Menu Toggle

Aktuelle Interneteinschränkung im Großraum Bremen

In und um Bremen kann es zu einem Ausfall des Internets, Bandbreitenproblemen und einer eingeschränkten Erreichbarkeit von IPv4-Seiten kommen. Teilweise können sich GigaTV-Boxen auch nicht an der Cloud anmelden. Wir sagen Bescheid, wenn wir mehr erfahren. 

Close announcement

Mobilfunk

xxx bei Vertragsänderung von Vodafone Mitarbeiterin
drp Daten-Fan
Daten-Fan

Am 14.01. wurde ich von einer Vodafone Mitarbeiterin angerufen. Man habe wohl gemerkt, dass ich häufiger mein Datenvolumen aufgebraucht habe und mir deshalb angeboten im Zuge einer Aktion kostenlos mein Datenvolumen zu erhöhen. Dazu sollte ich für den gleichen monatlichen Preis sowie ohne Verlängerung der Vertragslaufzeit auf den Tarif Young L umgestellt werden (von Young M). Im Gespräch sagte man mir, dass für mich keinerlei Nachteil entstehen würde und ich weiterhin 27,99€ zahlen würde und man es zur Kundenzufriedenheit kostenlos anbieten würde.

Wie auch normalerweise üblich werden einem während der im Gespräch angekündigten Audio-Aufzeichnungen die Vertragsänderungen vorgelesen und man muss diese dann bestätigen. Vor der Aufzeichnung sagte mir die Mitarbeiterin, dass sie gleich in der Aufzeichnung den regulären Preis von 37,99€ nennen würde, ich mir jedoch keine Sorgen machen solle da die 10€ nachträglich abgezogen würden. Da man ja sowieso ein 14-tägiges Widerufsrecht hat habe ich das erstmal so in der Aufnahme bestätigt, obwohl ich etwas skeptisch war.

 

Am Tag darauf sollte dann die Änderung durchgeführt werden, was auch der Fall war. Jedoch wurde mir in der Vodafone App ein neuer monatlicher Grundpreis von 37,99€ angezeigt und zudem war automatisch meine SMS-Flat gegen weitere 1 GB Highspeed-Volumen eingetauscht worden. Anschließend habe ich erneut mehrmals mit Vodafone telefoniert, anfangs sagte man mir ich solle es per E-Mail schildern, damit sich die zuständige Abteilung darum kümmern kann. Nach über einer Woche jedoch immer noch keine Antwort, also habe ich heute nochmal eine halbe Stunde mit einem Mitarbeiter telefoniert. Nach fünf-maliger Rücksprache mit anderen Abteilungen (während ich am Telefon war) konnte man mir dann nur sagen, dass ich entweder die 37,99€ zahlen muss oder eben von der Vertragsänderung zurücktreten könne. Letzteres habe ich nun auch angefordert, da ich bereits genug Zeit in die Angelegenheit investieren musste. Leider liegt der einzige Beweis für das Telefongespräch natürlich bei Vodafone, da ich am Anfang der generellen Aufnahme des Gespräches zugestimmt habe.

 

Ich würde gerne eine Beschwerde für die entsprechende Mitarbeiterin einreichen, sowie auch anstelle des Widerrufs die versprochenen Konditionen der Vertragsänderung erhalten.

 

Zudem schreibe ich hier, damit andere Kunden nicht auf dieselbe Masche hereinfallen. Ich habe leider nicht damit gerechnet, dass direkte Mitarbeiter von Vodafone ihre Kunden derart behandeln.

Mehr anzeigen
2 Antworten 2
Highspeed-Klicker

Es kommt immer darauf an wen Du dort grad gegenüber sitzen hast.

So gut das alles am Telefon klingen mag, es hat bei mir bisher wirklich jedesmal nach einer VV zu einer Menge Ärger und unheimlich viel Zeitaufwand gekostet um die Unstimmigkeiten aus der Welt zu schaffen. Aus diesem Grund habe ich mich vor einigen Jahren dazu entschlossen jegliche Art von VV oder Tarifumstellungen ausschließlich hier im Forum mit einer/m der Moderatoren/innen zu lösen was auch bis vor kurzem immer sehr vorbildlich und fair ablief!

 

@Helferlein

Bitte erspare mir Deinen unnötigen Kommentar aus reiner Langeweile und zieh Deine Familiemitglieder hier nicht mit hinein!

 

Danke 

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Hallo @drp,

leider ist es so, dass, wenn du deinen Vertrag nun widerrufen hast (was genau meinst du mit angefordert?), dass der Vertrag nun widerrufen werden wird. Ist ein Widerufswunsch einmal weitergeleitet, dann kann man diesen nicht mehr aufhalten. Dazu kommt, dass mir hier schon Fälle begegnet sind, bei denen über die Hotline widerrufen wurde und dann stellte sich raus, der Fehler hätte noch behoben werden können. Das ist dann genauso ärgerlich.

 

Generell ist es so, dass ein solcher Tarifwechsel ohne Gerät, in der Regel innerhalb von 48 Stunden wieder Geschichte ist und auch telefonisch auf den Weg gebracht werden kann. Oft lässt sich also in 10 bis 14 Tagen noch etwas klären, das Wort Widerruf sollte währenddessen erst einmal nicht ausgesprochen werden.


Vor der Aufzeichnung sagte mir die Mitarbeiterin, dass sie gleich in der Aufzeichnung den regulären Preis von 37,99€ nennen würde, ich mir jedoch keine Sorgen machen solle da die 10€ nachträglich abgezogen würden

Ich gehe aber in diesem Fall davon aus, dass du mit dem Widerruf den richtigen Weg eingeschlagen hast.

 

Denn wenn auf der kurzen Zusammenfassung der eingerichtete Preis genannt wird, ... Eine Aussage, wie sie hier, wie du berichtest, von einer Mitarbeiterin gemacht wurde, ist nicht ok und lässt bei mir alle Alarmglocken angehen. Schlimm ist, dass, einmal davon ausgehend, dass es genau so gelaufen ist wie du berichtest, diese Mitarbeiterin das Vertrauen in ein ganzes Unternehmen unterwandert, was ich persönlich ganz schrecklich finde.Smiley (traurig)

 

 

errare humanum est
Mehr anzeigen