abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Vodafone Zuhause Festnetz - Rufnummermitnahme Festnetz
ChrisH2
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Liebes Community-Team,

 

nach gefühlt endlosen Telefonaten hoffe ich auf Unterstützung. 

Es geht darum, dass für meine Großmutter ein neuer Telefonanschluss über die Telekom eingerichtet wurde. Der vorherige Vertrag (Vodafone Zuhause Festnetz) lief über meinen Großvater; da war auch die Festnetznummer hinterlegt. Ohne den Vodafone-Vertrag von meinem Großvater zu übernehmen nach dessen Tod, wurde der Vertrag durch meine Großmutter gekündigt und heute seitens Vodafone bestätigt. Nun möchte sie natürlich ihre Festnetznummer auf den Telekomanschluss portieren lassen (wurde durch Telekom beauftragt zu heute) nur meinte der Servicemitarbeiter, dass das ein Problem sein könnte, da der Vertrag mit der Festnetznummer auf meinen Großvater lief und nicht über meine Großmutter, die ja jetzt die Portierung beauftragt hat (Nachname und Adresse sind natürlich gleich).

 

Gibt es irgendeine Lösung wie wir für meine über 80-Jährige Großmutter die Rufnummernportierung hinbekommen? Die Nummer sollte ja noch verfügbar sein.

 

LG Chris

3 Antworten 3
Gr3g
Giga-Genie
Giga-Genie

Portierung zu heute beauftragt? Ist diese denn durchgelaufen, gabs 'ne Fehlermeldung seitens Telekom, falls ja welche? Die Bestätigung oder Fehlermeldung müsste euch ja seit Tagen bereits vorliegen. Das wird aus deinem Posting nicht klar.

ChrisH2
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hello,

nein, eine Ablehnung gab es noch nicht seitens Vodafone nur meinte der Telekommitarbeiter, dass es wahrscheinlich abgelehnt würde, weil meine Großmutter den Vodafone-Vertrag erst hätte übernehmen müssen und dann kündigen sollen vor dem Wechsel. Er meinte dass man mit Vodafone vll Rücksprache halten könnte, um eine Ablehnung der Portierungsanfrage zu verhindern,.

Andre
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hey ChrisH2,

der sauberste Weg wäre es hier gewesen den Vertrag erst umzuschreiben & dann den Wechsel zu beauftragen.
Wenn hier bereits eine Portierungsanfrage im Hintergrund läuft, würde ich daran nichts ändern.

Sollte die Anfrage abgelehnt werden mit "Anschlussinhaber Falsch" , kann die Telekom hier ja noch immer mit dem korrekten Anschlussinhaber anfragen.

Wurde der Vodafone Vertrag denn bereits abgeschaltet - oder wird er zu einem Termin in der Zukunft beendet? Weil die Portierung der Rufnummer ja scheinbar zu gestern beauftragt wurde.

VG,

Andre

 

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!