Mobilfunk

Siehe neueste

Das Trauerspiel mit der vergessenen Kündigung

Alex1404
Daten-Fan

Ihr seht es bereits im Titel.

Leider war ich während meines Vertrages die ganze Zeit der Überzeugung, dass ich diesen schon kurz nach Vertragsabschluss zur Kündigung vorgemerkt hab. Jetzt zwei Monate vor Vertragsende das böse Erwachen. Nun ja, in den sauren Apfel muss ich wohl beissen, auch wenn mir bis heute nicht klar ist, weshalb alle Anbieter Bestandskunden so lächerliche Verlängerungen anbieten.

 

Meine Frage gilt den Leuten hier, die vielleicht Erfahrung damit haben. Im Grunde muss ich nun entscheiden, ob ich für ein weiteres Jahr 46,99€ für 12 GB im Monat zahle, während ich vor zwei Jahren noch ein neues S10 dazu bekommen habe oder ein neues Handy dazubuche und weitere zwei Jahre bleibe.

 

Verglichen habe ich die Preise Mal mit einem IPhone12 Pro. Auf den gängigen Seiten habe ich ein Vodafone Angebot zum Gesamtpreis zwischen 1500 und 1600€ inkl 60(!) GB gefunden.  

 

Mir bietet Vodafone im Red M mit 20 GB das Telefon zum Preis von 89,99€ im Monat also im Gesamten für etwa 600 Euro mehr, bei deutlich weniger GBs an (zugegebenermaßen ist der Vodafone Pass dafür enthalten). 

 

Jetzt an die Erfahrenen hier: Hat man da überhaupt ne Möglichkeit ein besseres Angebot zu bekommen? Ich wäre ja sogar bereit den ein oder anderen Euro mehr zu zahlen, da ich ja leider die Kündigung verschlafen hab, aber 600€ sind da schon ein Brocken. 

Falls da preislich nichts mehr drin ist, werd ich wohl oder übel für ein Jahr den aktuellen Preis beibehalten und dann kündigen. 

 

Danke schonmal für eure Antworten.

Mehr anzeigen
9 Antworten 9
Gr3g
Full Metal User

Wechsel alternativ nach Ablauf deiner Mindestvertragslaufzeit in SIMonly und hol dir deine Hardware für die kommenden 2 Jahre woanders.

Und die Preise der Reseller-Verträge mit anderen Inklusivkonditonen mit den VF-Verträgen vergleichen zu wollen, ist wie Äpfel mit Birnen...

Mehr anzeigen
Voda89
Netzwerkforscher

Geht das denn? Ich war in der Situation, dass ich meinen Vertrag mit Handy nach 24 Monaten in SIM-Only umwandeln wollte. Das wäre schon möglich gewesen, aber nur mit erneuter 24-monatiger Laufzeit und zudem auch nur vor Ablauf der Kündigungsfrist. Mein Verständnis ist, dass man bei einer versäumten Kündigung nur zwei Möglichkeiten hat: Entweder man verzichtet auf das neue Smartphone und zahlt trotzdem weiterhin den erhöhten monatlichen Preis. Dann kommt man nach weiteren 12 Monaten aus dem Vertrag raus. Man hat dann aber je nach Vertrag auch viel Geld verloren. Order man verlängert aktiv und holt sich ein neues Smartphone. Dann läuft der Vertrag aber wieder 24 Monate. 

Ich war glücklicherweise noch vor der Frist und habe den Vertrag dann lieber gleich komplett gekündigt. Mir ist das alles zu unflexibel, weshalb ich solche Verträge einfach nicht mehr ab schließe.

 

Außerdem hat's mich bei Vodafone auch schon vorher einmal unvorbereitet erwischt: Ich dachte, dass ein Wechsel in einen höherwertigen Tarif für die MVLZ unschädlich ist. Tja, Pech gehabt. Da hatte ich dann wieder 24 Monate von neuem. Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen, denn bei meinen vorherigen Providern war ein Wechsel in einen höherwertigen Tarif stets unschädlich für die MVLZ.

 

Man sollte sich immer im Klaren sein, dass Laufzeitverträge sehr viele Fallstricke haben können. Und ja, gerade Vodafone hat mich hier an der ein oder anderen Stelle schon verwundert. Besonders kundenfreundlich finde ich die Praxis nicht.

Daher: Lieber das Handy separat kaufen und keine langen Verträge abschließen. Das mag vielleicht 5-10 Euro im Monat mehr kosten, dafür ist man flexibel und braucht keine Angst vor Stolperfallen haben.

