Mobilfunk

Außerordentliche Kündigung abgelehnt - Umzug in die USA
Netzwerkforscher

Hallo zusammen,

mir wurde nun empfohlen hier einen Beitrag aufzumachen, da meine außerordentliche Kündigung durch Vodafone abgelehnt wurde bzw. Der Grund für die außerdordentliche Kündigung einfach ignoriert wurde und der Vertrag ohne Angabe weiterer Gründe zum normalen Vertragsende beendet wurde. Auf mein Schreiben wurde in keiner Weise eingegangen. 

Ich habe wie vom Mitarbeiter im Store empfohlen den Nachweis eines neuen Mietvertrages in den USA mitgesendet, der den Umzug belegt. 

Kann mir nun jemand sagen warum das nicht gilt bzw. meine Kündigung nicht akzeptiert wurde? 

Und nein, in den USA kann ich den Vertrag so wie ich ihn hier abgeschlossen habe nicht nutzen und für einen Aufpreis von 5,99 Euro pro Tag werde ich das auch nicht tun. 

Für eure Hilfe bin ich dankbar. 

Viele Grüße 

Mehr anzeigen
14 Antworten 14
Highlighted
SuperUser

@SvenjaBS 

 

na das meistens das Problem bei Mobilfunkverträgen da gibt es keinen vorzeitigen

Kündigungsgrund gerade auch bei Umzug weil diese "fast" Weltweit genutzt werden können.

Anders sieht das aus bei Festnetzanschlüssen.

 

Wenn überhaupt dann könnte es nur eine KULANZ Kündigung geben aber keine Rechtliche

Grundlage.

"Macht immer das Beste aus der jeweiligen Situation !"
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

 

@SvenjaBS 

Das nicht vorhande Kündigungsrecht stellt aber kein Problem dar. Wie lange läuft denn dein Vertrag noch? Du kannst ihn zu überschaubaren Kosten weiter nutzen.

 


@SvenjaBS  schrieb:

Und nein, in den USA kann ich den Vertrag so wie ich ihn hier abgeschlossen habe nicht nutzen und für einen Aufpreis von 5,99 Euro pro Tag werde ich das auch nicht tun. 

Für eure Hilfe bin ich dankbar. 

Viele Grüße 


Für 4,99€/Monat ist die Easy Travel Flat buchbar. Siehe hier.

 

Mit dieser kannst du deinen Vodafone Mobilfunkvertrag auch in den USA nutzen.

 

Sie beinhaltet Gespräche und SMS innerhalb den USA und nach Deutschland. Somit kannst du auch mit den Freunden und der Familie in Deutschland ohne weitere kosten telefonieren und sie können dich unter einer deutschen Rufnummer erreichen. Dein im Vertrag inkludiertes Highspeedvolumen kann komplett genutzt werden.

 

Die Buchung der Option löst trotz der 12 monatigen Mindestlaufzeit keine Vertragsverlängerung deines gekündigten Vertrags aus. Nachdem es es eine Option ist und diese dem Tarif in dessen Mindestlaufzeit untergeordnet ist endet der Vertrag zum Kündigungsdatum.

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Aber wenn doch der Anbieter nicht in der Lage ist den Vertrag unter gleichen Konditionen am neuen Ort anzubieten - habe ich doch das Recht zu kündigen. Ich verstehe tatsächlich nicht warum Vodafone in diesem Fall so kundenunfreundlich ist. Ich weiß von anderen Anbietern, dass dies auch bei Mobilfunkverträge unter Angabe von bestimmten Nachweisen gemacht wird. 

Und dann verstehe ich auch die Art und Weise der Antwort von Vodafone nicht - mir wurden zu den zwei Mobilnummern die wir haben 4 Emails geschickt mit unterschiedlichen Kündigungszeiträumen. Was läuft da schief? 

