abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Rufnummer Portierung Datum Deaktivierung SIM
MR_Ha
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Guten Morgen,

 

nachdem mein Vertrag bei Vodafone zum 22.11.2023 ausgelaufen ist, wurde dieser automatisch in Callya Classic umgewandelt. Zu dieser Rufnummer habe ich gestern Vormittag das Opt-In setzen lassen (gültig bis 22.12.2023), damit ich die Nummer zu einem anderen Anbieter mitnehmen kann.

 

Daraufhin habe ich gestern einen Neuvertrag bei einem anderen Anbieter abgeschlossen mit Rufnummernmitnahme zum nächstmöglichen Termin – heute kam die SMS, dass Vodafone den 01.12.2023 als Portierungsdatum genannt hat und dann mein neuer Tarif beginnen wird. Damit bin ich jetzt eine Woche zwar erreichbar, habe aber keine mobilen Daten und kann nicht selbst heraustelefonieren.

 

Daher die Fragen, die ich bisher leider bisher nicht herausfinden konnte:

  1. Bis wann kann ich die Callya SIM Karte noch nutzen? Bis 30.11. abends?
  2. Wenn ich jetzt Geld auflade und bspw. Callya Start abschließe (um telefonieren zu können und wenigstens ein bisschen Internet unterwegs zu haben), ändert das etwas am Opt-In? Ist das dann auch bis 30.11. abends nutzbar?
  3. Was passiert mit der SIM bei Vodafone nach Rufnummernmitnahme? Ist diese einfach deaktiviert oder teilt mir Vodafone eine neue Rufnummer mit Callya Classic zu?

Beste Grüße!

 

 

 

 

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
MR_Ha
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Vielen Dank für die Rückmeldung! Nun habe ich also 5€ aufgeladen und Callya Start gebucht – das hat gut geklappt.

 

Allerdings war unter https://www.vodafone.de/meinvodafone/services/portierungsdaten das "Gültigkeitsdatum Opt-in" (was vorher auf dem 22.12. stand) verschwunden – interessanterweise steht aber bei Kündigungsdatum trotzdem der 30.11.2023.

 

Da es im Text zur Erklärung hieß, dass wenn das Gültigkeitsdatum nicht eingetragen ist, etwas schief gegangen ist bzw. die Voraussetzungen zur Mitnahme nicht erfüllt sind, habe ich erneut über den Callya Kundenservice per WhatsApp das Opt-In beantragt. Nun soll die Mitnahme innerhalb von 12 Stunden erneut hinterlegt werden... ich hoffe mal, dass das klappt.

Ich möchte auf keinen Fall, dass die Nummer am 30.11. abgeschaltet wird, aber die Portierung nicht durchgeht und die Nummer dann verloren gegangen ist.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

6 Antworten 6
Mav1976
SuperUser
SuperUser

Hi @MR_Ha 

 

mit Portierung der Rufnummer zum neuen Anbieter ist die Nummer beim neuen Anbieter und nicht mehr bei VF. 

Du bist dann ab dem Tag kein Kunde mehr von VF.

 

Der CallYa Classic ist ein verbrauchsabhängiger Tarif. Das heißt, du musst Geld aufladen, um die mobilen Daten zu nutzen oder selbst Telefonate zu führen. 

Bitte aber beachten, dass alles gemäß Preisliste (InfoDok 150) verbrauchsabhängig abgerechnet wird. 

MR_Ha
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Danke für die Rückmeldung! So ganz verstanden habe ich das noch nicht: Wenn ich jetzt 5€ auflade und Callya Start buche, dann habe ich ja für 28 Tage ein Paket gebucht mit Telefon/Internet.

 

Würde durch diese Buchung das Opt-In nun rückgängig gemacht (nach dem Motto: Er hat sich ja scheinbar doch umentschieden)? Oder könnte ich eben dieses Paket dann nur bis 30.11. 23:59 nutzen, weil das Opt In mit der Rufnummernportierung am 01.12. bestehen bleibt und die restlichen Tage des Pakets verfallen dann einfach?

 

Ich möchte ungern Probleme bei der Portierung verursachen, bin aber gleichzeitig auf mobiles Internet und Telefon nächste Woche angewiesen.

Hallo @MR_Ha 

 

CallYa Start kannst Du buchen. Das hat keinen Einfluss auf die Portierung. Die findet dennoch statt. 🙂

Liebe Grüße

Denny

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
MR_Ha
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Vielen Dank für die Rückmeldung! Nun habe ich also 5€ aufgeladen und Callya Start gebucht – das hat gut geklappt.

 

Allerdings war unter https://www.vodafone.de/meinvodafone/services/portierungsdaten das "Gültigkeitsdatum Opt-in" (was vorher auf dem 22.12. stand) verschwunden – interessanterweise steht aber bei Kündigungsdatum trotzdem der 30.11.2023.

 

Da es im Text zur Erklärung hieß, dass wenn das Gültigkeitsdatum nicht eingetragen ist, etwas schief gegangen ist bzw. die Voraussetzungen zur Mitnahme nicht erfüllt sind, habe ich erneut über den Callya Kundenservice per WhatsApp das Opt-In beantragt. Nun soll die Mitnahme innerhalb von 12 Stunden erneut hinterlegt werden... ich hoffe mal, dass das klappt.

Ich möchte auf keinen Fall, dass die Nummer am 30.11. abgeschaltet wird, aber die Portierung nicht durchgeht und die Nummer dann verloren gegangen ist.

Oh, das hätte aber eigentlich nicht passieren dürfen. Gut dass Dir das aufgefallen ist und es nun wieder hinterlegt wurde.

 

LG Denny

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
MR_Ha
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Das stimmt – ich hoffe mal, dass die Unterbrechung und erneute Hinterlegung jetzt nicht trotzdem im Prozess ein Problem verursacht hat. Das wird sich am Freitag dann ja zeigen.

 

Vielleicht kann man das aber intern mal weitergeben, weil sicherlich noch mehr Leute in der Situation sind, dass sie zwischen Portierungsdatum und Vertragsende nochmal ein Callya Paket nutzen möchten, ohne dass das Opt-in gelöscht wird 😉