1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Wie komme ich da raus ? Anwalt ?
M-1
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo, ich habe eine Frage zum Meinem Mobilfunkvertrag, und zwar hatte ich vor einem halben Jahr einen Vodafone Mitarbeiter gefragt, wenn mein Handy bezahlt ist ob das automatisch rausgeht aus der Rechnung da sagte er mir nein ich soll noch mal anrufen und muss es rausnehmen lassen wenn es soweit ist. Daraufhin habe ich vor vier Monaten angerufen. und Bescheid gesagt, dass das Handy aus Rechnung rausnehmen sollen. Wir waren nicht ganz bewusst, dass ich so einen neuen Vertrag abschließe, was ich ja gar nicht wollte. Nun habe ich die Frage, da ich Vodafone verlassen möchte mit all meinen Verträgen dort wie ich mit diesen einzelnen Vertrag auch früher rauskommen kann. Kann ja eigentlich nicht sein, dass ich das handy grundlos weiter bezahlen muss. Nur damit der Vertrag sich nicht verlängert. Ich finde es traurig, da ich 14 Jahre bei Vodafone War. Was meint ihr? Lohnt es, sich einen Anwalt zu nehmen? Vodafone zeigt sich in der Richtung kein Stück kulant Weder, was die Umstufung des Tarifes angeht, damit er günstiger ist, noch eine Laufzeitverkürzung

4 Antworten 4
M-1
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Oder kann Mann vielleicht den Vertrag abgeben an eine andere Person ? 

Gr3g
Giga-Genie
Giga-Genie

Natürlich kannst du den Vertrag per Vertragsübernahme an eine andere Person abtreten, Vodafone wird dies nach Eingang des durch beide Seiten ausgefüllten Formulars s.u. prüfen^^

https://www.vodafone.de/infofaxe/299.pdf

reneromann
SuperUser
SuperUser

Ein Anwalt kann dir dabei nicht helfen - und das Vorgehen von Vodafone ist (leider) rechtlich völlig in Ordnung.

Es handelt sich bei dem Hardwareaufschlag eben NICHT um eine Ratenzahlung, die mit Abbezahlung des Gerätes automatisch endet, sondern um die Berechtigung zum Bezug einer vergünstigten Hardware alle 24 Monate.