Mehr anzeigen
Highlighted
Royal-Techie

@SvenjaBS Was da schief läuft? Dass es keine eindeutige Rechtsprechung gibt. ( @ThomasE es ist eben strittig, ob das Sonderkündigungsrecht nach TKG auch bei Mobilfunkverträgen anwendbar ist)  Der Vebraucherschutz (und auch ich, aber das zählt nicht) haben ganz eindeutige Meinungen zu dem Thema "gleiche Bedingungen". Es genügt halt nicht, dass der Vertrag nutzbar ist. Das Problem ist halt, dass VF eine andere Meinung hat und dementsprechend handelt. Ob sich diese Meinung ändert, wenn Schreiben mit einem anderem Briefkopf in der Rechtsabteilung eingehen, weiß ich nicht. Und ob ich persönlich ein Prozeßrisiko einginge weiß ich auch nicht.

Tatsache ist und bleibt: Andere Provider sehen es (mittlerweile) anders.

Und das mit den unterschiedlichen Zeiträumen zeigt mal wieder, wie zuverlässig der service ist bzw. sein kann.

Nachtrag; Habe gerade gesehen, dass da ja schon ein thread existiert https://forum.vodafone.de/t5/Internet-Telefon-TV-%C3%BCber-Kabel/Au%C3%9Ferordentliche-K%C3%BCndigun...

Warum ein neuer? Sollte ein SU (oder Mod) zusammenfügen

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

@Díaz_de_Vivar  schrieb:

 

Nachtrag; Habe gerade gesehen, dass da ja schon ein thread existiert https:/forum.vodafone.de/t5/Internet-Telefon-TV-%C3%BCber-Kabel/Au%C3%9Ferordentliche-K%C3%BCndigung...

Warum ein neuer? Sollte ein SU (oder Mod) zusammenfügen


Der ist auch von mir, aber der Moderator hatte mir empfohlen einen neuen Beiitrag im Bereich Mobilfunk aufzumachen...

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@SvenjaBS 

Rechtsprechung oder irgendwelche Ansichten oder Auslegungen dazu mal außen vor....

Möglicherweise ist ja auch eine Smartphone mit Zuzahlung im Spiel, die so oder so gezahlt werden müsste...

 

Was spricht denn dagegen, für überschaubare 4,99€ pro Monat oder knapp 50€ zusätzlich bis zum hier genannten Vertragsende November 2020 einfach unkompliziert eine Easy Travel Flat zu nutzen? Spart dir vorerst den Mobilfunkvertrag in den USA. Für die Erreichbarkeit unter einer amerikanischen Rufnummer lässt sich ja für den Übergang eine VOIP-Rufnummer auf dem Smartphone einrichten. Finde ich die perfekte Lösung sowohl für die Nutzung vor Ort als auch für den Kontakt in die Heimat.

Mehr anzeigen
Highlighted
Royal-Techie
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Ich kann die gesamte Situation in Deutschland nicht nachvollziehen.
Dass ein subventioniertes Handy an einen Vertrag mit Mindestlaufzeit gekoppelt ist, versteht sich von selbst. Für eine Mindestlaufzeit bei einem reinen Vertrag ohne Handy gibt es jedoch nicht die geringste Begründung, das ist reine Willkür und Schikane.
Ich habe mal eine Zeitlang in Finnland gewohnt, da gibt es keine subventionierten Handys, und sämtliche Verträge lassen sich monatlich kündigen. Sogar meinen Internetanschluss per Fernsehkabel hätte ich schon nach einem Monat kündigen können, obwohl ich dabei ein Kabelmodem geschenkt bekam!
Aber in Deutschland geht so etwas nicht. Entweder man lässt sich knebeln, oder man muss sich mit CallYa begnügen. Smiley (wütend)

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Es gibt auch in DE Internetverträge, die ohne feste Laufzeit sind (habe ich persönlich). Hier kann dann der Kunde innerhalb von 3 Monaten aus dem Vertrag.

Du kannst Deutschland auch nicht mit Finnland oder anderen Ländern vergleichen. Denn jedes Land hat andere gesetzliche Grundlagen. Dennoch gebe ich dir Recht, dass die Handhabung als solches suboptimal ist.
Mehr anzeigen