Mobilfunk

Siehe neueste
Abgeschlossener Mobilfunkvertrag im Vodafone Shop Absprachen nicht eingehalten
CBab
Smart-Analyzer

Guten Tag

 

ich habe im September 2021 meinen Mobilfunkvertrag im Vodafone Shop Bad Fallingbostel verlängert.

Mir wurde dort mehrmals unter Zeugen gesagt das der Mobilfunkvertrag (Smart XL) den ich abgeschlossen habe wieder so funktioniert wie bisher. ( Ich bin diesbezüglich schon misstrauisch gewesen.)

Man hat mir aber mehrfach versichert, das der Smart XL Vertrag wieder zum Hauptvertrag gemacht wird und die Partnerkarte dann wieder die Gigabyte vom Hauptvertrag nutzt und weiterhin nur 15€ kostet

(Aussage: Das machen wir täglich hier so. )

 

Jetzt musste ich aber feststellen, das sich erst garnichts tat, zu Anfang konnte ich keine Vertragsinfos in "Mein Vodafone" abrufen ( Ich war mehrmals vor Ort im Shop und habe um Behebung des Problems gebeten.

Man hat mir immer wieder Versprochen wir kümmern uns drum.

 

Nun läuft die Partnerkarte auf einem eigenen Vertrag für den ich jetzt extra 40€ bezahle.

Das war vom mir so nie gewünscht.

Ich habe den Vodafone Shop in Bad Fallingbostel bereits über Facebook sowie über E-mail angeschrieben leider habe ich bis heute keine Antwort von denen bekommen, was ich sehr schade finde.

 

Ich bitte euch Vodafone Team darum das entsprechend wie vereinbart zu ändern oder entsprechend auf einen RED+ Tarif ab zu ändern und mir eine Gutschrift der Differenz ( pro Monat je 25€ ) seit Vertragsbeginn zukommen zu lassen.

Ansonte bleibt mir leider nichts anderes übrig als den Vertrag anzufechten.

 

Ich lasse euch gerne meine Vertragsdaten per PN zu kommen.

 

MfG chris

Mehr anzeigen
5 Antworten 5
reneromann
SuperUser

Du musst dich mit dem Fachhändler auseinandersetzen, weil nur dieser die entsprechenden Änderungen in die Wege leiten kann.

 

Davon abgesehen: SmartXL-Tarife werden von Vodafone übrigens nicht selbst vermarktet - insbesondere auch nicht von Vodafone-Franchisenehmern. Diese sind ausschließlich für Fachhändler (also z.B. diverse Onlineportale, aber auch nicht markengebundene Shops) vorgesehen.

 

Weiterhin: Mündliche Nebenabsprachen, die du mit dem Händler getroffen hast, sind für den Vertrag mit Vodafone irrelevant - es gilt lediglich das, was unterschrieben wurde. Wenn dir der Händler also irgendwas mündlich versprochen hat, was schrifltich nicht aufgeführt wurde, hast du schlechte Karten gegenüber Vodafone, dies so durchzusetzen. Und da hilft dann auch keine Anfechtung des Vertrages, weil du ihn ja schließlich schriftlich unterschrieben hast...

Mehr anzeigen
Andre
Moderator

Hey CBab,

ohje, das scheint ja wirklich schiefgelaufen zu sein.
Ansprechpartner ist hier der Shop. Aber da scheinst Du Dich ja schon mehrfach hingewendet zu haben ohne Lösung.

Hattest Du zwischenzeitlich mal bei der Kundenbetreuung nachgehorcht ob hier irgendwelche Aufträge / Änderungen zu den Rufnummern ersichtlich sind?

Dann hast Du wirklich alles Menschenmögliche unternommen.


Schick mir mal eine PN mit der Rufnummer, Kundenkennwort und den genauen Konditionen die Du bekommen sollst.

VG,

Andre



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
CBab
Smart-Analyzer

@reneromann  schrieb:
Davon abgesehen: SmartXL-Tarife werden von Vodafone übrigens nicht selbst vermarktet - insbesondere auch nicht von Vodafone-Franchisenehmern. Diese sind ausschließlich für Fachhändler (also z.B. diverse Onlineportale, aber auch nicht markengebundene Shops) vorgesehen.

Weiterhin: Mündliche Nebenabsprachen, die du mit dem Händler getroffen hast, sind für den Vertrag mit Vodafone irrelevant - es gilt lediglich das, was unterschrieben wurde. Wenn dir der Händler also irgendwas mündlich versprochen hat, was schrifltich nicht aufgeführt wurde, hast du schlechte Karten gegenüber Vodafone, dies so durchzusetzen. Und da hilft dann auch keine Anfechtung des Vertrages, weil du ihn ja schließlich schriftlich unterschrieben hast...

