abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

vodafone oneNumber oder Data Karte?
amok
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo zusammen,

ich bin seit heute neu bei euch und habe eine Frage an die Spezialisten.

 

Ich besitze einen Vertrag:

Red 2019 S

Nun möchte ich in einem entfernten Objekt einen LTE Router von Fritz aufstellen, an dem eine Alarmanlage sich ins Internet verbinden soll.

 

Ich möchte aus dem Internet auch auf die Alarmanlage / den Fritz LTE Router zugreifen können.

Meine Frage lautet, welche der beiden Karten ( OneNumber oder Red+ Data )  ist die Richtige für mich und kann in einem Fritz LTE oder 5G Router verwendet werden.

 

Danke vorweg.

 

 

 

23 Antworten 23
TinaG
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo amok,

 

super  Smiley (fröhlich)  das freut mich, dann melde Dich gerne wieder, wenn die Karte bei Dir ist.

 

Viele Grüße

TinaG

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
amok
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo @TinaG 

 

Da bin ich schon.

Die Karte ist bei mir und funktioniert.

 

Darf ich dich per PN anschreiben bzgl. der Anpassungen?

 

Danke vielmals vorweg.

Jens-K
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo,

 

TinaG hatte Dir ja schon angeboten, ihr eine PN zu senden.

 

Gruß,

Jens

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
amok
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo @Jens-K 

besten Dank.

Habe @TinaG soeben per PN geschrieben.

Danke vorweg.

amok
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo zusammen,

ich möchte kurz vom Ausgang dieser Geschichte berichten.

 

Die Infos die ich auf meine Fragen erhalten habe, waren leider nicht korrekt.

 

Die Sim Karte / der LTE Router kann aus dem Internet nicht per VPN Verbindung erreicht werden.

 

Grund ist, man bekommt keine klassische öffentliche IP eingerichtet seitens Vodafone. Lediglich wird am NAT etwas verändert, so dass man mit der Karte beispielsweise Online zocken kann ohne Bad NAT zu erhalten.

Das war nie meine Absicht und daher nützt es mir auch nichts.

 

Ich habe das Problem jetzt erstmal mittels LAN zu LAN Kopplung zwischen 2 Fritzboxen gelöst.

 

Eine der beiden Boxen muss dafür eine öffentliche IP besitzen.

 

In meinem Falle ist das meine Glasfaser FritzBox im Haus.

Für diese habe ich durch den Netzbetreiber eine öffentliche (sogar statische) IP erhalten. Ein Anruf hat genügt.

 

Diese verbinde ich mittels LAN zu LAN Kopplung mit der LTE Box die mit der Vodafone Karte bestückt ist (mit dynamischer privater IP)

 

Den LTE Router habe ich angewiesen die Verbindung zu meiner Fritzbox daheim dauerhaft zu halten.

 

Dann habe ich auf meinem Handy eine VPN Verbindung eingerichtet, über die Android eigene VPN Funktion in den Einstellungen zu meiner Haus Fritzbox.

 

Das ist die einzige Möglichkeit, aus der Ferne Zugriff auf das entfernte Netzwerk zu erhalten. Danke für diese Funktion AVM/Fritz.

 

Ich bin nicht sauer, dass ich hier Infos erhalten habe, die nicht korrekt sind.

Im Gegenteil, ich finde es gut, dass sich die User und Mods so einsetzen. Es wäre aber schön, wenn die Antworten auf Richtigkeit überprüft werden, seitens Vodafone.

 

Ich konnte mir, aufgrund der Flexibilität meines Glasfaser Anbieters (Einrichtung feste öffentliche IP) schnell weiterhelfen.

 

Allerdings verbrauche ich somit rund 200mb Datenvolumen täglich allein nur um die VPN Verbindung zur Haus Fritzbox dauerhaft aufrecht zu erhalten.

Macht rund 6GB im Monat die mir nun an Datenvolumen immer auf meinem Mobiltelefon fehlen.

Das ist ein heftiger Schlag in die Magengegend mit dem ich nun allein da stehe.

 

Liebes Vodafone Team, bitte regt mal intern an, ob es in Zukunft nicht möglich ist auf speziellen Kundenwunsch eine klassische öffentliche IP anzubieten für die LTE Zusatzkarten.

 

Oder eventuell kennt Ihr sogar andere Wege, eure Karten / IPs kompatibel zu machen, dass der Kunde von außen darauf zugreifen kann.

 

Als zusätzliche zahlungspflichtige Option.

Seitens der Ferienhaus-,Bootshaus-,Garagen-, etc. Besitzer gibt es da einen klaren Bedarf in Bezug auf die Nutzung von Überwachungstechnik etc.

 

Die Firma Mdex zu empfehlen macht absolut keinen Sinn, weil diese lediglich mit gewerblichen Kunden Verträge abschließt, wie ich der Webseite entnehmen konnte, die Sache zudem viel zu kompliziert ist über einen zusätzlichen Anbieter und dadurch natürlich auch unnötig teuer ist.

