abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

unberechtigte abbuchung mobilfunk trotz fristgerechtem und bestätigten widerruf
SebastianPuhl
Daten-Fan
Daten-Fan

Hallo, 

erstmal vorab möchte ich mich für eventuell unangemessene Wortwahl entschuldigen aber ich bin gerade ziemlich angefressen

 

hier meine Geschichte:

einer ihrer Autorisierten Vertriebspartner, den ich hier erstmal nicht namentlich nenne, hatte mich in einem recht ungünstigen Zeitpunkt erwischt und hat von mir persönliche daten (Personalausweis, E-Mail Adresse und IBAN) bekommen nachdem er mir irgendwas wegen einem angeblichen Techniker der bald im Bezug auf Glasfaseranschluss kommen würde erzählt hat.

im nachhinein beiße ich mir schon hart in den **piep** das ich es überhaupt erst habe so weit kommen lassen aber ich konnte mich mit dem Gedanken beruhigen das alles was die mit meinen Daten machen sich problemlos widerrufen lässt, zumal ich nichts unterschrieben habe

ein Wochenende später hatte ich dann eine SIM-Karte der Vodafone im Briefkasten noch bevor ich irgendwelche Vertragsunterlagen gesehen habe welche ich mit den wenigen Daten die ich hatte (Rufnummer, SIM-Nummer, Bestellnummer und Lieferscheinnummer) sofort via E-Mail bei widerruf@vodafone.com widerrufen habe was mir auch via E-Mail bestätigt wurde (ich weiß das es wahrscheinlich nur ne automatisierte Antwort war aber naja 90% der Mail war komplett irrelevant, nur der Satz "Ihren Auftrag werden wir wunschgemäß stornieren" war für mich von Interesse).

 

jetzt kommen wir zu der richtigen Frechheit

wenige Tage später kam dann auch der Vertrag mal bei mir an und was musste ich feststellen? 

1. gefälschte Unterschrift

2. eine E-Mail Adresse die ich noch nie gesehen habe

3. im Vertrag ist keine Vertragsnummer zu finden

4. Kundenkennwort nur in * zu sehen und mir bis jetzt noch in keiner weise gesagt worden

man könnte fast meinen das ihr alles in eurer Macht stehende getan habt das ich nicht an wichtige Vertragsinformationen kommen kann

aber gut ich habe bereits meine Bestätigung für den Fristgerechten Widerruf erhalten also war ich gewillt über all das hinweg zu sehen, da mir wenigstens für den Widerruf nicht unnötig Steine in den weggelegt wurde.

 

Nun musste ich leider feststellen das die Vodafone nicht nur trotz fristgerechten und bestätigtem Widerruf abgebucht hat sondern sogar noch 3€ mehr als im Vertrag stand (ja ich weiß, 3€ buh huh mir geht es hier mehr ums Prinzip).

 

Was zur Hölle soll diese verdammte ***? man könnte fast meinen ihr wollt das man einen Anwalt einschaltet um rechtlich gegen Vodafone vor zu gehen.

würde mich freuen wenn mir den Mist irgendwer erklären und mir sagen könnte ob ich da noch irgendwas machen kann, also abgesehen von der oben genannten Option mit Anwalt einschalten.

 

Grüße

Sebastian Puhl

3 Antworten 3
Dieter1950
SuperUser
SuperUser

@SebastianPuhl um es gleich vorweg zu sagen. Das ist das bekloppteste was du machen konntest am Telefon deine Daten preiszugeben. Es wird wieder so ein dubioses Unternehmen gewesen sein welche die Leute so wie dich reihenweise abzuzocken.

Nichts destotrotz ist das eine strafbare Handlung, auch wenn du zunächst wahrscheinlich allem zugestimmt hast. Alles andere wie gefälschte Unterschrift usw. bestätigt das ja. VF ist da zunächst einmal außen vor. Die führen den Auftrag natürlich aus, wenn er vorgelegt wird. Ich würde dir persönlich dringend raten eine Betrugsanzeige bei der Polizei zu machen. Desweiteren solltest du dich aber mit VF in Verbindung setzen um den genauen Sachverhalt zu klären ,damit du auch aus dem Vertrag rauskommst. Ansonsten kann dir hier im Forum niemand helfen. Benutze dazu nachfolgende Kontakte. Bevorzugt Social Media wie Facebook.

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Dein-Kontakt-zu-Vodafone/m-p/1912292

@Dieter1950 danke für deine Antwort und ja wie oben gesagt hab ich mir im nachhinein für meine eigene Dummheit ordentlich in den **piep** gebissen und es war übrigens noch nicht einmal am Telefon, die waren mit 2 Mann bei vor der Haustür und haben mich nach meiner Nachtschicht mit weniger als 4 Stunden schlaf wachgeklingelt. In dem Moment war mein einziger Gedanke "spiel einfach mit, um so schneller kannst du dich wieder hinlegen und solange ich nichts unterschreibe lässt sich alles leicht widerrufen".

Die nächsten Tage habe ich durch Arbeit weder Zeit noch die Nerven mich darum zu kümmern und da ich kein all zu großer Freund von telefonieren bin (ziehe es vor meinem Gegenüber in die Augen schauen zu können) werde ich mich am Mittwoch wenn ich Frei habe mit ausgedrucktem Widerruf und Bestätigung des Widerrufes mal in einen Vodafone Laden begeben und die Sache dann direkt mit denen klären. Fürs erste habe ich, nach Besprechung des Problems mit Familie und Freunde, den abgebuchten Betrag Zurückgebucht. Mal schauen ob da in der Zwischenzeit noch etwas von denen kommt.

@SebastianPuhl wie dem auch jetzt sei, es ist nicht gut gelaufen. Das du den Vertrag widerrufen hast war schon mal gut. Die Bestätigung dazu hast du bekommen wie du schreibst und damit auch ein Dokument an der Hand. Den Bertrag hast du zurück gebucht aus das ist aus meiner Sicht korrekt. Hätte ich auch so gemacht. Ob du das in einem VF Shop klären kannst bezweifel ich aber. Zu 99,9 % sind das Franchise Unternehmer die nur auf Provisionsbasis für VF arbeiten. Ansonsten aber garnicht daran interessiert sind mit denen etwas zu klären. Aber das ist deine Entscheidung. Kontakte habe ich dir schon genannt. An deiner Stelle

würde ich den Kontakt mit VF über Facebook suchen. Da melden sich dann auch direkt VF Mitarbeiter bei dir. Kann aber auch da mal etwas länger dauern. Ich drücke dir die Daumen damit es auch zu deiner Zufriedenheit geklärt wird.