Also komischerweise habe ich vor Ort aber genau einen Smart XL Tarif abgeschlossen und der Shop (von außen und von innen) strahlt Bund nach Vodafone (Bilder von dem Shop gibts ja genug) Dort gibt es auch nur Vodafoneverträge, handelt es sich dabei nun um einen Vodafone-Franchisenehmern oder um einen Fachhändler ?

Wie erkenne ich denn einen Vodafone-Franchisenehmer ?

 

Da muss ich dir wiedersprechen, Verträge an zu fechten ist grundsätzlich jederzeit möglich und kommt öfter vor als man vieleicht denkt und die mündliche Nebenabsprache mit dem Händler ist durchaus relevant , denn nur durch diese Absprache (Versprechen) habe ich meine schriftliche Willenserklärung abgegeben.

 

Die Anfechtung nach §§ 119 ff. BGB sind grundsätzlich auf alle Willenserklärungen anwendbar.

Im Allgemeinen Teil des BGB sind vier Anfechtungsgründe geregelt:

  • 119 I BGB: Inhalts- oder Erklärungsirrtum.
  • 119 II BGB: Eigenschaftsirrtum.
  • 120 BGB: falsche Übermittlung.
  • 123 BGB: arglistige Täuschung oder Drohung.

Soweit möchte ich es ja garnicht kommen lassen, die Lösung ist relativ einfach, sie muss halt nur umgesetzt werden. Ich bin davon überzeugt das man hier auch zu einer Lösung findet.

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

Um das nochmal klarzustellen: im schriftlichen Teil des Vertrages, den du vor Ort unterschrieben hast, steht drin, dass es keine mündlichen Nebenabreden gibt. Solltest du also mündlich irgendwelche Konditionen besprochen haben, die nicht in der schriftlichen Version enthalten sind, hast du mit deiner Unterschrift bestätigt, dass es eben jene mündlichen Sonderkonditionen nicht gibt.

 

Jetzt nachträglich das Gegenteil zu behaupten, auch wenn deine Unterschrift genau dies bestätigt hat, ist schwierig bis unmöglich, da hier der von dir unterschriebene Vertrag gegen deine mündliche Aussage steht.

Mehr anzeigen
CBab
Smart-Analyzer

Hallo Reneromann

 

Um das nochmal klarzustellen :

Unabhängig davon :

hätte ich mir sehr gerne gewünscht, das du den text aufmerksamer gelesen hättest.

Dort steht drin das ich für diese Absprache einen Zeugen mit vor Ort hatte und das mehrfach.

Weiterhin : Geht es nicht um Konditionen / Sonderkonditionen IM Vertrag sondern um eine Aussage Seitens des Händlers die zum Abschluss des Vertrags geführt hat (mit der Abgabe meiner Willenserklärung) .

Und das hat nichts mit dem Inhalt des vor Ort abgeschlossenen Vertrags zu tun. (Datenvolumen, Geschwindigkeit ,Monatliche kosten etc. )

 

Eine mündliche Nebenabsprache wäre gewesen wenn der Händler mir noch 20Gb zusätzlich versprochen hätte diese im Vertrag aber nicht schriftlich niedergelegt wären. Damit sichern sich beide Vertragsparteien ab damit der andere nicht später sagen kann ne der Vertrag sollte nur 20€ kosten oder 10GB mehr haben.

 

Durch die Aussage des Händlers bin ich davon ausgegangen : das alle anderen Verträge in "mein Vodafone" unberührt bleiben und sich somit nichts ändern und lediglich der neue Vertrag hinzugefügt wird, mit den neuen Konditionen und dem neuen monatlichen Preis für diesen einen Vertrag.

 

Übringes : Vor Gericht wird weder die schriftliche noch die mündliche Willenserklärung höher gewichtet. Entscheident ist was ich mit meiner Willenerklärung beabsichtigen wollte und wie der Vertrag im Allgemeinen für den "Durchschnittsbürger" zu verstehen war.

Genauso wenig kann meine Unterschrift gegen meine mündliche Aussage stehen.( sonst könnte man z.B. wohl kaum ein schriftliches Geständnis, wenig später wiederrufen)

Das funktioniert nur bei zwei unterschiedlichen Aussagen zweier natürlicher Person. ( Da diese gleichgewichtet sind) Ausnahmen sind hier z.B. Personen mit einer höheren Vertraulichkeit z.B. Polizisten.

 

PS :  Mir wurde bereits durch einen Mitarbeiter geholfen, genauso wie ich auch erwartet hatte. Alles weiter geht jetzt per mail.

 

 

Mehr anzeigen