abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Die Frequenzumstellung geht weiter. In unserem Blog findest Du alle relevanten Infos. Klick hier.

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Immer noch Packetverluste seit Monaten!
Kicker123
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Guten Tag,

 

ich habe leider noch immer Packetverluste, seitdem ich den 1000er Tarif (weiß nicht, wann ich gewechselt bin) habe.

Ich habe mir extra eine Fritzbox 6690 gekauft, um das Problem zu beheben - ohne erfolg.

 

Es waren 2 Techniker da, die ebenfalls kein Problem finden konnten, bzw. nicht mehr weiter wussten.

Einer der Beiden hat sogar das Kabel von Steckdose an Router getauscht, jedoch auch leider ohne Erfolg.

 

Jedoch zeigt mir PingPlotter und jedes EGO Spiel wie z.B. CS-Go, Rainbow Six Siege usw. immer Packetverluste an welche 4-5 Sekunden anhalten, wodurch das Gaming eigentlich unmöglich ist.

4 Antworten 4
Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

du hast den Loss in deinem Netzwerk, dort mal anfangen alles abzustecken und WLan aus, und dann wieder alles dran , dann sieht man was stört!

 

 

Der glubb is a Depp
faso1024
Daten-Fan
Daten-Fan

Ich habe das gleiche Problem, in Baden Württemberg. (ehemalig KabelBW)

Ich musste am 11.07. meinen Vertrag für Internet Kabel 1000Mbps erneuern und nutze die Fritz.box 6690.

 

Zusammen mit dem neuen Vertrag wurde bei mir IPv6 aktiviert und seit dem ich habe ich teils studenlang massive ping Ausfälle (teilw. >60%), solange bis ich die box reboote. (und das funktioniert dann auch nicht jedesmal auf Anhieb)

Vor 3 Wochen war diegleiche Fritzbox mit IPv4 konfiguriert, da lief alles bestens.

 

Ich habe den Vodafone Support mehrfach kontaktiert, die waren sehr kooperativ, aber bisher gibt es keine Lösung. Der Leitungsbetreiber (solution30?) hatte mir bestätigt, dass die Kabel Verbindung zu meiner Fritz box allerbeste Werte aufweist., und das paßt auch: Denn wenn die Verbindung mal steht, erreiche ich 1050Mbps down und 53 Mbps upload, das hält auch manchmal ein paar Stunden an, dann jedoch geht entweder das IPv4 gateway verloren, oder ich habe die ping Ausfälle.

 

Der Vodafone Support hatte mir dann Dual Stack (IPV6 + IPv4) und den DS Lite tunnel mehrfach neu ausgerollt, aber das war scheint's nicht die Lösung. (mehrere reboots / power aus/an, brachten kein Erfolg)

Beim Dual Stack Setup konnte ich IPv4 Adressen gar nicht erreichen, daher sind wir zurück auf DS Lite.

 

Ich hatte auch AVM kontaktiert, die meinten im Modem kann man da nichts Spezielles konfigurieren, das IPv4 Gateway wird vom Internet Provider gestellt und wenn das nicht erreicht wird, sei die Ursache dort zu suchen.

 

Ich vermute jedoch, es ist doch etwas mit dem Vodafone IPv4 gateway, was sich mit der FritzBox 6690 nicht verträgt. Oder haben die Vodafone Router auch ähnlche Probleme mit IPv6/IPv4?

 

Ich brauche ein stabiles Internet , ich wünschte es würde funktionieren, denn 1000Mbps sind schon toll, und der Preis ist fair, aber ich teste und kontaktiere den Support seit Tagen und kein Erfolg. Echt schade, vor Allem, weil die 1000Mbps bei mir vor 3 Wochen mit IPv4 noch funktioniert haben. Der Support hatte mir bestätigt, daß das so nicht mehr konfiguriert werden kann / darf. 

 

 

Wenn ich nicht immer packetverluste hätte wäre ich auch super zufrieden mit der Geschwindigkeit Bzw down und Upload. 

ich weiß auch nicht was Ich noch tun soll, ich hab genau die selben Probleme egal ob mit der Vodafone Box oder der FRITZ!Box, wenn ich den Stecker ziehe und kurz warte und wieder reinstecke funktioniert es dann meistens für ca 30 Minuten, danach beginnt das alles wieder von vorne und das kann's ja nicht sein.

 

dann habe ich lieber eine 500er Leitung die stabil läuft als eine 1000 Leitung die gefühlt 5 mal in 10 Minuten die Verbindung verliert. 

 

Hat jemand noch weitere Tipps?

Ich habe schon alles probiert. LAN vom Router direkt in den Rechner oder LAN in ein gigabit Switch und dann in den Rechner alles erfolglos, leider.