Support:

Mobilfunk

Antworten
Highlighted
Neuling

vertragsbedingungen (telefonsich vereinbart) werden nicht eingehalten

[ Editiert ]

Liebes Vodafone Team,

 

ich habe letzte Woche einen Vertrag mit einem Ihrer Kundenberater am Telefon abgeschlossen. Leider wurden die vereinbarten Vertragsbedingungen nicht eingehalten.

Ich bitte Sie um Prüfung der Tonbandaufnahmen. (Vertragsabschluss über 2 Telefonate, da ich das Gespräch kurzzeitig unterbrechen musste)

 

Als Grundlage wurden folgende Dige vereinbart und vom Kundenberater bestätigt:

 

- Da ich noch einen bestehenden Mobilfunkvertrag bei Vodafone habe, beginnt der Neuvertrag erst am 12.07.2017 zusammen als Gigakombi mit einem Kabelinternet Vertrag.

 

 

- Da ich an der Adresse in München erst Ende Juli einziehe, wurde eine andere Lieferanschrift vereinbart.

 

- Meine Rufnummer danach mitzunehmen solle auch kein Problem sein laut Kundenberater

 

 

Zufällig war ich Samstag den 17.06. dann doch schon in München um ein paar Möbel vorbei zu bringen. Ein DHL Mitarbeiter forderte an diesem Tag eine Unterschrift für: Vertragsbeginn 10.06.2017. Hiervon habe ich ein Foto gemacht und die Unterschrift verweigert.

 

Ich bitte um umgehende Prüfung, wieso der vereinbarte Vertragsbeginn nicht eingehalten werden kann, ich meine Rufnummer bei Neuertrag nicht mitnehmen darf und vor allem wie es möglich sein kann am 17.06.2017 eine Unterschrift von mir zu verlangen, bereits ab dem 10.06.2017 zu zahlen. Ganz abgesehen von einem anderen vereinbarten Datum fühle ich mich mit einem Datum in der Vergangenheit (Sim hätte ich ja erst am 17.06. erhalten) hinters Licht geführt!!

 

Außerdem wurde die vereinbarte Lieferanschrift weder beim Kabelvertrag, noch beim Mobilfunkvertrag wie besprochen hinterlegt. Bitte prüfen Sie, wie es sein kann, dass ich mehrfach die Adresse wiederhole und mir bei Vertragsabschluss versprochen wird, dass dorthin geliefert wird, und dann sowohl bei der Kabelhotline als auch der Mobilfunkhotline nie jemand etwas von dieser Adresse gehört hat.

 

Dass ein Datum für einen Mobilfunkvertrag gar nicht möglich ist und die Rufnummernmitnahme bei Neuvertrag auch nicht, hat mir ein netter Kundenberater nun erklärt. Jedoch ist ein beidseitiger Vertrag mit eben diesem Versprechen zustande gekommen.

Außerdem bitte ich Sie um Prüfung der Tonbandaufnahme mit einer vorherigen Kundenberaterin, die mir sehr unfreundlich lediglich  mehrfach entgegnet hat, dass sie bei dem Gespräch ja nicht dabei war. Diese Antwort ist bei Vertragsabschluss mit einem Kollegen nicht akzeptabel.

 

 

Ich hoffe hier mehr Hilfe zu erhalten als bei der Hotline, schließlich habe ich mich entschieden 2 weitere! Jahre bei Vodafone zu bleiben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Julian Brunke

 

 

edit: Anhang entfernt, weil die Rufnummer vollständig lesbar war. Bitte solche persönlichen Daten schwärzen, oder unkenntlich machen

Re: vertragsbedingungen (telefonsich vereinbart) werden nicht eingehalten

Hallo Jul0706,

 

wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du einen Neuvertrag mit einem Kabel-Vertrag abgeschlossen. Bei der Zustellung jedoch die Annahme verweigert aufgrund des Datums. Dann würde hierzu ja nach Retoure eine Stornierung erfolgen.

 

Was ich nicht recht verstehe ist: "Dass ein Datum für einen Mobilfunkvertrag gar nicht möglich ist und die Rufnummernmitnahme bei Neuvertrag auch nicht..."

 

Hast Du Deinen bestehenden Mobilfunk-Vertrag verlängert oder auch einen Neuvertrag abgeschlossen?

 

Viele Grüße

Alexandra

Neuling

Re: vertragsbedingungen (telefonsich vereinbart) werden nicht eingehalten

Hallo Alexandra,

danke für die Rückmeldung.

Ich habe 2 Neuverträge abgeschlossen, einen Mobilfunkvertrag und einen Kabelinternetvertrag.

Daher wurde beim Mobilfunkvertrag auch der Giga-Kombi Rabatt mit einberechnet.

