abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Internet Cable 1000 -> Seit Februar massiv Laggs/Ausfälle/Unterbrechungen
_Dante_
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo Zusammen, 

da ich jetzt keine andere Wahl mehr habe, poste ich hier in der Hoffnung, dass jemand mir einen Tip hat. 

Ich hab seit ca. 05 Februar massiv Probleme mit dem Internet. Das Verhalten war anfangs so, dass immer wieder kurze Unterbrechungen aufgetreten sind. Man bemerkte das in Steams (Buffern) Onlinediensten in Spielen und vor allem auch bei der Arbeit (VPN-Verbindung, die getrennt wurde wegen Packetverlust) Geschwindigkeit war sonst im Speedtest vollkommen ok (980/47-15). Dann fing es an, dass der Router nicht mehr aufgehört hat, die Verbindung zu verlieren. Das Internet lief 20 Min normal, dann trennte es sich wieder. Dann lief es wieder normal, dann trennte es sich wieder. Immer im Wechsel. 

Ich hab mich bei der Hotline gemeldet. Es wurde ein Ticket aufgemacht. Es hieß: "Ja Störung im Kabelnetz". Ticket wurde geschlossen - Verbindung war 2 Tage gut, dann war es wieder genauso. Neues Ticket, Techniker kam, hat die Leitung gemessen, am "Verstärker" was gemacht - Internet war 2 Tage gut. Wieder das Problem. Neues Ticket, Techniker kam wieder, hat sich nicht bei mir gemeldet war nur mit dem Hausmeister an der Box, ich bekam ne PDF mit "Reperatur" - was er gemacht hat, weiß ich nicht. Ich habe mir dann Zusätzlich einen neuen Router gekauft (6690) weil ich dachte, vllt liegt es auch am Router. 
Der hat nach fünf oder 6 Trennungen immer einen Neustart gemacht und ich wollte ausschließen, dass der nen Schuss hat.
Seit dem ist das Internet tagsüber absolut stabil (und schneller als mein Tarif mit 1113/51 -12 also perfekt..). Zwischen 07:00 Uhr und 21 Uhr habe ich eine stabile Verbindung ohne Probleme. Und dann, fängts irgendwann zwischen 21 Uhr und 2 Uhr an. Erst "hänger" und dann Trennungen. 
Manchmal 2, manchmal 3, manchmal ne Stunde lang immer wieder. Bis es sich gegen 2 Uhr Nachts wieder beruhigt. 
Am nächsten Morgen ist alles normal. 
Ich bin selbst Informatiker, aber verstehe die Kabeltechnologie nur rudimentär. 
Vllt kann von euch aus der Beschreibung oder den folgenden Bildern etwas ablesen, mit dem ich das Problem lösen könnte. 
Im Router steht bei den Trennungen immer "Es besteht Kabelsynchronisation 0/100 oder manchmal 0/1000. 
Dann bricht die Verbindung ab. 
Typische Pingplotter sehen in den Störfällen so aus: 

 

vodafone4.de.png

vodafone8.de.png

vodafone_09_03_2024.de.png

Und hier die "Sendewerte" aus der neuen FritzBox:

_Dante__0-1711149643999.png_Dante__1-1711149650533.png_Dante__2-1711149662124.png_Dante__3-1711149669649.png

Ich würde gerne einen Hinweis haben, nach was ich gezielt suchen lassen soll. 
Dann würd ich zum 12ten mal bei Vodafone anrufen und zum 12ten mal ein Ticket aufmachen lassen. 
In der Hoffnung dass der Techniker nicht wieder nur kommt und den Verstärker einstellt und dann wieder geht ohne das Problem behoben zu haben... 

Danke schonmal!

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
_Dante_
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

So, Abschlusspost: 

Nachdem ich das GoogleDoc immer weiter mit Informationen gefüttert habe, die Ihr mir hier geraten habt, hat offenbar endlich ein Techniker sich das ganze angeschaut und seit letzten Donnerstag (4.4) ist das Internet wieder ganztägig stabil. Das Ticket ist zwar noch offen, aber ich gehe davon aus, dass das Internet jetzt stabil bleibt. Im Pingblott sind zwei neue Hops im Vodafone-Routing zu erkennen und es gibt nicht mehr auf allen Kanälen massiv viele "Nicht korrigierbare Fehler" - offenbar wurde hier wirklich was an der Infrastruktur verändert und ich schätze, dass das Ticket eventuell noch offen ist, damit noch andere Optimierungen am Netz gemacht werden.  

