noch einen Screenshot von den Signalwerten hoch. (siehe unten)

In welchem Bundesland wohnst Du? (Bayern, Großraum München)

 

Nachdem mir hier schon mit einem Techniker-Einsatz geholfen wurde ist mein Problem trotzdem nicht gelöst:

Fritzbox 6660 cable mit Fritz.OS 7.24.

Der Anschluss läuft super mit guter Bandbreite up und down, alles prima, bis dann (oft unter erhöhter Last, Homeoffice, Homeschooling, etc.) die Verbindung zambricht. IP-basierte Anwendungen gehen oft noch ne Zeitlang, aber neue Verbindungen scheitern.

Fritzbox zeigt "verbunden" und keine System-Ereignisse im Log.

 

Wenn ich dann probiere "Neu verbinden" (über Online Monitor) kommen Ereignis-Meldung wie 

"Abmeldung der Internetrufnummer war nicht erfolgreich...Ursache 4.0"

"Internetverbindung IPv6 konnte nicht hergestellt werden: Keine Antwort von DHCPv6 Server (SOL)"

etc.

-> Danach hilft eigentlich nur noch Stecker ziehen und Neustart des Routers.

Die Verbindung ist danach wieder super.

Aber: was führt dazu dass die Verbindung und / oder die Fritzbox zum Erliegen kommt?

Kann ja nicht sein dass ne FB innerhalb von 24 Stunden 1-2 mal neu gestartet werden muss?

 

Habe den selben Anschluss mal 3-4 Tage mit dem Hitron-Modem (und der FB dahinter) laufen lassen, da lief es recht prima. -> d.h. es scheint irgendwas in der Modem-Verbindung / dem Modem-Part der Fritzbox zu klemmen...

Denn das Hitron Modem lief stabil, bzw. hat sich nie verschluckt.

Aber die FB 6660 cable verschluckt sich, und braucht einen Neustart / neues Kabel-Training um sauber zu laufen.

 

Der freundliche Techniker vor ner Woche sagte mir "alle Frequenzen sind jetzt grün"... d.h. am Kabel oder so scheint's nicht zu liegen?

 

Irgendwelche Tipps oder Ideen?

achso, seitdem ich die Fritzbox von IPv6 auf IPv4 umgestellt habe geht es schon deutlich stabiler. (vorher, mit IPv6 waren es 4-5 Aussetzer am Tag, mit v4 jetzt nur noch 1-2 Zeit Neustarts erforderlich.

 

Freue mich über jeden Hinweis.
(auch der Hinweis "besorg Dir ne andere FB ist ok für mich...." -> wenn ich denn sicher sein kann dass es mir hilft?)

 

8 Antworten 8
Wallace
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hey,

 

da scheint etwas nicht mit Deiner FRITZ!Box zu stimmen. Hast Du es schon mit einem Werksreset versucht?

 

VG Wallace

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Hi Wallace, klar, alles probiert, komplett resetted, neu konfiguriert, etc.
Und ist es nicht so dass das Muster sehr stark zu eurer gemeldeten Störung "aktuell kommt es bei einige Modems zu Aussetzern... braucht Stromreset" passt?
Sieht ja schon stark nach Kabel-Hängern aus. (Gegenstelle antwortet nicht, oder Modem überlastet...?)
Was mir halt scheint ist hier:
1. eure Modems scheinen robuster gegen solche Störungen zu sein als der Modempart der FB 6660 cable?
2. gibt es andere FB die ebenfalls als bekannt stabiler bei solchen Wackler sind?
ich habe mit Freunden und Nachbarn gesprochen, selbe Straße 10 Häuser weiter, die sind ebenfalls VFKDG-Kunde und die haben überhaupt keine Probleme...
Andere Bekannten in Nachbarorten berichten ähnliches als Kabelkunde "mind. 1-2 mal am Tag den Router neustarten..."