 

Also nochmals vielen Dank an alle die sich die Mühe gemacht haben, eine Lösung zu finden. Aber stand heute erhält man auch nach Umstellung durch die wirklich freundlichen und zuvorkommenden Mods, allen voran @TinaG , keine öffentliche IP, weder statisch noch dynamisch.

 

Beste Grüße amok

 

Hmm, du möchtest eine OneNumber oder Datenkarte für etwas einsetzen, wofür diese Karten nie vorgesehen waren.... kann man halt machen. Nur muss man dann auch mit den Unzulänglichkeiten leben... JM2C

amok
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Ich habe gefragt welche Karte für meine Zwecke geeignet ist.

Beide wurde mir gesagt. Wenn du nicht mur den ersten und den letzten Beitrag gelesen hättest  wüsstest du dass dein Kommentar völlig unangebracht ist. Wie gesagt, ich mache hier niemanden einen Vorwurf.  Lediglich wäre es schön gewesen, wenn jemand von Vodafone eingegriffen hätte und die Fakten klargestellt hätte und man dies nun zum Anlass nimmt, über ein entsprechendes Vertragsmodell nachzudenken. Nicht mehr und nicht weniger.

Es geht auch nicht um Vorwürfe. Nur dein UsageCase ist weit außerhalb des üblichen Anwendungsspektrums, da fehlten dann die hierfür notwendigen Detailkenntnisse.

@amok 

Um Details deiner Umsetzung ging es weder in deinem Eingangspost noch später. Du hast kurz in einem späteren Post etwas zu Fritz VPN geschrieben. Weder ich noch jemand anders haben darauf etwas geantwortet, da zumindest ich dir das im Detail ohne nähere Infos nicht beantworten kann. Nachfragen dazu kamen von dir trotz ausbleibender Antwort nicht mehr.

 

An der Grundaussage, dass beide Karten verwendet werden können, ändert sich dadurch aber nichts. 

 

Niemand kann also hier wissen, wie du das dann tatsächlich umsetzt. Es konnte also auch niemand "eingreifen" und es hat dir auch hier niemand falsche Infos gegeben, weder ein User noch @TinaG oder @Jens-K .

 

Vielleicht ist deine Lösung auch etwas zu kompliziert umgesetzt. Ich denke z.B. bei einer "Alarmanlage" auch an cloudbasierte Lösungen in denen du über eine App auf die Alarmanlage oder z.B. Streams einer Kamera zugreifst, wie dies viele Hersteller im Markt auch im sehr niedrigen Preissegement anbieten. In diesem Fall ist weder einen Fritz zu Fritz Verbindung, ein VPN oder eine öffentliche IP nötig und du hast nicht den genannten Datenverbrauch im "Standby". Alles problemlos mit der Sim im LTE Router umsetzbar, an der per WLAN die Infrastruktur angeschlossen ist. 

amok
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Aber ich schrieb doch bereits im ersten Post, dass ich Zugriff auf den Router / die Alarmanlage benötige.

 

Zitat:

Ich besitze einen Vertrag:

Red 2019 S

Nun möchte ich in einem entfernten Objekt einen LTE Router von Fritz aufstellen, an dem eine Alarmanlage sich ins Internet verbinden soll.

 

Ich möchte aus dem Internet auch auf die Alarmanlage / den Fritz LTE Router zugreifen können.

Meine Frage lautet, welche der beiden Karten ( OneNumber oder Red+ Data ) ist die Richtige für mich und kann in einem Fritz LTE oder 5G Router verwendet werden.

 

Zitat Ende.

 

Cloud basierte Systeme haben nicht nur Vorteile, sondern bringen einen auch in die Abhängigkeit der jeweiligen Hersteller, bis hin zu sicherheitstechnischen Gründen diese in bestimmten Anwendungsfällen eher abzulehnen.

 

Das ihr gedanklich bei cloud basierten Alarmanlagen wart und dem Wunsch zum Zugriff auf den Router dabei ausgeblendet habt, habe ich leider nicht bemerkt.

Es ist jetzt auch egal, da ich mehrmals schrieb, dass ich niemanden einen Vorwurf mache, weder den Usern noch den Mods.

 

Lediglich sollte man seitens Vodafone zumindest mal intern diskutieren, ob man nicht einen Vertrag für diese Anwendungen anbietet könnte.

 

Der gesamte Thread nimmt erst einen negative Verlauf seitdem sich @Gr3g eingeschaltet hat mit einem Beitrag der unnötig war und alles positive was ich hier im Forum erfahren habe, zu nichte macht.

Weder die User noch die Mods brauchen hier den großenBruder Modus,  da ich a. niemanden angegangen bin und alles sehr freundlich war und b. alle intelligent genug sind, für sich selbst zu sprechen.

 

Ich beende das ganze an dieser Stelle. Mein herzlicher Dank gilt nochmals allen Usern und Mods die sich an meiner Frage beteiligt haben.

Der Thread kann geschlossen werden.