Mobilfunk

Contract concluded without consent
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
SuperUser

@Díaz_de_Vivar 

Das Problem ist, dass wir nicht wissen, was im Telefongespräch gesagt wurde. Wenn dort ebenfalls über einen Mobilfunkvertrag gesprochen wurde, dann kann ein "ja, schickt's mir zu" schon reichen...

 

Weiterhin: Die Widerrufsfrist fängt an, sobald die Widerrufsbelehrung in den Einflussbereich des Empfängers gelangt ist. Es ist dafür unerheblich, ob der Empfänger den Brief oder das Paket öffnet - ab dem Moment, wo der Brief/das Paket angekommen ist und der Empfänger darüber verfügen kann [wozu auch eine Annahmeverweigerung zählt], fängt die Frist an. Selbst wenn der (vermeintliche) Kunde das Paket nicht öffnet.

 

Und was den Grundsatz anbetrifft: Ja, man kann sich sicherlich auf den Standpunkt stellen, dass man nichts bestellt habe und daher auch nichts bezahlen muss. Das Problem an der Geschichte ist nur, dass Gerichte dort zumindest eine Mitwirkungspflicht bei der Aufklärung sehen, d.h. der vermeintliche Kunde sich schon aktiv an den vermeintlichen Vertragspartner wenden muss und den Vertragsschluss bestreiten muss. Im Zweifel sieht man sich dann vor Gericht wieder und muss mit der gegnerischen Seite ausfechten, wem denn nun Recht zugesprochen wird [Merke: Recht haben, Recht bekommen und Recht durchsetzen sind drei verschiedene Paar Schuhe!].

 

Man kann sich also als (vermeintlicher) Kunde aussuchen, ob man den "einfachen" Weg mit dem Widerruf (auch wenn es nichts zu widerrufen gibt - aber dann ist man den Spuk wenigstens los) -oder- den "steinigen" Weg mit der Anfechtung des Vertragsschlusses wählt und ggfs. aufgrund eventueller Aussagen im Telefongespräch dann am Ende doch dran ist. Zumal gerade bei nicht-deutschsprachigen Kunden der 2. Weg wohl mit viel mehr Steinen gespickt ist (Sprachhürde).

 

Noch was: Da VF-Kabel und VF Mobil keine gemeinsame Firma sind, gilt das SEPA-Mandat für VF Kabel nicht für VF Mobil (und anders herum) - wenn VF Mobil also abbuchen will, müsste VF Mobil die Zahlungsdaten vom Kunden separat erfragt haben...

Mehr anzeigen
Highlighted
Royal-Techie

@reneromann  schrieb:

Ja, man kann sich sicherlich auf den Standpunkt stellen, dass man nichts bestellt habe und daher auch nichts bezahlen muss. Das Problem an der Geschichte ist nur, dass Gerichte dort zumindest eine Mitwirkungspflicht bei der Aufklärung sehen, d.h. der vermeintliche Kunde sich schon aktiv an den vermeintlichen Vertragspartner wenden muss und den Vertragsschluss bestreiten muss.


 Aktenzeichen für die Annahmeverweigerung einer nicht bestellten Ware? Und auch einen Nachweis bezügl. der Mitwirkungspflicht kann ich nirgendwo finden. Die Lektüre dieser Seite https://www.adf-inkasso.de/inkasso_news/zusendung-unberechtigter-rechnungen.htm ist im übrigen sehr empfehlenswert.

 


@reneromann  schrieb:

Weiterhin: Die Widerrufsfrist fängt an, sobald die Widerrufsbelehrung in den Einflussbereich des Empfängers gelangt ist. Es ist dafür unerheblich, ob der Empfänger den Brief oder das Paket öffnet - ab dem Moment, wo der Brief/das Paket angekommen ist und der Empfänger darüber verfügen kann [wozu auch eine Annahmeverweigerung zählt], fängt die Frist an. .


Das bestreite ich für den Fall der Annahmeverweigerung einer nicht bestellten Ware. Ich nehme an, dass du für diese Behauptung keinen Nachweis hast, andernfalls würde ich mich über ein entsprechendes Aktenzeichen freuen.

[Hinweis: Dass eine bloße Warenrücksendung kein ausreichender Widerruf ist, steht hier nicht zur Debatte.] Im übrigen ist die Debatte um Widerruf, Widerrufsfrist etc. obsolet, da nach Aussage des TE kein Vertrag geschlossen wurde. Warten wir doch mal ab, ob ein Moderator einen solchen findet, oder die Sache "aus Kulanz" erledigt wird.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

@Díaz_de_VivarThank you for the detailed explanation with legal references. I am also little bit confused what next I should do. Do I only need to wait for reply from moderator or I need to take any proactive action ?

Mehr anzeigen
Highlighted
Royal-Techie

@mota Wait a few days for a moderator. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator

Hey @mota,

 

please send me a PN with your customer details including your phone number or customer account number.

 

regards

Boris

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Hello @Boris 

I have sent you PN.

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator

Hey @mota,

 

I´ll get back to you soon

 

Cheers

Boris

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Hey Guys,

Thank you @Boris for your support  and  @Díaz_de_Vivar@reneromann  for your thoughts and advices. The contract has been cancelled as per the letter I received today. 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator

Hey mota,

 

no problem. As long as we could have helped you.

 

Cheers

Boris

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen