abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Datenverbindung im Internet bricht ständig ab
JoeBoh
Daten-Fan
Daten-Fan

Hallo zusammen,

seit gut zwei Wochen wohne ich in einer Mietwohnung in einem 6-Parteien-Haus im Raum 88400. Die Wohnung bot den Zugang zum Internet per Vodafone Kabel an. Daher habe ich kurzerhand einen entsprechenden Vertrag (GigaZuhause 100 Kabel) bei Vodafone abgeschlossen. Als "Endgerät" verwende ich eine eigene Fritz!Box 6590. Das installierte Fritz!OS ist aktuell (7.57). Die Fritz!Box wurde von mir nach Anleitung bei Vodafone registriert. OT: Bekommt man da eigentlich ne Bestätigung daß dies gemacht und funktioniert hat? 

Danach Fritz!Box an Strom und an die vorhandene "4-Loch-Multimediadose" gemäß Anleitung angeschlossen. Per Ethernet den Computer verbunden und gemäß Anleitung sowohl Telefonnummer, als auch WLAN usw. eingerichtet. Trotzdem verbleibe ich weiterhin mit dem Ethernetkabel verbunden (PC steht neben der Box). Telefon funktioniert. Fernsehen werde ich vorerst weder verwenden, noch mangels TV-Gerät testen können (benötige ich aufgrund von Zeitmangel aktuell nicht).

Nun zum Problem: Leider bricht der Datenstrom im Internet ständig ab. Mal hält es 3 Minuten, mal bricht es bereits nach 30 sec. oder kürzer ab. Irgendwann geht es dann wieder für einen kurze Zeit und bricht dann wieder ab.

Ich dachte, dass ich evtl. bei der Konfiguration der Fritz!Box einen Fehler gemacht habe. Daher habe ich die Box erneut auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und von neuem begonnen. Doch auch danach leider noch immer das gleiche Problem.

- ich habe mir PingPlotter als Testversion heruntergeladen. Dessen Ergebnisse sehen erschreckend aus: Als Ziel habe ich www.vodafone.de vorgegeben. Auch andere Adressen (Google, Uni, usw.) zeigen exakt dieselben Situation:  

JoeBoh_0-1712419443078.png

- Ich habe mir die Kabelinformationen der Fritz!Box angesehen. Leider kann ich mit denen überhaupt nichts anfangen. Ich habe sie hier angehängt und hoffe, dass diese jemand interpretieren kann:

JoeBoh_1-1712422064083.png

Andere Mieter haben keine Probleme mit ihrem Kabelinternet. 

Ob das Internet über Kabel beim Vormieter funktioniert hat, kann ich nicht sagen und wahrscheinlich auch nicht mehr in Erfahrung bringen.

Nun bin ich mit meinem Laienlatein am Ende und hoffe auf die Schwarmintelligenz.

Was muss ich tun, damit ich endlich ein gescheites Internet ohne Unterbrüche habe?

Für eure Unterstützung schon mal besten Dank im Voraus.

Liebe Grüsse

3 Antworten 3
reneromann
SuperUser
SuperUser

Du hast schon 50% Packet Loss in deinem Heimnetz zur FritzBox - was erwartest du da noch? Da müsstest du zuerst ran!

 

Und wenn du per Kabel dran hängst, dann wäre der erste Test das Kabel selbst - nicht dass das hinüber ist.

Das ist mir auch aufgefallen. 

Hi und danke für die prompte Antwort.

Wenn ich den Tracker resete, dann ist bis zur Fritzbox erstmal alles OK. Die Packet Loss steigt erst und nur dann an, wenn die anderen "Hops" abbrechen. Ist das so einigermassen verständlich ausgedrückt? Ich kann gerne mal den Tracker reseten und den Trace von Anfang an aufzeichnen.

Im übrigen zeigt sich gleiches Bild wenn ich das per WLAN teste. 

Menne99
Giga-Genie
Giga-Genie

du musst alles Abstecken ,Wlan ausmachen und dann nach und nach das Gerät finden das den Loss macht! Und einen Rückwegstörer haste auch ! Aber erst mal den Loss suchen , dann muss jemand der Störer suchen, hier nach rückwegstörer suchen!

Der glubb is a Depp