abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!

 

Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Rufnummmernmitnahme
CW4
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hi zusammen

mir wurde zum 31.8. mein Prepaid Vertrag gekündigt wegen nicht-Nutzung. Ich habe die Rufnummernmitnahme beantragt per Fax. Hat nicht geklappt. Dann die Callya Hotline angerufen. Diese sagte mir, dass weder eine reaktivierung noch eine RNM möglich sei. Ich sage mal dazu, dass die Rufnummer eine sehr schöne ist, also VIP. Ich antworte dem MA, dass es gesetzlich vorgeschrieben ist, dass ich eine Rufnummer bis zu 85 Tagen nach Vertragsende mitnehmen kann und auf einmal sagte er ohne weiteren Kommentar: alles klar, die Rufnummer ist zur Mitnahme freigeschaltet. Zeitgleich kam eine SMS an meine Handynummer, mit der ich den Support angerufen habe, dass die Rufnummer bereit ist zur Mitnahmen. Ich also bei Congstar einen Tarif ausgewählt und die RNM gestartet. Nun kam die Ablehnung, die Rufnummer wäre bei Vodafone nicht bekannt und kann nicht übertragen werden.

Was ist da los? Was kann ich tun?

Danke!

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
tomik
Highspeed-Klicker
Highspeed-Klicker

Schon mal gut zu wissen das die Nummer noch bei Vodafone und mit deinen Kundendaten verknüpft ist.

Congstar wird es bestimmt schaffen mit dem richtigen Kundentyp die Portierung anzufragen. 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

5 Antworten 5
tomik
Highspeed-Klicker
Highspeed-Klicker

Der Ablehnungsgrund hört sich an als ob congstar beim falschen Anbieter angefragt hätte. 

 

Irgendwie aber auch merkwürdig das deine Nummer nach den paar Tagen seit dem 31.8. nicht mehr reaktivierbar sein soll...

 

Ist es eine Nummer die früher mal zu Vodafone portiert wurde? 

Nicht das die jetzt schon an den ursprünglichen Netzbetreiber zurück gegangen ist. 

CW4
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

ja, die wurde früher zu Vodafone portiert, sie kam damals von Eplus glaube ich (0178)

tomik
Highspeed-Klicker
Highspeed-Klicker

Vorausgesetzt congstar hat wirklich mit der korrekten Nummer und auch bei Vodafone die Portierung angefragt, dann muss man jetzt davon ausgehen dass diese Nummer gar nicht (mehr) bei Vodafone ist. 

 

Stand in der Freigabe SMS die richtige Nummer, wurde eine Portierungskennung genannt? 

Nicht das der Hotlinemitarbeiter die andere Nummer, mit welcher du angerufen hattest, freigegeben hat...

 

War es früher mal ein Vertrag der zu Callya umgewandelt wurde? 

 

 

CW4
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

ALso erneuter Anruf bei der CallYa Hotline. Wieder die Aussage, es wäre nicht möglich, nach einem ausbezahlten Guthaben die Nummer weder zu portieren noch zu reaktivieren. Als ich ihn dann auf die SMS, die ich von Vodafone letzte Woche erhalten hatte, dass die Portierung jetzt möglich ist, angesprochen habe, hat er bei der Fachabteilung nachgehakt. Dort wurde der Portierungsantrag von Congstar korrekt erkannt, jedoch war die Nummer als "unbekannt" statt "privat" angefragt worden. Also die Nummer scheint portierbar zu sein und liegt definitiv noch bei Vodafone. Ich habe das mal an Congstar geschrieben, die sollen prüfen, was sie da falsch machen. Vielleicht klappt es ja doch noch. Warum ist das alles so kompliziert....

tomik
Highspeed-Klicker
Highspeed-Klicker

Schon mal gut zu wissen das die Nummer noch bei Vodafone und mit deinen Kundendaten verknüpft ist.

Congstar wird es bestimmt schaffen mit dem richtigen Kundentyp die Portierung anzufragen.