Mobilfunk

Nagelneues iPhone defekt
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer
Hallo zusammen,
ich bin sauer!
Vor einer Woche habe ich das iPhone Xs mit einem neuen Red M Vertrag bekommen.
Soweit alles gut.
Leider ist das iPhone out of the box defekt. Es lädt nicht.
Apple hat per Ferndiagnose einen Hardwarefehler festgestellt.
Somit habe ich den Retourenschein ausgedruckt und das iPhone am selben Tag zurück geschickt.
Die Simkarte läuft jetzt im alten Handy.
Am Mittwoch ist das defekte iPhone dann endlich bei der reparierenden Firma eingetroffen.
Seit gestern, Donnerstag, ist es im System erfasst Passiert ist nichts.
Jetzt die Stelle, die mich sauer macht:
Es wurde mir garantiert, kein neues Gerät wiederzubekommen!
Es wird auf jeden Fall ein repariertes iPhone.
Das kann ja wohl nicht wahr sein?!?

Leider lässt sich das iPhone einzeln nicht stornieren (warum nicht?).
Ich muss den ganzen Vertrag dann zurückgeben, was ich aber gar nicht möchte.

Gibt’s da vielleicht einen Lösungsweg, den ich nicht kenne?
Ein repariertes Gerät werde ich nicht akzeptieren.

Danke
Reiner
Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Smart-Analyzer

Das Leben hat wieder einen Sinn! Smiley (überglücklich)

 

Nach zwei Wochen incl. Postweg habe ich nun ein neues, funktionierendes Iphone.

Geliefert wurde die Verpackung und das Zubehör vom ersten, defekten Gerät.

Auf dem Karton steht ja die EMEI Nummer, diese wurde per Aufkleber "upgedatet" auf die Nummer des neuen, wirklich nagelneuen Telefons.

Somit will ich nun glücklich und zufrieden sein. 

 

Danke für eure Beiträge.

Reiner

 

Mehr anzeigen
16 Antworten 16
Datenguru

hallo

 

ja das ist sehr ärgerlich...

 

aber leider ging es mir auch mal so,und hatte keine chance ,ein neugerät zubekommen,,,(nicht bei Vodafone)

 

nach stand der dinge ist es so das Technische geräte wenn sie neu sind und wärend der >Garantie kaputt gehen erst 3 mal Reperiert werden dürfen ,bevor man anspruch auf ein neugerät hat,,,,

 

das ist mein stand irrtümer vorbehalten...

 

hoffe dir kann wer helfen

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Nein, das Neugerät ist defekt.
Es konnte nicht benutzt werden.
Zum Glück habe ich noch nicht bezahlt. Refurbished kostet bei Apple ca. 230€ weniger.
Dann werde ich diese Summe abziehen.
Neupreis bezahlen = Neugerät erhalten!
Mehr anzeigen
SuperUser
Normalweise müsste hier VF umgehend Ersatz liefern und nicht dieses Appleverfahren anleiern. Das wird mir Herren anderen Smartphone ebenso gehandhabt.

Für den Preis würde ich mir kein Austauschgerät andrehen lassen,c welches eventuell schon benutzt gewesen ist.

Ansonsten Widerruf und Vertrag neu bestellen.
Mehr anzeigen
SuperUser

@Mav1976, die Geräte werden bei einem Widerruf durch Arvato nach der Rücksendung geprüft. In diesem Fall ist es wahrscheinlich, dass das Gerät zur Reparatur weitergeleitet wird und der Widerruf nicht akzeptiert wird.

 

Die gute Nachricht, es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die Geräte von Apple selbst repariert werden, was zu dem manchmal langen Zeitraum führt, in dem das defekte Gerät unterwegs ist.

 

Im Gegensatz zu allen anderen Herstellern gibt es bei Apple keinen 1:1 Austausch oder DOA. Warum? Da muss man wohl Apple fragen.

