abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Extrem schlechter Download mit teilweise 32 Mbit im 1000 er Tarif nach Trennung vom Stromnetz
Wilguzo
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Nach Auswertung des Messprotokolls der Breitbandmessung (Kampagnenauswertung) folgende Zusammenfassung der Ergebnisse:

1. Nach Rücksetzung auf Werkseinstellungen (Fritzbox Webanwendung) wird die maximale Leitungskapazität erreicht (ca. 930 Mbit). Solange die Fritzbox nicht vom Netz getrennt wird, bleibt die Leistung auch über Nacht stabil auf hohem Niveau.

2. Nach Neustart (Fritzbox Webanwendung) wird die maximale Leitungskapazität erreicht (ca. 930 Mbit). Der Neustart wird ohne Trennung vom Netz in der Webanwendung der Fritzbox durchgeführt. Solange die Fritzbox nicht vom Netz getrennt wird, bleibt die Leistung stabil auf hohem Niveau.

Nun das Problem:

3. Nach Trennung der Fritzbox 6690 vom Strometz (abends) und Anschluss der Fritzbox 6690 an das Stromnetz (morgens z.B.) wird kurzfristig die maximale Leitungskapazität erreicht (ca. 930 Mbit). Dann jedoch fällt die Verbindungsleistung auf bis zu 32 Mbit ab und bleibt konstant auf schwachen Niveau.

Die Trennung vom Netz abends erfolgt wegen Optimierung des Energieverbrauchs und soll so auch beibehalten werden.

Es handelt sich um eine eigene gekaufte Fritzbox 6690 und kein Leihgerät.

Zu Ihrer Information sind Auszüge aus der Webanwendung mit den Werten der Kanäle typisch für Punkt 1. Und 3. Beigefügt. Ebenso die vollständige Kampagnenauswertung.

Bitte um Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

Wilfraguzo

Der Kontakt mit AVM ergab Folgende Antwort:

vielen Dank für Ihre Rückmeldung
 
In den Support-Daten ist zu erkennen, dass einige von der FRITZ!Box 6690 Cable genutzten Kanäle nicht wenige Datenfehler aufweisen. Dies kann durchaus eine Ursache für Ihre Problematik sein. Für eine fehlerrobuste DOCSIS-Übertragung am Internetanschluss werden sogenannte Codewörter benutzt. Der Wert unter nicht und korrigierbare Fehler gibt die Anzahl der empfangenen Codewörter an, die nicht und korrigierbaren Fehler enthielten. Störungen auf der Leitung können diese Fehler auslösen. Ob ein Codewort korrigiert werden kann, hängt vom Verhältnis der Schutzbits zur Anzahl der Bitfehler im Codewort ab. Eine hohe Anzahl an nicht und korrigierbaren Fehler kann dann zu Problem mit der Internetverbindung führen.
 
Es ist zudem grundsätzlich schon vorteilhaft, wenn alle Kanäle (also Up- sowie Downstream) auf 256QAM moduliert sind, da es aktuell das "modernste" und gängigste Modulationsverfahren darstellt. Dies ist hier auch nicht bei allen Kanälen gegeben.
 
Es ist daher nun erforderlich, dass alle Download und Uploadkanäle durch den Anbieter auf Störungen geprüft werden und entstört werden.
 
Bitte wenden Sie daher mit diesen Informationen an Ihren Anbieter
 
 
Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit ein wenig weiterhelfen konnte
 
Freundliche Grüße aus Berlin
Andreas Kloy (AVM Support)
1 Antwort 1
Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

ruf die Hotline an Modemwerte total aus der Toleranz, da muss ein Techniker kommen!

Der glubb is a Depp