1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Download von Synology DiskStation sehr schwach (Uploadstörung)
Simon_317
Digitalisierer
Digitalisierer

Hallo zusammen,

 

ich habe seit kurzem den Tarif CableMax 1000. Vorher hatte ich einen VDSL-Anschluss mit 100/40 Mbit/s bei der Telekom.

 

Seit ich den Vodafone-Anschluss habe, tritt folgendes Problem auf:

  • Externe Downloads (also außerhalb meines Heimnetzes) von meiner Synology DiskStation sind extrem langsam und pendeln irgendwo zwischen 0 und 4 Mbit/s.
  • Bei dieser Konstellation lädt die DiskStation über den Vodafone-Anschluss hoch. Heruntergeladen wird über einen Anschluss der Telekom. In der Regel brechen die Downloads ab, bevor sie fertiggestellt werden können.
  • Spät abends, nachts oder früh am Morgen ist die Situation deutlich besser.

 

Ich betreibe an dem Anschluss eine eigene FRITZ!Box 6660 Cable (das Endgerät macht allerdings keinen Unterschied). Entsprechende Portweiterleitungen sind eingerichtet, sodass ich von außen direkt und ohne Relay Server auf den Netzwerkspeicher zugreifen kann. 

 

Das Problem tritt nicht auf, wenn die DiskStation zu einem Cloud-Dienst wie OneDrive oder Google Drive hochlädt. Dann ist die Uploadgeschwindigkeit deutlich performanter und erreicht regelmäßig sogar das Maximum. Leider hilft mir das nicht.

 

Meine Schlussfolgerung lautet daher, dass es sich um ein Peering-Problem zwischen Vodafone und der Telekom handeln könnte. Mit meinem vorherigen Telekom-Anschluss habe ich den Upload immer auslasten und sehr schnell von der DiskStation downloaden können.

 

Das oben geschilderte Anwendungsszenario war eigentlich der hauptsächliche Grund, weshalb ich mich für den CableMax 1000 entschieden habe. So macht das für mich keinen Sinn. Ich bin aus beruflichen Gründen auf einen regelmäßigen Zugriff von extern auf meine DiskStation sowie einen performanten und zuverlässigen Upstream angewiesen.

 

Könnte sich das mal jemand ansehen? Besten Dank im Voraus!

 

Mit freundlichen Grüßen

Simon D.

36 Antworten 36
Martin59
Moderator:in
Moderator:in

Hallo Simon_317,

 

gibt es zwischenzeitlich etwas neues?

 

Viele Grüße, Martin

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Hallo @Martin59,

 

es sieht nicht danach aus, als ob sich irgendetwas gebessert hätte.

 

Ich habe allerdings immer noch folgendes Problem: Damit auch ihr besser auf den Anschluss zugreifen könnt, habe ich fürs Erste mal die inzwischen durch den Techniker freigeschaltete Vodafone Station angeschlossen. Diese hat aber, wie schon zuvor berichtet, eine Macke und startet mehrmals am Tag ohne ersichtlichen Grund neu. Sobald ich versuche auf das Gerät per Webinterface zuzugreifen, wird umgehend ein Neustart ausgelöst. Mir gelingt es daher noch nicht einmal das Teil ordentlich zu konfigurieren und beispielsweise die Ports für meine DiskStation freizuschalten.

 

Könnt ihr das defekte Gerät austauschen? Eine PN mit den Nutzerdaten geht gleich raus. Danke!

 

Ich wurde ja vor kurzem gebeten die Anschlussschaltung zu bewerten. Ich würde diese als ziemlich holprig bezeichnen: Upstream funktioniert nicht, Gerät nicht freigeschaltet, nach Freischaltung permanente Neustarts. Hätte ich nicht gleich mein eigenes Gerät parat gehabt, wäre ich komplett aufgeschmissen gewesen. Das ist eigentlich ein Stern. Momentan bin ich wirklich sehr, sehr unglücklich mit dem Wechsel von der Telekom zu Vodafone.

Martin59
Moderator:in
Moderator:in

Hallo Simon_317,

 

bezüglich Deines Auftrages, wurde dieser auf gelöst gesetzt. Hier kann ich Dir empfehlen, diesen über das Kundenportal erneut zu öffnen.

 

Den Austausch des Kabelrouters habe ich beauftragt. Das neue Gerät wird in den nächsten Tagen bei Dir eintreffen.

 

Schließe es dann wie gewohnt an und schick uns das defekte Gerät zurück.

 

Viele Grüße, Martin

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Hier nochmal das Ergebnis eures Speedests von gerade eben. Also von gelöst hier wirklich keine Rede sein.Screenshot 2021-09-26 192643.JPG

Zum Vergleich nochmal ein Speedtest von gerade eben. Auch wenn die Hotline mir versichert, dass es in meinem Bereich keine Kapazitätsengpässe gibt, das sieht wirklich sehr danach aus. In spätestens 1-2 Stunden wird sich der Upstream dann wieder im niedrigen Einstelligen Bereich bewegen - bis die Leute schlafen gehen.

Screenshot 2021-09-27 065006.JPG

Aktueller Speedtest, genauso wie ich es prophezeit habe:

Screenshot 2021-09-27 132355.JPG

Wie geht es jetzt weiter? Bei der Hotline komme ich nicht durch, hier wird mir nur mitgeteilt, dass die Hotline ausgelastet sei und ich doch bitte einfach mal mein Gerät neustarten oder im Internet nach Lösungen suchen solle.

