Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

  • Mobil Es kommt zu Verzögerungen bei der Auslieferung von SMS, überregional/SMS Benachrichtigungen der Mailbox sind auch betroffen.
  • MeinVodafone im Web: Selfservice MeinVodafone im Web Registrierung/Hinzufügen von Verträgen.
  • Mobil: Aktuell kann es zu Einschränkungen, bei der Nutzung des Mobilen Hotspots bei iOS Geräten kommen.
  • Mobil: Bei Huawei Mifi Routern und Embedded Modulen, kann es zu falschen APN Einstellungen kommen. 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Mobilfunk

Siehe neueste

Rufnummer der Partnerkarte in einen neuen Vertrag umwandeln

GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

ich habe aktuell eine Partnerkarte, die Hauptkarte gehört meinem Ex-Freund, mit dem ich nach der Trennung nur noch per Mail Kontakt habe. Ich würde gern die Rufnummer der Partnerkarte in einen eigenständigen Vertrag übernehmen und habe das passende Formular an meinen Ex-Freund gesendet. Leider traute er dem Formular nicht und wollte sich erkundigen, ob alles stimmt.

 

Ich warte nun schon seit drei Wochen auf die Rückmeldung von ihm und wollte fragen, ob es noch eine Möglichkeit für mich gibt, die Rufnummer in einen neuen Vertrag mitzunehmen, ohne dass ich Kontakt mit der Hauptkarte aufnehmen muss?

 

Vielen Dank.

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
SuperUser

@Nakina08 


@Nakina08  schrieb:

Ich wollte auch bei Vodafone bleiben, zumal ich das mit meinem heimischen Internetvertrag kombinieren möchte. Leider ist für das Angebot, was ich dort bekommen habe, die Frist der 3.11. und ich kann es wahrscheinlich nicht nutzen.

 

Besteht denn der Vodafone Festnetzvertrag schon oder auf was bezieht sich das Angebot und die Frist?

 

Unabhängig von den Mobil- und Festnetzverträgen. Du kannst jederzeit die Gigakombi einbuchen lassen, wenn du berechtigte Tarife nutzt. (Berechtigte Tarife siehe hier). Das muss nicht direkt bei Abschluss eines Mobilfunk- oder Festnetzvertrags passieren, falls du das meinst. Du hast also dafür überhaupt keinen Zeitdruck.

 

Ich würde jetzt mal ein Schritt nach dem anderen machen.

 

Mit der Übernahme sollte dein Ex-Partner keine Probleme haben, denn er ist sofort aus dem Red+ Allnet Vertrag raus, da du die neue Vertragsinhaberin bist. Die Kosten der Übernahme (20€) laufen auch auf dich.

 

Wenn das dann wie im unterschriebenen Infodok durch und die Übernahme erfolgt ist, kannst du dir in Ruhe Gedanken machen ob du den Vertrag so belassen oder ggf. in einen Tarif mit mehr Datenvolumen wechseln möchtest. Einen Überblick kannst du dir dann hier verschaffen.

 

Handelt es sich aktuell um eine Red+ Allnet Sim Only, kannst du nach Umstellung in den Red S auch mit einem Wechsel in einen Tarif mit Smartphone wechseln ( mit Neustart der 24 monatigen Mindestlaufzeit). Ansonsten ist ein Smartphonebezug 21 Monate nach dem letzten Bezug möglich. Nachdem du schreibst, dass der Vertrag Anfang des neuen Jahres die Mindestlaufzeit erreicht, sollte das so oder so zeitnah möglich sein. Genaue Termine siehst du in der App und in Mein Vodafone. Ab 3. November bestehen mit dem Erscheinen  der neuen Tarife auch neue vielfältige Möglichkeiten mit der Gigakombi z.B. mit der Buchung des Red M 2020 und Red L 2020 kannst du im Rahmen der Gigakombi unlimited von unbegrenztem Datenvolumen profitieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
22 Antworten 22
Highlighted
SuperUser

Hallo @Nakina08 !

 


@Nakina08  schrieb:

Ich würde gern die Rufnummer der Partnerkarte in einen eigenständigen Vertrag übernehmen und habe das passende Formular an meinen Ex-Freund gesendet.


 

Wenn ich es richtig verstehe, soll der eigenständige Vertrag dann weiterhin bei Vodafone sein.

