abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Gutschrift für 6 Wochen Total Ausfall beantragen
raoulduke
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Moin,

 

aufgrund eines Tiefbau Schadens waren wir 6 Wochen ohne Kabel Signal (Internet und Telefon)  Es gab 5 oder 6  Tickets beim Vodafone Support. Dreimal kamen Techniker, dreimal waren Techniker angekündigt, kamen aber nicht. Die von Vodafone beauftragte Tiefbau Firma, die den Schaden reparieren sollte hat ebenfalls 2 Termine nicht eingehalten und benötigte 2 Termine um den Schaden zu reparieren. Wir haben während der Zeit neben den Kosten für unseren Vodafone Anschluss, unserer Zeit mit Technikern (auch den nicht wahrgenommen Terminen) und in Callcenter Schleifen investiert. Außerdem liefen noch Kosten bei diversen Streaming Anbietern auf, deren Service wir nicht nutzen konnten.

 

Leider ist man bei so einem Schaden, der sicher nicht alltäglich ist, bei den eingerichteten Callcenter Strukturen nicht gut aufgehoben. Wenn schon klar ist dass der Schaden nicht bei uns liegt und durch Baumaßnahmen auf der Strasse entstanden ist, möchte ich nicht wiederholt gefragt werden ob ich die Fritzbox neu starten könnte. Auch gibt es keinen festen Ansprechpartner. Leider wird dies bei allen großen Firmen so sein, die sämtliche Dienstleitungen outsourcen.

 

Wie und wo kann ich eine Gutschrift anfordern?

 

Viele Grüße

 

 

 

5 Antworten 5
Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

da wirste nicht viel bekommen, wenn VF für den Schaden nicht verantwortlich ist, ist die Firma die gebaggert hat dran, denn VF hätte ja liefern können aber ein fremder hat den schaden verursacht, hier man die suche nutzen!

 

Der glubb is a Depp
reneromann
SuperUser
SuperUser

Vodafone ist bei Schäden durch Dritte nicht für den Schadenersatz verantwortlich -- dies ist eine der Ausnahmen, die auch genau so im TKG steht.

 

Bei Schäden durch Dritte, also wenn jemand Drittes das Kabel beschädigt hat (z.B. der Verleger von Glasfaser), dann muss auch dieser [oder seine Betriebshaftpflicht] für deinen Schaden haften, Vodafone hat da keinerlei Handhabe und muss da auch nicht in Vorleistung gehen.

 

Weiterhin: Schadenersatz gibt es vom Dritten nur für nachgewiesenen Schaden - also alles, was per Rechnung belegbar ist. Immaterieller Schaden, z.B. die Zeit für die Fahrt zum Büro, ist NICHT ersetzbar -- und bei nachgewiesenem Schaden gilt die Schadensminimierungspflicht, d.h. du kannst nicht jeden Tag eine Tagesflat beim Mobilfunkanbieter buchen, wenn es Monatsangebote mit wesentlich geringeren Kosten gibt.

raoulduke
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Vielen Dank für Eure Antworten. Bezüglich des Schadensersatz bin ich anderer Meinung. Ich habe einen Vertrag mit Vodafone, diesen können sie nicht erfüllen und wer wo gerade ein Kabel zerstört oder aus welchem Grund Vodafone den Vertrag nicht erfüllen kann, ist mir ehrlich gesagt egal. Außerdem sollte Vodafone dagegen versichert sein. 

Könnt ihr oder die Admins hier im Forum mir denn einen Ansprechpartner bzw. eine Mail Adresse nennen, an die ich mich in diesem Fall wenden kann?

Vielen Dank und Grüße

 

 


@raoulduke  schrieb:

Bezüglich des Schadensersatz bin ich anderer Meinung. Ich habe einen Vertrag mit Vodafone, diesen können sie nicht erfüllen und wer wo gerade ein Kabel zerstört oder aus welchem Grund Vodafone den Vertrag nicht erfüllen kann, ist mir ehrlich gesagt egal.


Was du meinst, spielt keine Rolle -- die Schadenersatzpflicht ist in §58 (3) TKG klar geregelt - dort heißt es:


(3) Wird die Störung nicht innerhalb von zwei Kalendertagen nach Eingang der Störungsmeldung beseitigt, kann der Verbraucher ab dem Folgetag für jeden Tag des vollständigen Ausfalls des Dienstes eine Entschädigung verlangen, es sei denn, der Verbraucher hat die Störung oder ihr Fortdauern zu vertreten, oder die vollständige Unterbrechung des Dienstes beruht auf gesetzlich festgelegten Maßnahmen nach diesem Gesetz, der Verordnung (EU) 2015/2120, sicherheitsbehördlichen Anordnungen oder höherer Gewalt. [...]

Und der Kabelschaden durch Dritte ist höhere Gewalt - ergo ist Vodafone nicht zur Zahlung von Schadenersatz oder Entschädigung verpflichtet.

 

Ganz im Gegenteil - derjenige, der das Kabel beschädigt hat, ist gemäß den Regelungen im BGB gegenüber allen geschädigten Personen (und nicht nur Vodafone) zur Zahlung von Schadenersatz verpflichtet - und nur an dieses Unternehmen respektive dessen Haftpflichtversicherung musst du dich wenden. Vodafone wird demjenigen ebenfalls die Kosten für die Wiederherstellung der Dienste in Rechnung stellen.

 


@raoulduke  schrieb:

Außerdem sollte Vodafone dagegen versichert sein.


Du versicherst dich doch auch nicht gegen Schäden, die dir Dritte zufügen, oder?

Davon abgesehen: Warum sollte man sich für etwas versichern, was klar durch die Regelungen im BGB geregelt ist? Für Schäden, die dir durch Dritte entstehen, kannst du den Schädiger im Rahmen eines Zivilprozesses auf Schadenersatz verklagen (was übrigens selbst bei einer Forderungsausfallversicherung immer der erste Schritt ist -- die Forderungsausfallversicherung greift erst, wenn du einen rechtskräftigen Titel gegen den Schädiger erlangt hast). Insofern braucht man da keine Versicherung...

 


@raoulduke  schrieb:

Könnt ihr oder die Admins hier im Forum mir denn einen Ansprechpartner bzw. eine Mail Adresse nennen, an die ich mich in diesem Fall wenden kann?


Wie gesagt: Vodafone ist der falsche Ansprechpartner. Aber wenn du es versuchen willst, dann über die offiziellen Kontaktwege (wobei ich bezweifele, dass du dort eine andere Auskunft bekommen wirst).

HausHelene
Giga-Genie
Giga-Genie

@raoulduke  Wende dich einfach an einen offiziellen Kontaktkanal.

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Dein-Kontakt-zu-Vodafone/m-p/1912292

Warum sich hier manche so sträuben, diesen Link herauszugeben, verstehe ich nicht.