Hier nochmal zusammengefasst: 
- Internet war ab dem 05.02 Instabil (Geschwindigkeit war normal, aber hoher Ping, Lags, Losses)
- Es war 3 mal ein Techniker da, der immer wieder gemessen und "nachjustriert" hatte, was aber nur mäßig half. 
- Nach der Dritten "Messung" durch den Techniker war das Internet tagsüber stabil, aber Abends massiv instabil. 

- Ich habe zwischenzeitlich die Fritzbox, alle Kabel und ein Endgerät ersetzt. 
- Die Kanäle in der Fritzbox hatten ALLE Massiv "Nicht korrigierbare Fehler"

- Die Losses traten hauptsächlich bei dem Hop auf den Vodafone-IP-Server auf (2ter hop nach FritzBox)
- Einmal alle 24h hat die Fritzbox die Verbindung für eine Stunde verloren
- Ich hatte insgesamt 12 mal bei Vodafone angerufen und ich hatte insgesamt 5 Tickets offen zu dem Thema

- Die KD-Mitarbeiter haben immer ihr bestes gegeben zu helfen, waren alle freundlich und zielorientiert - auch wenn der ein oder andere fachlich keine Ahnung hatten und ich lieber direkt mit der Fachabteilung gesprochen hätte. 
- Mir wurde insgesamt 6 mal "ALWAYS ON" aufgeladen - das immer wieder auslief, weil die Störung so ewig gedauert hat

- Die Störung ist seit dem 04.04 behoben. Die Störung dauerte damit 60 Tage - aber wirklich ernst genommen gefühlt habe ich mich nach ca. 50 Tagen - als ENDLICH jemand aus der Fachabteilung die Daten analysiert hat. 

Eins kann ich euch sagen: Wenn eine Störung nochmal länger als ne Woche dauert - und ein Technikerbesuch das Problem nicht behebt-  werde ich den Aufwand nicht nochmal betreiben nachzuweisen, dass die Störung an der Vodafone-Infrastruktur liegt. 
Ich kann aber nur jedem raten: Meldet jede Beeinträchtigung bei der Hotline, das ist wichtig für etwaige Sonderkündigungen. 


Jeden der das liest bei der Suche auf Hilfe: Stellt die Informationen zusammen (PingPlots, Kanalwerte, Ausfallprotokolle) und schickt das an Vodafone, das scheint ab Besten zu helfen. 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

17 Antworten 17
MariaK
Moderator:in
Moderator:in

Hi _Dante_, unser Kundensupport soll sich auf jeden Fall Deinen Anschluss nochmal genauer anschauen. Meld Dich dafür bitte hier.

 

 

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes!
Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

du musst erst mal den Loss in deinem Netzwerk finden! 80% ..... alles aus machen abstecken, dann nach und nach wieder dran....

Der glubb is a Depp
_Dante_
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Danke für den Tip, hab ich allerdings schon sicher drei mal gemacht. Hab auch sowohl das KOAX als auch das RJ45-Kabel ausgetauscht, andere Endgeräte angeschlossen und damit getestet (um die Netzwerkkarte, Antivirenprogramme und VPN-Tunnel auszuschließen). Router getauscht. 
Endgeräte und Kabel am Anschluss meiner Eltern getestet.. (dort keine Probleme)
Ich kann eigentlich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen, dass es nicht an meiner Peripherie liegt. 
Tagsüber sieht der Pingplot bei mir auch gut aus: 

_Dante__0-1711469795339.png
Und bei so einem Plot, ist das Internet auch stabil.
Die Probleme beginnen immer gegen 20:30 bis 2 Uhr nachts. 
Und ich hab keine Geräte in der Wohnung, die exklusiv um die Zeit angehen würden und eine Rückstörung verursachen könnten. 