 

Der Vertrag der Partnerkarte kann von dir übernommen werden. Dann bist du Vertragsinhaber. Du musst dazu das Infodok 299 nutzen und an Vodafone senden. Ich gehe davon aus, dass es sich um eine Red+ Allnet Sim Only handelt. Die Red+ Allnet wird dann durch die Übernahme durch Wegfall der Hauptkarte zu einem Red S 2019 mit 8GB für 39,99€/Monat umgestellt. Für die Übernahme werden dir 20€ in Rechnung gestellt. Es gilt die bisherige Mindestlaufzeit der Red+Allnet. Mit Übernahme entfällt eine evtl. zuvor eingereichte Kündigung. Du kannst dann im Rahmen eines Tarifwechsels diesen anpassen.

 

Ich kenne die aktuelle Restlaufzeit nicht bzw. ob die Partnerkarte gekündigt ist: Wenn diese überschaubar ist kann alternativ die Red+Allnet gekündigt zum Vertragsende auf Callya umgestellt werden. Diese Callya SIM kann von dir kostenlos übernommen werden und ggf. wieder in einen Laufzeitvertrag gewechselt werden.

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@Nakina08 

 

als Zusatz zu dem Kommentar von @ttwa2011, dein Ex Partner muss natürlich 

zustimmen, wenn er dich ärgern oder was auch immer möchte dann kann er das 

ganze hinauszögern. oder sogar Verweigern, er ist der Vertragsinhaber. 

 

 

"Macht immer das Beste aus der jeweiligen Situation !"
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@ThomasE 

Ich gehe mal davon aus, dass er das macht, sonst bleibt er ja auf den Kosten der Red+Allnet sitzen.Smiley (fröhlich)

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@ttwa2011 

 

kann leider ein Lied davon singen, wenn er will dann stellt er selber die Karte zum 

passenden Punkt auf CallYa um, hauptsache er muss die Karte bzw. Rufnummer nicht

rausrücken. 

Das ist ja auch das Problem, rein Rechtlich gesehen hat sie kein Anspruch oder besser 

gesagt darauf bestehen kann das er den Vertrag oder Rufnummer raus gibt. 

"Macht immer das Beste aus der jeweiligen Situation !"
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo @ttwa2011 

genau dieses Dokument habe ich ihm gesendet und er musste nur noch seine restlichen Daten befüllen und unterschreiben.

 

Soweit ich weiß läuft der Vertrag der Partnerkarte Anfang nächsten Jahres aus. Muss diese gekündigt werden oder wird der Vertrag dann automatisch verlängert?

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@Nakina08 

 

der muss drei Monate vorher gekündigt werden ansonsten verlängert sich dieser 

Stillschweigend um Jahr. Oder wenn dein Ex Partner mit dem Dokument eine 

Vertragsübernahme zustimmt dann kannst du diesen übernehmen zu den Konditionen

die Dir @ttwa2011  oben genannt hat. 

"Macht immer das Beste aus der jeweiligen Situation !"
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

@ThomasE 

 

Vielen Dank für die Rückmeldung. Dann muss ich wohl schauen, ob ich doch noch irgendwie Kontakt zu ihm aufnehmen kann.

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@Nakina08 

 

würde er denn einer Vertragsübernahme zustimmen ?

Ansonsten würde ich irgendwie versuchen zumindest die Rufnummer zu bekommen

damit Du diese bei einem anderen Anbieter weiter nutzen kannst. Also nur falls er die 

Partnerkarte selber weiterhin nutzen möchte. 

"Macht immer das Beste aus der jeweiligen Situation !"
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@Nakina08 

Ergänzend zu @ThomasE :

Ich nehme an, du hast auch wie für die Übernahme nötig, eine Kopie deines Personalausweises beigefügt.

 

Ansonsten:

Wie dir @ThomasE geschrieben hat, hat auch dieser Vertrag eine 3 monatige Kündigungsfrist.

Möchtest du bei Vodafone bleiben, wovon ich ausgehe, kannst du den Vertrag wie oben beschrieben einfach sofort übernehmen. Das ist die schnellste Möglichkeit die Verträge zu trennen. Mit der Übernahme wird eine evtl. bestehende Kündigung gelöscht. Die Mindestlaufzeit bleibt gleich.

 

Du kannst dann selbst bei Bedarf neu kündigen. Ist der Zeitraum bis zum Ende der aktuellen Mindestlaufzeit allerdings dann weniger als 3 Monate, ist dies dann logischerweise erst wieder zum nächstmöglichen Zeitpunkt möglich.

 

Alternative: Du erfragst wann der Vertrag die Mindestlaufzeit erreicht hat. Wenn zeitnah noch eine Kündigung möglich ist könnt ihr den Vertag kündigen und zum Vertragende auch auf Callya umstellen und dann kostenlos die Übernahme der Callya wie oben beschrieben machen. Ich vermute aber, dass du eine zeitnahe Trennung möchtest.

 

Mehr anzeigen