Mehr anzeigen
Gr3g
Full Metal User

Ich schrob, dass er in SIMonly wechseln kann. Da dies ein Tarifwechsel ist, beinhaltet das automatisch eine 24monatige Vertragsverlängerung. Zudem steht im nachfolgenden Satz auch was von 2 Jahren...

 

Und keine Ahnung, was dir da in deinem Fall erklärt wurde:

Richtig ist, du kannst aus einem Vertrag mit Handy (oder ohne Handy) auschließlich ab dem ersten Tag nach Ablauf deiner Mindestvertragslaufzeit in SIMonly für weitere 2 Jahre verlängern. Dass dies rein technisch nicht geht, wenn eine Kündigung eingetragen ist, sollte klar sein. Nix mit vor Ablauf der Kündigungsfrist.

 

Den Nonsens mit der versäumten Kündigung habe ich noch nie verstanden. Entweder man wollte eh weg, dann selbst schuld, dass man nicht gekündigt hat. Wollte man eh bleiben und verlängern, kannst du das natürlich.

Mehr anzeigen
Voda89
Netzwerkforscher

Nun, es gibt solche und solche Verträge, und die Kritik, dass Vodafone hier besonders unflexibel ist, sollte man auch äußern dürfen. Dass ein Tarifwechsel stets zu neuer MVLZ führt, ist in Deutschland eben unüblich und bei anderen Providern auch meist nicht der Fall.

 

VF ist aber in weiten Teilen dafür auch günstiger als die Konkurrenz, auch das muss man natürlich sagen.

 

Und zur Klarstellung: ich war mit VF im Großen und Ganzen auch zufrieden, hatte aber auch meine Probleme mit nicht eingehaltenen Zusagen bei Vertragsabschluss und einer Kundenrückgewinnungshotline, die mich mit Falschaussagen unter Druck zu setzen versuchte. 

Mehr anzeigen
Gr3g
Full Metal User

Aha, und bei welchen Providern genau führt ein Tarifwechsel nicht zu einer neuen MVLZ?

Mehr anzeigen
Voda89
Netzwerkforscher

Ich mache hier keine Werbung für andere Provider. Aber du kannst ja mal bei den beiden Konkurrenten selbst nachsehen. Die AGBs sind ja überall verfügbar.

 

 

Mehr anzeigen
Gr3g
Full Metal User

Nunja, das gilt logisch nur für Upgrades und es fällt eine üppige Tarifwechselgebühr bei Lila an. Wo ist jetzt nochmal der Vorteil?

Mehr anzeigen
Voda89
Netzwerkforscher

Gar nicht. Eine Wechselgebühr fällt dort nur an, wenn man in einen Tarif wechselt, der gleich viel oder weniger kostet. Das ist ja auch verständlich. Die Laufzeit verlängert sich aber niemals. Der Wechsel in einen höheren Tarif ist jederzeit kostenlos und stets unschädlich möglich. 

 

Selbiges gilt für den Wechsel von "mit Handy" zu "SIM-only" nach 24 Monaten. Es bleibt dann bei der 12-monatigen Verlängerung.

 

Auch gehören bei der Konkurrenz die klassischen 24-Monats Tarife ohnehin immer mehr zum alten Eisen. Das Angebot monatlich kündbarer Angebote wird gerade massiv ausgebaut. Aber auch hier gilt: Die GigaKombi ist unterm Strich für viele Anwendungsfälle deutlich günstiger als das vergleichbare Produkt der Konkurrenz. Letzteres ist dafür aber voll flexibel und hat auf alle Komponenten stets nur einen Monat Laufzeit. Bei der Gigakombi muss man genau hinsehen, denn wenn die Einzelverträge zu unterschiedlichen Zeitpunkten abgeschlossen werden, kann das Kündigen einer Komponente unter Umständen sehr nachteilig werden. Man läuft hier in eine Verstrickung mehrere 24-Monats Verträge, die schnell sehr unübersichtlich wird.

 

Aber weißt du, ich will das hier gar nicht bewerten, denn die Konkurrenz hat dafür teils deutlich höhere Preise. Es gibt Menschen, bei denen ist das Leben langfristig planbar, andere brauchen mehr Flexibilität. So ist für jeden was dabei. Man sollte aber immer wissen, auf was man sich einlässt.

Mehr anzeigen
Gr3g
Full Metal User

Ok, das mit dem Unterschied zwischen Up- bzw. Down-Grade bei Lila hab ich übersehen. Ansonsten geh ich mit dem Rest deines Postings d'accord^^

Mehr anzeigen