 

Ich hab total Verständnis wenn's grad schwierig ist Infrastruktur-mäßig, würde nur gern die Situation stabilisieren.
(und möchte eine Fritzbox als Accesspoint und Telefonanlage behalten, wg. Nummernsetup, viele VoIP-Nummern, Mesh-Controller, etc.)
Euer Modem allein ist nice für Internet, aber dann geht mein ganzes Telefonkonstrukt (Wahlregeln, SIP, DECT, etc.) flöten.

Ideen oder Vorschläge?

Wallace
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hey,

 

unsere Störmeldung hatte damit nichts zu tun.

 

Gut möglich, dass Deine FRITZ!Box (32 Downstreams) andere Downstreams nutzt als unser Hitron (8 Downstreams) und der eine oder andere davon Fehler hat. Wie sehen denn die Pegel der FRITZ!Box aus, wenn´s aktuell Probleme gibt?

 

VG Wallace

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Hi, siehe oben im ersten Beitrag , da sind alle Kanäle und Powerlevel dran, sieht gut aus laut dieser Quelle https://www.vodafonekabelforum.de/viewtopic.php?t=36418

Das einzige was immer wieder auffällt sind die hohen "nicht korrigierbaren Fehler" auf dem Rand-Kanal 32.

(wobei wir auch schon Aussetzer hatten nach nur kurzer Zeit, wo noch nicht soviel Fehler aufgelaufen waren.)

Aktuell bin ich seit 5.3. 8:54 online ohne Restart, und auf

Docsis 3.0 down Kanal 1-4 sind etliche Fehler "nicht korrigierbar" (jeder Kanal so 200-300), die anderen Kanäle mit 0, und auf Kanal 32 sind es 8114 nicht korrigierbare Fehler.

Wie gesagt, euer Kabeltechniker war neulich da der hat alles durchgemessen und sagt alle Frequenzen grün.

 

Mein Nachbar (ohne mein Probleme) hat die FB6591 von euch, er sagt "no Problemo"... macht das Sinn dass ich Router / FB-Modell wechsle?

 

 

Wallace
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hey,

 

solange die Fehler nicht innerhalb einen Tages in die Millionen gehen, kannst Du diese vernachlässigen. Ich gehe aktuell davon aus, dass die 6660 einen Schaden hat. Hast Du mal bei AVM angefragt?

 

VG Wallace

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

gibt es hierzu ein update oder eine lösung?

ich habe exakt die gleichen symptome und fehlermeldungen

 

lieben dank.

Servus,

Also Problem ist gelöst, aber wie genau ist unklar:
1. Ende März / April hat AVM die FB6660 auf Garantie getauscht.
Danach / dadurch wurde es aber nur a bisserl / net wirklich besser.

2. immer wieder / auf verschiedene Empfehlungen und Analysen hin hab ich FB-Setting von IPv6 wieder auf v4 gestellt, weil scheinbar (unter großer Last des Netzes, d.h. VF Probleme) die IPv6 Lease-Erneuerung nicht geklappt hat. Das war aber auch nicht "die eine / reine Lösung."

3. wenn Du auf IPv6 fährst, wurde empfohlen mit
- Native IPv6
- AFTR automatisch über DHCP beziehen

- Globale ausschließlich per DHCPv6

- DHCPv6 Rapid Commit verwenden
- Bestimmte Länge für das LAN-Präfix anfordern: 56 bit

 

Das Problem ist heute / seit Monaten weg.

 

Aber ich gehe bis heute davon aus dass das Problem eher netzseitig entsteht (bestand), unter Last, und die VF / KDG eher "ihre eigenen Modems" versorgt. (so scheint es zumindest...)
(im Betrieb mit FB hinter Hitron Modem lief es immer stabil, ohne Probleme...)

 

Bei mehr Interesse, ich hab auch nen Thread unter
https://www.ip-phone-forum.de/threads/fb-6660-cable-vodafone-kabel-internet-alle-1-2-tage-internetab...

die haben recht gut geholfen.

Ich habe das gleiche Problem nun seit Monaten. Versuche nun auch mal ipv6 zuerst zu deaktivieren. Reset hat leider auch nichts gebracht...