abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Abrechung zu Prepaid-Vertrag nach Kündigung
BinnenSegler21
Datenguru
Datenguru

Hallo,

der Forum-Titel lautet
"Ohne Vertrag: Prepaid-Tarife & Abrechnung"

allerdings habe weder ich noch Familie oder Bekannte jemals eine Abrechnung zu einem Prepaid-Vertrag, bei dem Vodafone Vertragspartner ist (Vodafone CallYa, Lidl Connect) eine Abrechnung zumindest zum Vertragsende erhalten und bei der Auszahlung des Restguthabens sind immer unerklärliche Fehlbeträge (ausserhalb von Start- und Bonusguthaben) aufgefallen.

Geht das nur uns so ?

Viele Grüße,

BinnenSegler21

3 Antworten 3
reneromann
SuperUser
SuperUser

Es gibt bei Prepaid keine Endabrechnung - du kannst lediglich eine Auszahlung des Restguthabens beantragen. Aber das geht nicht automatisch, sondern muss manuell durchgeführt werden.

 

Und noch etwas: Bonusguthaben oder das Startguthaben, welche nicht separat bezahlt wurden, werden NICHT ausgezahlt!


@reneromann  schrieb:

Es gibt bei Prepaid keine Endabrechnung


Dann sollte man den Threadkopf ändern.

Ansonsten erwarte ich eine Abrechnung dann, wenn vom letzten angezeigten Guthaben abgewichen wird.

 

@reneromann  schrieb:

Und noch etwas: Bonusguthaben oder das Startguthaben, welche nicht separat bezahlt wurden, werden NICHT ausgezahlt!


Danke für den Hinweis, ich möchte weder Startguthaben noch Bonusguthaben, sondern nur das selbst eingezahlte Restguthaben wiederhaben.

 

Vodafone hat früher den Kunden das Restguthaben komplett vorenthalten

https://www.vzbv.de/urteile/vodafone-guthabenverfall-bei-prepaid-vertraegen

und es sieht so aus, als wäre die Strategie heute Intransparenz (= keine Abrechnung und damit kein Hinweis wie der Fehlbetrag entsteht) und Teilerstattung. Bei Millionen Mobilfunkkunden und davon ca. 30% Prepaidkunden kann da ein signifikanter Zusatzgewinn rauskommen.


@BinnenSegler21  schrieb:

Vodafone hat früher den Kunden das Restguthaben komplett vorenthalten

https://www.vzbv.de/urteile/vodafone-guthabenverfall-bei-prepaid-vertraegen


Dein "Früher" ist ja "nur" 17 Jahre her...

 


@BinnenSegler21  schrieb:

und es sieht so aus, als wäre die Strategie heute Intransparenz (= keine Abrechnung und damit kein Hinweis wie der Fehlbetrag entsteht) und Teilerstattung.


Du kannst über die Kundenbetreuung anfragen, wofür Guthaben verwendet wurde -- aber eine Abrechnung gibt es -analog zur Telefonkarte- bei Prepaid-Angeboten generell nicht. Und zwar egal bei welchem Anbieter...

 


@BinnenSegler21  schrieb:

Bei Millionen Mobilfunkkunden und davon ca. 30% Prepaidkunden kann da ein signifikanter Zusatzgewinn rauskommen.


Du solltest mit solchen öffentlichen Unterstellungen sehr vorsichtig sein - gerade gepaart mit deiner Aussage davor könnte hier der Eindruck entstehen, dass du hier Vodafone öffentlich Straftaten vorwirfst, für deren Vorhandensein du keinerlei Beweis hast und lieber mit tendenziösen Aussagen aufwartest ("früher" ohne Zeitangabe und Beachtung der damaligen Gesetzgebung)..