abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Freischaltung eines eigenen Routers (scheinbar unlösbarer Kundenwunsch)
HesseBub_
Daten-Fan
Daten-Fan

Hallo liebe Community, 

ich möchte über diesen Weg nachfragen, ob Andere auch einen solchen Leidensweg mit der Freischaltung eines eigenen Routers bei Vodafone haben / hatten und einen Ansatz haben, mit dem man die nachfolgende Problematik lösen kann.

 

Nachdem das Vodafone-Leihgerät nach ein paar Jahren begonnen hat Probleme mit den RJ45-Ports zu machen, haben meine Frau und ich uns dazu entschlossen uns eine FritzCable 6690 zuzulegen. 

Die Freischaltung soll ja denkbar einfach sein; Formular mit Modell, CM-MAC, Seriennummer und Bundesland (Hessen, da ehemaliges Unitymedia-Netz) an Vodafone schicken, auf Freischaltung warten und Feuer frei. Nun, so leicht ist es dann scheinbar doch nicht. 

 

Nach Meldung der Freischaltung wurde die Fritte angeschlossen, wie im Setup vorgesehen neu gestartet - und hatte kein Netz. Mist, Support angerufen und den Fehler schnell gefunden: Tippfehler in der CM-MAC, ganz klar mein Fehler. Fix mit dem freundlichen Mitarbeiter korrigiert, Freischaltung soll erneut 48 Stunden dauern, kein Problem. Die Vodafone-Box strahlt ja immerhin noch WLAN aus (angeblich bis die FritzBox freigeschaltet ist), also prompt zurückgebaut. 

Der Tag kam, Vodafone-Device hat keinen Connect mehr, Fritzbox wieder aufgebaut und selbes Fehlerbild. Erneut den Support angerufen, selber Fehler: wieder die alte, falsche CM-MAC. Ticket eröffnet (19.03.), die Fachabteilung kümmert sich, in 48 Stunden soll es gehen. Okay, dann eben 2 Tage ohne Netz, kein Beinbruch.

Dieses Gespräch sollte sich seitdem regelmäßig wiederholen. Seit einigen Tagen rufen meine Frau und ich im Wechsel jeden Werktag, teils mehrfach, den Support an und schildern den Fall immer wieder auf's Neue, verweisen auf das Ticket. Immer wieder wird uns mitgeteilt dass die fehlerhafte CM-MAC im System ist.

 

Stand heute nach knapp über 2 Wochen komplett ohne Internet wurden nach Aussage der verschiedenen Support-Mitarbeiter mehrmals Vorgesetzte hinzugezogen, direkt Kollegen aus der Fachabteilung angerufen, der Vorgang eskaliert, etc. Manchmal soll es eine Stunde dauern, manchmal drei. Tja, bei jedem erneuten Anruf (die angegeben Fristen immer sehr wohlwollen ausgelegt) begrüßt mich beim Datenabgleich mein alter, nach allen Aussagen wohl mittlerweile 12 mal gefixter Tippfehler.

 

*. Es kann doch kein Ding der Unmöglichkeit sein eine einzige Ziffer im System zu korrigieren, ich frage mich mittlerweile wirklich ob Vodafone so ein Problem mit der internen Kommunikation / Ticketsystem hat oder ob der Support einfach im First-Level endet und die so oft zitierte Fachabteilung seit 3 Wochen komplett im Urlaub ist, ich kann es bei allem Wohlwollen nicht nachvollziehen. An diverse versprochene Gutschriften glauben wir auch erst wenn wir sie sehen, unserer hier geschilderten Erfahrung nach ist Vodafone definitiv nur Marktführer im babbeln. 

 

Bei allen Usern die sich diese Wall-of-Text bis hierher angetan haben möchte ich mich entschuldigen, wenn Ihr Tipps oder Vorschläge für uns habt sind wir euch sehr sehr dankbar. 

 

Falls sich tatsächlich ein Vodafone-Mitarbeiter hierher verirrt bitten wir Sie gerne um Kontaktaufnahme in der Hoffnung, dass Sie es besser machen als Ihre Kollegen.

3 Antworten 3
Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

die frage ist wo ist die Fritte her? Ebay , privat, hier mal die Suche nutzen, nach der Artikelnummer!

Der glubb is a Depp

Hi Menne99, 

 

die Fritte ist neu aus dem Einzelhandel, dass es sich hier um ein altes Mietgerät etc. handelt ist ausgeschlossen, das scheint ja hin und wieder vorzukommen. 

 

BG

HausHelene
Giga-Genie
Giga-Genie

Nenne doch einfach Modell und AVM-Artikelnr.