Ich habe auch den ganzen Tag durchgehend losses in de-fra04d-rc1-ae-38-0.aorta.net - und da kann ich technisch nicht einschätzen ob es daran liegt, dass dieser Server keine Pings "gewohnt" ist. Das ist jedenfalls auch der Knoten der IMMER Losses hat, egal wie gut oder schlecht das Internet ist. Mal sind es nur 3% mal sind es 60%. 
Das hab ich aber doch nicht in der Hand dort, oder versteh ich das falsch? Ich bin wie gesagt Anwendungsentwickler - Netzwerk versteh ich zwar konzeptionell aber nicht im Detail. Daher bin ich dankbar für jede Hilfe. 



_Dante_
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Danke für die Nachricht.. 
Das Problem ist hier eher, dass ich es melde, es wird ein Ticket aufgemacht.. und dann gibt es zwei Ausgänge: 
Das Ticket wird geschlossen mit "haben wir erledigt" oder "wir schicken einen Techniker". 
Der dann kommt, alles misst, sagt es ist alles ok und es dann trotzdem nicht gefixt ist. 

Ich hatte gestern Abend um 20 Uhr wieder Probleme, habe es auch gemeldet - über die Hotline.
Der Support hat es sich angeschaut und das Ticket geschlossen weil "das Problem behoben ist". 
Ich hab auch extra gesagt, ich möchte mit der Fachabteilung sprechen, weil ich denen einfach besser Beschreiben kann, wie das Problem sich technisch äußert. Wenn das Problem immer nur Abends da ist, kann der Techniker ja noch fünf mal Tagsüber kommen und messen. 

Jedenfalls muss ich jetzt die Woche noch abwarten, vllt hat sich das Problem ja wirklich behoben. Und wenn nicht, mach ich das Ticket wieder auf. So war zumindest die Anweisung des Kundendienstmitarbeiters. 

Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

wenn du 80% Loss hast liegt es an deiner Hardware, wenn zwischen drin was ist, und der letzte Hop kein Loss hat, ists kein Loss! Du hast auch einen Rückwgstörer in deinem Segment, das sieht man im in den Sendepegeln mit QAM 32! Achte da mal drauf wenn nicht geht, steht bestimmt QAM 8, oder 4 oder gar nix dran! Und dann die Screens dem Techniker zeigen!

Der glubb is a Depp
_Dante_
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Okay, dann ist vermutlich so, dass dieser Routingknoten einfach mit den Ping-Paketen nicht zurecht kommt und es aber "Normal" ist. Aktuell sind es auch nur 0,4%. Und aktuell ist das Internet auch stabil.. mal sehen wie's in ner' Stunde ist. 
Danke für die Aufklärung.
Wieso tritt diese Probleme aber dann nur Abends zu den gleichen Zeiten auf? 
Und wieso hat Austauschen aller Komponenten (beide Kabel, Router) keine Besserung gebracht?

_Dante_
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Heute wieder Probleme hier aktueller PingPlot:

_Dante__4-1711570483285.png

Kann sich jemand aus diesem Muster einen Reim machen? Für mich sieht das ziemlich regelmäßig aus.. 

Hier die Kanalwerte von heute...

_Dante__0-1711570389757.png

_Dante__1-1711570396020.png_Dante__2-1711570402249.png_Dante__3-1711570408490.png

 

Danach gabs 4 disconnects jetzt ist es seit 5 Min stabil.. 
Ich mach das Ticket jetzt wieder auf... Wenn man hier im Forum liest, haben das selbe Problem aber deutlich mehr 1000er Kunden..

Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

die Pegel müssen eingepegelt werden, zeige dem Techniker diese auch die Pingplotter, das liegt am Routing ,auch 0,4 % sind nicht optimal, dein Netzwerk sollte sauber laufen! QAM 256 sind 40db, und QAM 64 36db , so als Anhaltspunkt

Der glubb is a Depp

Habe das selbe Problem seit ende Januar, 2 mal Techniker genau wie bei dir ging es danach 2 tage wieder.

Im Februar war hier ne Großstörung nur ist das Problem bei mir leider immer noch da.

Der Techniker meinte Router tauschen und ach Wunder hat auch nicht geholfen.

Wo wohnst du? Ich wohne in Krefeld, NRW . Vielleicht hat das ja mit der Großstörung von Februar zu tun?