 

Mit einem Upstream von 2 Mbit/s ist der Anschluss quasi nicht nutzbar, erst recht nicht für den vorgesehenen Zweck. Dafür zahle ich keine 40 € im Monat. Ich bitte um Vorschläge.

pRo-Marco
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hi Simon_317,

 

eine Auslastung ist hier wirklich nicht ersichtlich. Auch der Rückweg selbst zeigt keine Fehlerraten. Bleibt nur, dass wir einen Techniker raus schicken, der sich das vor Ort anschaut. Hier der Hinweis, dass der Einsatz kostenpflichtig werden kann, wenn der Kollege den Fehler nachweislich in Deinem Zuständigkeitsbereich findet. Bist Du damit einverstanden? Ist die Hausanlage zugänglich?
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen müssen wir gewisse Vorsichtsmaßnahmen treffen. Daher müssen wir wissen, ob in Deinem Haushalt Symptome aufgetreten sind, die im Zusammenhang mit Covid-19 stehen könnten. Wir wollen Dir natürlich nicht zu nahe treten, aber andererseits wollen wir auch nicht unnötig noch mehr Menschen gefährden.

 

Viele Grüße

Marco

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

@pRo-Marco 

 

Einen Techniker habt ihr bereits zu mir geschickt. Dieser hat keinen Fehler in meinem Zuständigkeitsbereich gefunden, sehr wohl aber den Fehler vor Ort selbst nachvollziehen können (mit der Vodafone Station und seinem eigenen Testgerät). Er wollte eine 24-Stunden beobachtung des Anschlusses anstoßen. Bevor ich weitere Zeit in einen Technikerbesuch investiere, mir den halben Tag frei von Terminen halte und nun auch noch der Hinweis erfolgt, dass dieser für mich kostenpflichtig werden kann, wüsste ich gerne ...

a) welche neuen Erkenntnisse hierbei zutage gefördert werden sollen und

b) was aus dieser 24-Stunden-Beobachtung geworden ist. Ich habe nämlich nie die versprochene Rückmeldung erhalten.

 

Auch ich behalte mir im Übrigen vor Schadenseratz für mir enstehenden finanziellen Schäden zu fordern. Der Anschluss funktioniert bereits seit einem Monat nicht vertragsgemäß und ich bin gezwungen mir aufgrund des lächerlichen Upstreams teure LTE-Datenpakete zu buchen. Die Anschlussdiagnose habt ihr selbst dadurch erschwert, dass ihr mir eine nicht freigeschaltete Vodafone Station zugeschickt habt. Auch dies konnte der Techniker erst letzte Woche beheben. Leider bootet die Station nun regelmäßig neu. Ein Austauschgerät ist auf dem Weg zu mir, aber noch nicht angekommen. Wie sieht es denn jetzt mit eine Rückerstattung der Grundgebühr für den Monat September aus? Hätte ich nicht 200 € in eine eigene FRITZ!Box investiert, hätte ich den Anschluss bislang überhaupt nicht nutzen können, auch nicht mit den erheblichen Einschränkungen, die gegenwärtig vorliegen.

 

Ihr bekommt in den kommenden Tagen von mir eine schriftliche Fristsetzung zur Fehlerbehebung zugestellt, denn ich habe nicht den Eindruck, dass wir so weiter kommen.

Hier seht ihr das Ergebnis eines Uploads an einem Anschluss mit einem vertraglich zugesicherten Upload von minimal 15 Mbit/s, normalerweise zur Verfügung stehenden 35 Mbit/s und maximal 50 Mbit/s.

 

Selbst das vertraglich zugesicherte Minimum wird tagsüber zu keinem Zeitpunkt erreicht und in der Regel deutlich unterschritten. Bei den tagsüber vorherrschenden Uploadraten sind typische Anwendungen wie Videokonferenzen nicht möglich. Dies stellt eine eklatante Verletzung der vertraglichen Pflichten seitens der Firma Vodafone dar. Der von Vodafone beauftragte Techniker hatte bereits die Gelegenheit den Fehler vor Ort mit eigenen Messgeräten nachzuvollziehen. Einen Fehler in meinem Zustandikeitsbereich konnte der Techniker nicht feststellen.

 

Screenshot 2021-09-29 165421.JPG

Der gezeigte Zustand besteht seit der Anschlusschaltung vor gut einem Monat. Nun ist ein weiterer Tag ohne jegliches erkennbares Handeln von Vodafone vergangen. Ich bitte dringend um zielführende Vorschläge zur Lösung des Problems. Sollte die Vodafone es für nötig und sinnvoll erachten einen weiteren Technikertermin zu vereinbaren, bitte ich mir dies zügig mitzuteilen. An meiner Kooperation wird es nicht scheitern.

 

Sofern die Firma Vodafone auch weiterhin ihre vertraglichen Pflichten nicht erfüllt, sehe ich mich gewungen den Vertrag außerordentlich zu kündigen. Eine entsprechende Fristsetzung ergeht, wie oben bereits angemahnt, gesondert per Brief.

Tobias
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hi @Simon_317,

 

wir können uns hier gern um eine Gutschrift kümmern, wenn der Fall auch wirklich abgeschlossen ist. Ich habe aber gesehen, dass Du parallel mit den Kollegen im Kontakt stehst, was hat der Kollege hier gesagt? Der Auftrag ist weiterhin offen, ich gehe also davon aus, dass er Dich weiterhin betreut.

 

LG

 

Tobias

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes!