abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Extrem langsamer Upload
Stefan723
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo geschätztes Vodafone-Forum,


leider habe ich seit geraumer Zeit sehr schlechte Upload-Werte, eigentlich waren sie noch nie vernünfitg, nicht annährend. Kann mich hier bitte jemand unterstützen, ich komme einfach nicht mehr weiter.

Es waren schon 2 Techniker vor Ort die kurzzeitig (ca. 1h) für Abhilfe sorgen konnten (Upload 50 Mbit/s) . Anschließend gehen die Werte nach und nach wieder runter bis auf teilweise nur 3 Mbit/s. Der Download hingegen ist weitestgehend in Ordnung und bewegt sich größtenteils zwischen 400-500 Mbit/s, mit gelegentlichen Ausreißern nach unten (dann ca. 100-200 Mbit/s).


Ich spiele auch gerne mal auf der Playstation, das ist oftmals nahezu unmöglich. Es ruckelt, lädt viel länger und macht so einfach keinen Spaß. Beim Streamen von Netfix und Co startet der Film teilweise erst nach 10-15 Sekunden und das Logo dreht und dreht...Startet der Film, dann eigentlich immer sehr pixelig und erst nach 1 Minute wird es Stufenweise besser.


Der erste Techniker der da war hat im Verteilerkasten im Keller etwas gewechselt, vermute Verteiler, Splitter, Widerstände irgendwas...!? Außerdem hat er am 4-Fach-Verteiler-Splitter in der Wohnung das Koaxialkabel gewechselt (20 cm). Glaube kaum das so ein kurzes Kabel so Probleme machen kann. Zudem wurde das Coax Kabel am Router getauscht.

Übrigens das Spektrum also im Downloadbereich war grausig vor und nach diesem Techniker. Ein auf und ab der Kurve, dass mein Bruder (ITler durch und durch seit 25 Jahren) sagte, dass das so nicht sein kann und der Techniker das direkt nochmal sauber einstellen muss.


Der zweite Techniker kam dann und war überzeugt, dass der Fehler an der Multimediadose liegt und hat diese ausgetauscht. Er hat auch diesmal endlich mit einem vernünftigen Messgerät die Leitung überprüft, es kamen einige Fehler und ich habe auch Fotos teilweise gemacht, aber er konnte das Spektrum wenigstens so einstellen, dass es jetzt eine saubere konstante Linie ergbit, wie es sich gehört. Am Upload leider hat das nichts geholfen, das Spektrum sieht aber wenigstens gut aus. Die 16 QAM bleiben aber auf dem Upload...

Lt. seiner Aussage wäre auch die FritzBox 6660 eine Fehlerquelle.


Jeweils 1-2h nachdem der Techniker da war, war der Upload leider auch schon wieder weg. Man sieht auch deutlich wärend dem Speedtest von Vodafone, dass dieser teilweise bei 3-6 MBit rumdümpelt und dann in der letzten Sekunde auf zb 15 Mbit springt und das als "Ergebnis" anzeigt. In der Fritzbox in den Online-Verbindungsinformationen sieht man aber, dass der Upload nie über die 3-6 Mbit kam.

Ich habe dann sicherheitshalber eine neue Fritz-Box 6660 gekauft und es wiederum mit dieser getestet. Aber auch hier das selbe Bild. Die Standard Vodafone Easybox -> Selbes Ergebnis.


Was man anfangs immer gesehen hat war, dass die Uploadleistung auch in der Fritzbox als schlecht angezeigt wird. Erst teilweise alle Kanäle auf 64QAM, danach brechen 3 Kanäle zb ein, oder aktuell sogar alle 4 auf 16 QAM. Einmal heute sogar 32QAM. Das zeigt alles andere als eine Stabile Leitung. Zwischenzeitlich waren auch die DOCSIS 3.1 Kanäle komplett weg und der Text "wird von der Internetverbindung nicht unterstützt" wurde angezeigt. Ohne Neustart oder irgendwas an den Kabeln zu machen war das 20 Minuten später aber wieder plötzlich da und zeigt aktuell 1024QAM auf DOCSIS 3.1 aber eben nur 16QAM auf DOSIS3.0


Um Probleme in der Wohnungsverkabelung oder des 4-fach Verteilers (Televes (8 db)) ausschließen zu können, habe ich außerdem die Fritz-Box testweise direkt an das Zulaufkabel das vom Keller kommt angeschlossen. Aber auch das ohne Verbesserung des Uploads. Ich habe auch die neue Multimedia Dose direkt auf das Kabel aus dem Keller gesteckt und einmal auch ganz ohne Dose. Klar ist dann die Dämpfung ne ganz andere, aber für einen Störungstest sollte das wenigstens etwas Aufschluss geben. Leider aber immernoch kein Erfolg, allerdings sind es dann definitiv schonmal nicht die Dose oder die Hausverkabelung. Übrigens habe ich die gesamten anderen Dosen im Haus abgesteckt, kann alles nicht mehr stören.


Nun habe ich weiter recherchiert, habe ja kaum besseres zu tun und komme immer wieder aufs Stichwort "Rückwegstörer". Ich habe auch euren Newsroom Beitrag und die Erklärvideos von euch angeschaut, ist ja auch echt super einfach erklärt und auch mein Bruder erzählt mir das ja schon seit Wochen und ich würde deshalb gerne wissen, was nun getan wird, um diesen Störer zu finden. Mir werden hier wie gewohnt bei 15 Hotlineanrufen 46 Aussagen um die Ohren geworfen, ich würde mal behaupten die meisten wissen leider nicht was hier überhaupt vor sich geht. Viele sagen, Sie würden diese Dinge nicht sehen und müssten erst den Chef oder die Chefin um Unterstützung bitten. Von Großraumstörungen wurde gesprochen wo aber auf sämtlichen Störmeldungswebsites nichts zu lesen ist. Diese würde am 31.12.2023 gelöst werden. Wer schraubt denn an Silvester an ner Großraumstörung rum!???


Da es auch nach vielen Anrufen bei der Service-Hotline und in Summe duzende Stunden in der Warteschleife hierzu keinerlei bzw. fast schon unverschämte Lösungsvorschläge gibt ("Wenn Sie guten Upstream wollen müssen Sie dahin umziehen wo weniger Menschen wohnen") und auch meine Tickets einfach als "erledigt" geschlossen werden hoffe ich über das Forum hier zu einer Lösung zu kommen. Ich teste an mehreren Kabelanschlüssen von Familie und Freunden, alle haben konstanten Upload von mindestens 40 Mbit. Vodafone garantiert sogar 15 Mbit, durchschnittlich 35 Mbit und max 50 ... ich kann immer und immer wieder nachweisen, dass ich teilweise keine 5 Mbit bekomme und keiner scheint es Ernst zu nehmen.


Ich arbeite beruflich im Home-Office und bin auf eine vernünftige Internetverbindung angewiesen. Ich hoffe und bitte daher um eine baldige Lösung. Ich mache wie gesagt schon seit einigen Monaten rum. Übrigens mache ich die Speedtests natürlich nie per WLAN. Ich bin immer direkt mit einem CAT7 RJ45 Kabel auf der Fritzbox angesteckt.


Da ich jetzt schon viele ähnliche Beiträge gelesen habe und dort im Forum hier immer eine Lösung gefunden habe, setze ich meine ganze Energie nun hier rein und bin nochmal ein letztes Mal voller Zuversicht, dass ich hier ernst genommen werde und wir das Problem gemeinsam lösen.


Vielen Dank und freundliche Grüße

Stefan


P.S.: Angehängt mal aktuell ein Upstream Screenshot zu den beschriebenen Werten.

16 Antworten 16
Kurtler
SuperUser
SuperUser

Bei dir liegt ein Rückwegstörer vor.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Hallo Kurt,

 

vielen Dank für deine Antwort. Was wird dann jetzt gegen den Rückwegstörer unternommen?

 

LG Stefan

Ja, dass der gesucht und gefunden werden muss ist mir auch klar. Aber wann und wie? Wie erfahre ich ob was gemacht wird?!

Stefan723
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

 

leider habe ich keine Info mehr erhalten? Wie wird das Problem behoben?

 

Vielen Dank.

der Störer muss gefunden werden und das kann mitunter sehr aufwendig sein

hier kann die da leider niemand helfen  😞

Wer soll das lösen wenn nicht Vodafone? Hier sind doch genug Mods unterwegs...?!

Seit Wochen habe ich Upload-Probleme und von Vodafone fühlt sich keiner zuständig!

Kurtler
SuperUser
SuperUser

Da es hier im Forum seit August 2022 keinen Support mehr gibt, kannst du es nur über die Hotline, per Twitter  oder Facebook und über den WhatsApp-Chat unter der Rufnummer 0172 1217212 probieren.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

der Techniker muss von Strasse zu Strasse, messen, dann von Haus zu Haus messen, und dann irgendwann findet er das eine Bauteil was defekt ist, und warum soll er irgend jemand was mitteilen ,Bauteil xy defekt, der Hotliner kann mit Bauteil xy defekt nix anfangen!

 

Der glubb is a Depp