 

Warum habe ich bereits einen Mobilfunk-Neuvertrag abgeschlossen wenn doch mein aktueller Mobilfunkvertrag von Vodafone noch bis 12.07.2017 läuft? Weil mir der Kundenberater versichert hat, er könne den Vertragsbeginn zum 12.07.2017 für BEIDE Verträge (Mobilfunk + Kabel) vormerken! Laut anderen Kundenberatern sei dies gar nicht möglich?!?

 

Ich bin echt müde, bei allen möglichen Hotlines anrufen zu müssen um zu überprüfen was denn nun wie mit dem Berater besprochen auch wirklich funktioniert hat und was nicht... Beispiel: Bei der Kabel-Hotline musste ich nochmals die Lieferadresse angeben, obwohl ich sie dem Kundenberater am Telefon buchstabiert hatte. Wo hat er sie denn eingetragen? Auf einem Zettel und dann in den papierkorb geworfen? Oder gibt es ein schwarzes Loch im System was Eingaben verschluckt?

 

Ich habe halt einfach das Gefühl, dass der Kundenberater bei dem ich den Vertrag abgeschlossen habe mir alle möglichen Dinge versprochen hat nur damit ich den Vertrag direkt am Telefon abschließe. Jeoch war dieser ja anscheinend berechtigt einen Vertrag im Namen von Vodafone abzuschliessen daher bestehe ich auch darauf dass dieser wie besprochen eingehalten wird.

 

Leider seid ihr jetzt eindeutig einen Schritt zu weit gegangen:

Gestern kommt eine Rechnung per Mail für den Nutzungszeitraum des neuen Mobilfunkvertrags vom 10.06.2017 bis 16.06.2017.

Ich habe eine Mail vom 14.06.2017 in der steht: Ihre Vodafone Triple Sim Karte wurde heute versandt. Angekommen ist (bzw. wäre sie wenn ich nicht verweigert hätte) am 17.06.2017.

Wie kann es denn angehen, dass ich eine Rechnung für den Nutzungszeitraum 10.06.2017 bis 16.06.2017 erhalte?!?!?

 

Ich möchte mich dafür entschuldigen, unfreundlich oder ausfällig geworden zu sein, jedoch bin ich Auszubildender, habe nur wenig Geld im Monat zur Verfügung, und erwarte daher offene und ehrliche Verträge.

 

 

Ich sehe nun folgende Lösung als Wiedergutmachung und Einhaltung der Vertragsbedingungen:

 

- Beim Kabelinternetvertrag funktioniert nun alles, Lieferadresse stimmt jetzt (hoffentlich!) und Vertragsbeginn 12.07.2017 ist auch vermerkt.

- Der abgeschlossene Mobilfunkvertrag Vodafone Young M ist ja nun storniert.

Folgende Kostenstaffelung habe ich schriftlich nach Vertragsabschluss erhalten:

 

Vodafone Young M (ohne Smartphone = 4.5GB)

EU-Roaming inklusive

Monatlich 24,99

12* 5 Euro Rabatt

Giga-Kombi Vorteil 10 Euro

Vertragslaufzeit 24 Monate

 

Einmalig 34,99

 

Mein Lösungsvorschlag:

Ebendiesen Vertrag erhalte ich nun als Vertragsverlängerung zu meinem jetzigen Mobilfunktvertrag. Somit halten Sie die vereinbarten Konditionen ein, außerdem das Versprechen, dass der Vertrag erst ab dem 12.07. beginnt und dass ich meine Rufnummer behalten darf.

Als Entschädigung für die zahlreichen Telefonate die ich führen musste aufgrund groben Fehlern seitens Vodafone, die Rechnung für einen Zeitraum, in dem ich den Vertrag noch gar nicht nutzen konnte und den Versuch, mir eine Unterschrift für den 10.06.2017 als Vertragsbeginn abzuverlangen, erlassen Sie mir außerdem die einmaligen Anschlusskosten von 34,99, die bei einer Vertragsverlängerung ohnehin keinen Sinn machen.

 

Diese Lösung erachte ich mehr als fair und Sie behalten mit mir 2 weitere Jahre einen treuen Kunden sowohl im Kabel als auch im Mobilfunkbereich.

 

In Erwartung einer baldigen Rückmeldung,

Viele Grüße,

Julian Brunke

 

Re: vertragsbedingungen (telefonsich vereinbart) werden nicht eingehalten

Hallo Julian,

 

das klingt nach einem Deal. Schaue ich mir gern an.

 

Sende mir bitte ein PN mit Deiner bestehenden Vodafone-Nummer und der Kundennummer zum Kabel-Vertrag.

 

PN: Auf meinen Namen klicken, dann > "Diesem Benutzer eine private Nachricht senden".

 

Viele Grüße

Alexandra