Support:

Mobilfunk

Antworten
Smart-Analyzer

Mobiles Surfen wie in den 90er Jahren.

Ich habe meinen Vertrag trotz Zweifel verlängert. Habe den Red XS Tarif gewählt, der übrigens mit einem Smartphone von 2014 genauso teuer ist wie ein neues Premiumsmartphone mit einer 10GB Flat bei der Konkurrenz. Na ja, man muss halt Abstriche machen. Wer sein Datenvolumen verbraucht, "surft" dann mit atemberaubenden 32Kbits. Eine wahre Freude für echte Retrofans . Wer übrigens den Red L oder XL Tarif hat, der darf sich immer hin über 64Kbits freuen. Mal ehrlich, für einen so großen Anbieter wie Vodafone, ist sowas noch zeitgemäß?
Giga-Genie

Betreff: Mobiles Surfen wie in den 90er Jahren.

Hallo,

auch ich finde es als problematisch, zumal selbst mit voller Edge Geschwindigkeit ein Surfen nicht möglich ist.

Zeitgemäß ist es trotzdem, schließlich kann man Volumen kostenpflichtig hinzu buchen. Man entscheidet daher selbst mit welcher Geschwindigkeit man den Dienst weiterhin nutzt.

Gruß

Hafe
Smart-Analyzer

Betreff: Mobiles Surfen wie in den 90er Jahren.

Na ja das mit dem Volumen dazu buchen ist schon okay. Aber trotzdem für einen Anbieter wie Vodafone ist es schon traurig, dass man die Kuh solange melken muss, wie es geht. Ohne Namen nennen zu wollen, aber selbst die Konkurenz schafft es ihren Kunden auch bei reduzierter Geschwindigkeit 1Mbit anzubieten. Da fragt man sich, was ist der Vorteil Kunde bei Vodafone zu sein? Die Preise bei Vodafone sind schon nicht von schlechten Eltern, da kann man wenigstens erwarten das man mit der Konkurrenz mit zieht.

Betreff: Mobiles Surfen wie in den 90er Jahren.

Hallo,
Tatsache kann man keine Äpfel mit Birnen vergleichen.
Ich persönlich finde die Preisgestaltung okay.
Ich kann es auch erklären:
Zum einen besitzt Vodafone egegenuber der von dir Genannten Konkurrenz ein funktionierendes Netz. Was soll ich bei einem Anbieter Geld ausgeben, wenn ich nicht wirklich telefonieren und surfen kann?

Service muss auch bezahlt werden:
Bei der "billigen" Konkurrenz sieht man ja, wohin es führt, wenn man immer weiter an der Preisschraube dreht.

Lieben Gruß
Wenn ein unordentlicher Schreibtisch für einen unordentlichen Verstand steht,
wofür steht dann ein leerer Schreibtisch?

Ich sage schon mal Danke für dein "Danke" Smiley (fröhlich)
Smart-Analyzer

Betreff: Mobiles Surfen wie in den 90er Jahren.

Wer in einer Großstadt lebt, der sollte auch bei der Konkurrenz keine allzu großen Probleme mit einem stabilen Netz haben. Das Vodafone ein gut ausgebautes Netz hat, ist natürlich nicht schlecht. Dennoch rechtfertigt dieses Argument nicht eine Drosselung auf 32Kbits. Wenn man bedenkt, das man mit Smartphone schon beim Red XS Tarif bei gut 30 Euro monatlich liegt. Warum sollte ich also noch mehr Geld investieren, für etwas das eigentlich Standart sein sollte. Hier soll mit den Zusatzvolumen Geld generiet werden und das auch zu Preisen, die es in sich haben. Selbst bei dem Red L Tarif, der mit Premiumsmartphone ca. 70 Euro kostet, schafft man es gerade so, seinen Kunden 64Kbits anzubieten. Von Surfen kann selbst da kaum die Rede sein, bei 32Kbits kannste auch gleich wieder dein altes Modem aus den 90er Jahren rauskramen. Diese Politik sollte Vodafone echt überdenken, denn die Konkurrenz schläft nicht und bald wird das Argument stabiles Netz auch keinen Wert mehr haben. Da tut sich nämlich auch bei anderen Anbietern was.
Highlighted

Betreff: Mobiles Surfen wie in den 90er Jahren.

Das sehe ich persönlich nicht so.
Denn: wenn sich bei dem Anderen Netzbetreiber was tut, bei Vodafone auch immer.
Ich habe persönlich noch eine andere Frage: Warum hast du dich denn für den XS entschieden, wenn du doch anfangs schon wusstest, dass es zu wenig sein kann?

PS: der Red L wird nach Verbrauch deines Datenvolumens auch auf 32 kbit/sek gedrosselt. Der XL nicht, dieser hat in Deutschland unbegrenztes Datenvolumen.

Lieben Gruß
Wenn ein unordentlicher Schreibtisch für einen unordentlichen Verstand steht,
wofür steht dann ein leerer Schreibtisch?

Ich sage schon mal Danke für dein "Danke" Smiley (fröhlich)
Smart-Analyzer

Betreff: Mobiles Surfen wie in den 90er Jahren.

So klar war mir das nicht. Aber mal realtalk, 32Kbits, dass ist gar nichts. Da kann man sich das auch gleich schenken. Joar wer für den Red XL Tarif mit Premiumsmartphone gut 100 Euro bezahlt, der sollte auf jeden Fall unbegrenztes Datenvolumen haben. Hatte bis letzte Woche den Red L Tarif und kann daher mit Sicherheit sagen, dass da auf 64Kbits gedrosselt wurde. Ist auf jeden Fall fairer als 32Kbits.

Betreff: Mobiles Surfen wie in den 90er Jahren.

Dann hattest du noch einen anderen (alten) Red L

Naja, so sind die Vertragsbedingungen.
Wenn ein unordentlicher Schreibtisch für einen unordentlichen Verstand steht,
wofür steht dann ein leerer Schreibtisch?

Ich sage schon mal Danke für dein "Danke" Smiley (fröhlich)