Mobilfunk

Siehe neueste
Vertrag widerrufen, neuer Vertrag wird nun abgelehnt und soll in 14 Tagen wieder möglich sein
Fritz1893
Smart-Analyzer

Hallo,

 

am 02.10. schloss ich über das Sales-Callcenter einen Mobilfunkvertrag ab. In der anschließenden Vertragsübersicht fehlten leider zugesagte Leistungen. U.a. wurden mir telefonisch 8 Freimonate zugesichert, diese waren nicht aufgeführt und eine Nachfrage bei der 1212 Kundenbetreuung ergab, dass die zugesagte Vertragskonstellation nicht möglich sei und mir wurde der Widerruf der Bestellung nahegelegt.
Nach dem Widerruf schloss ich am 07.10. online einen neuen Mobilfunkvertrag ab. Als ich diesen abschließen wollte, wurde mir ein Popup-Fenster mit einem 24 monatigen 20% Rabattcode auf den Tarifpreis angezeigt. Ich fragte bei der Kundebetreuung nach ob dieser Rabatt zusammen mit den Gigakombi Vorteilen genutzt werden kann. Dort wurde mir die Auskunft erteilt. dass der Code nicht Gigakombi fähig sei, ich müsse mich entscheiden, entweder Rabatt von 20% auf den Tarifpreis oder Gigakombi Vorteile. Ich entschied mich für die Gigakombi Vorteile.
Ein paar Tage später erfuhr ich, dass besagter Aktionscode doch zusammen mit den GigaKombi Vorteilen gebucht und genutzt werden kann.
Also kontaktierte ich wieder die 1212 Kundebetreuung und fragte ob man den Rabattcode nachträglich, innerhalb der Widerrufsfrist, einpflegen könne, dies wurde verneint und mir wurde zum Widerruf der Bestellung und einem neuen Vertragsabschluss welcher die 20% Rabatt und die Gigakombi-Vorteile beinhaltet geraten.
Daraufhin tätigte ich am 13.10. (beide vorherigen Bestellungen wurden widerrufen) online eine neue Bestellung, diesesmal wurde alles korrekt in den Vertrag übernommen (war ja auch keine telefonische Beratung nötig).
Nachdem ich nur die Bestellbestätigung bekam und nichts weiter fragte ich bei der 1212 Kundenberatung nach ob die Bestellung korrekt im System verarbeitet wurde. Dort wurde mir mitgeteilt, dass die "Fachabteilung" meine Bestellung vom 13.10. ablehnte und Vodafone mir vorerst keinen Mobilfunkvertrag mehr anbietet. 
Was soll das jetzt?  Mir wäre es auch lieber gewesen wenn es die Falschberatungen nicht gegeben hätte und ich nicht hätte widerrufen müssen. Warum teilt Vodafone mir die Verweigerung des Mobilfunkvertrages nicht aktiv mit? Warum soll ein neuer Vertrag in "ca. 14 Tagen" möglich sein?
Und ist der Vodafone First-Level-Support wirklich so schlecht oder bin ich bis jetzt nur an die falschen Leute geraten?

Ich muss zugeben, zuerst war ich über die Ablehnung des Vertrages sauer, aber jetzt, mit etwas Abstand, bin ich nach den Erfahrungen doch froh mit der Mobilfunksparte von Vodafone kein Vertragsverhältnis eingegangen zu sein. 

Mehr anzeigen
5 Antworten 5
Bastel225
Host-Legende

Drei (wenn ich richtig mitgezählt habe) Neuverträge in kurzer Zeit bzw. gleich wieder widerrufene Verträge führen möglicherweise grade deswegen zu einer Ablehnung und dem einhergehenden Hinweis, dass dies erst wieder zu einem späteren Zeitpunkt möglich ist oder sein könnte.

Mehr anzeigen
Fritz1893
Smart-Analyzer

Klar, das kann sein. Sollte bei solchen Entscheidungen aber nicht der Grund der Widerrufe (offensichtliche Falschberatung) berücksichtigt werden?

Sollte seitens Vodafone nicht erstmal geschaut werden wie lange die betreffende Person schon (Kabel) Kunde ist und abgewogen werden?

Nein. Denn genau hier liegt das Problem. Die schlechte Kundenberatung im Zusammenspiel mit völlig unzureichendem und überfordertem Support. Man erreicht bei Vodafone keine Person die mit ausreichend Kompetenzen ausgestattet ist persönlich um gerade solche Fälle hier zu klären. Das meiste wird "systembedingt" entschieden ohne auf den Kunden einzugehen geschweige denn ihm Gehör zu verschaffen. Wenn das so weitergeht wird das Vodafone vielleicht noch zum Verhängnis. 

Mehr anzeigen
Bastel225
Host-Legende

Da hast Du natürlich Recht - automatisiert ist kostengünstiger. Kann man Vodafone natürlich mal vorschlagen, Preise deutlich anheben -> Service rauf.

 

Und die ganzen Boni, Sonderbonus, Neukunden, Treue und Kombisuperduper abschaffen, dann sieht man wahrscheinlich auch mehr durch.

(1)
Mehr anzeigen
Gr3g
Royal-Techie

kT

Mehr anzeigen
Fritz1893
Smart-Analyzer

Da gebe ich Dir recht. Denn da Vodafone selbst bei den ganzen Tarifkombinationen den Überblick verloren hat, wäre eine Vereinfachung und Verbrsserung des Service mit entsprechender Preisanpassung der bessere Weg. Ich zumindest wäre bereit für besseren Service auch mehr zu bezahlen, aber so wie es bei Vodafone aktuell läuft ist es eine Katastrophe. 
Die ganzen Chatbots und beauftragten Callcenter mit Leuten die teilweise gar keine Ahnung haben spricht nicht für einen Premiumanbieter der Premiumpreise verlangt. 

Mehr anzeigen