 

Nicht nur deshalb habe ich meiner erwachsenen Tochter angedroht, dass sie nicht mehr zu meiner Familie gehört, wenn sie so dusselig ist und sich ein Apple kauft. Smiley (überglücklich)

errare humanum est - nein, ich bin kein Mitarbeiter von Vodafone, ich sage nur gern meine Meinung
Mehr anzeigen
Mastermind

Mit wem hat denn der Kunde einen Vertrag.

 

Mit Apple oder mit Vodafone ?!?

 

Und so soll der Kunde dann auch verfahren...

 

ach  Gottchen, und jetzt taucht noch eine neue Firma namens Arvato noch hinzu?

 

Wie viele Firmen sind denn jetzt zuständig? Mit wievielen Firmen hat der Kunde jetzt einen Vertrag gemacht?

Eine oder doch gar schon 3 oder sind es gar 4?

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

Mehr anzeigen
Full Metal User

@Helferlein Mortuus hat die richtige entscheidende Frage gestellt:

Mit wem hat der Kunde einen Vertrag? Natürlich mit VF und sonst niemand.

Und warum soll ein Widerruf nicht anerkannt werden, sofern die Frist nicht verstrichen ist?

Ein Widerruf braucht keine Begründung, das handy konnte auch nicht benutzt werden, also alles kein Problem.

Ich habe keinerlei Verständnis dafür, wenn der Kunde von seinem Vertragspartner an irgendwelche andere Partner verwiesen wird. Das muss und soll man sich nicht gefallen lassen.

@ReinerBruns Vosicht vor irgendwelchen Einbehaltungen o.ä. Dazu hast du nämlich kein Recht. Einen Rechtsanspruch hast du darauf, dass der geschlossene Vertrag erfüllt wird. Und der sieht die Lieferung eines neuen funktionsfähigen handys vor. Also entweder wird dein Gerät repariert oder man schickt dir ein neues.

Und wenn du aufgrund der gemachten Verwirrung den Vertrag nicht mehr möchtest, dann mach es so wie @Mav1976 vorgeschlagen hat: Widerrufen, wenn die Frist noch läuft.

Mehr anzeigen
SuperUser
Und ich verstehe nicht wo dein Problem ist @Mortuus
Dann hätte TE sich halt nicht an Apple wenden dürfen und der Herstellersupport in Anspruch nehmen dürfen, sondern sich an VF bezüglich möglicher Garantieansprüche wenden müssen.

Aber was soll man sagen, Apple und seine User....
Mehr anzeigen
SuperUser
@Diaz hier geht es nicht um den Widerruf. Denn der TE möchte gar nicht widerrufen. Er möchte direkt ein Neugerät. Das geht aber nicht.
Übrigens auch nicht vom Gesetzgeber. 3x nachbessern....

Ein kompletter Widerruf wird aber wohl der einzige Sinn sein, wenn man ein komplett neues möchte, was ich verstehen würde.
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
SuperUser

@Díaz_de_Vivar wenn ich die Inhalte der Informationen zum Thema Nachbesserung im Internet richtig auslege, was ich natürlich nur eingeschränkt kann, weil ich im Gegensatz zu den zuständigen Mitarbeitern von Vodafone, die diese Regelung beschlossen haben, kein Jura Studium absolviert habe, dann hat der Kunde theoretisch die Möglichkeit zu wählen, in welcher Art die Nacherfüllung erfolgt, jedoch darf diese nicht mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden sein.

 

Unser Ritter hat hier einen Link dazu gefunden: https://dejure.org/gesetze/BGB/439.html

 

Und hier kommt uns Apple ins Spiel. Es steht zu vermuten, dass die anderen Hersteller ihrerseits Vodafone als Käufer der Sache im Tausch für bei Lieferung defekte Ware original verpackte Ware aushändigen, Apple aber nicht. Was uns dann zu den Kosten und der Verhältnismäßigkeit bringt.

 

Zusammengefasst: es ist nicht immer so einfach, wie es auf den ersten Blick erscheint.

errare humanum est - nein, ich bin kein Mitarbeiter von Vodafone, ich sage nur gern meine Meinung
Mehr anzeigen