abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

VoLTE und WiFi Calling bei Vodafone Zuhause
SamsungMick
Highspeed-Klicker
Highspeed-Klicker

Hallo zusammen,

 

da ich auf die Schnelle keinen aktuellen Thread zu diesem Thema gefunden habe, stelle ich die Frage einfach Mal hier:

 

Ist es inzwischen eventuell möglich bei Buchung von Vodafone Zuhause für meinen GigaMobil M-Vertrag VoLTE und WiFi Calling zu nutzen? 

 

Ich würde gern meinen heimischen Festnetzanschluss ein wenig verändern, sodass ich nur noch ein Telefon für meine Festnetz- und Handynummer habe, bin jedoch aufgrund der nicht ganz so guten Netzqualität (wegen der relativ massiven Bausubstanz dieses Hauses) auf WiFi Calling und VoLTE angewiesen. 

 

Zweite Frage: 

Sollte diese Nutzung möglich sein, könnte ich dann vielleicht auch meine Festnetznummer von Sipgate auf diese Vodafone Zuhause-Option portieren? 

 

Ich wäre hier über hilfreiche Antworten, am besten positiver Natur, dankbar. 

 

Gruß 

13 Antworten 13
Gr3g
Giga-Genie
Giga-Genie

Imho ist die Zuhause-Option bei Mobilfunkverträgen seit Sommer 2021 nicht mehr zubuchbar, es gibt aber noch Bestandskunden, bei denen diese Verwendung findet. Also sollte deine Anfrage nicht umsetzbar sein.

VoLTE und die Zuhause-Option sind seit Herbst 2021 kompatibel.

Hmm, WiFi-Calling... müsste man ausprobieren, ob man hierüber auf der Festnetznummer auch erreichbar ist bzw. ob auf die Mobilnummer automatisch geswitcht wird.

SamsungMick
Highspeed-Klicker
Highspeed-Klicker

Das kann so ja nicht wirklich stimmen, denn im Vodafone InfoDoc 100 steht auf Seite 42 (Stand vom 01.01.2023), dass die Zuhause-Option kostenfrei u.a. im Tarif "GigaMobil 2022" enthalten ist. Warum sollte diese Option in diesem Tarif, den ich ja nun habe, kostenfrei inkludiert sein, wenn sie da nicht mehr gebucht werden kann? Dann wäre diese Angabe doch absoluter Unfug, denn dies suggeriert mir, dass ich diese auch buchen kann, jedoch keine monatlichen Kosten hierfür anfallen. 

 

Gruß 

Unfug? Check mal deinen eigenen Screenie! Da steht oben zit. 'Vodafone ZuhauseOption (nicht mehr buchbar)'!

SamsungMick
Highspeed-Klicker
Highspeed-Klicker

Das habe ich wohl gesehen, aber dennoch würde mich interessieren, warum da von Tarifen die Rede ist, bei denen dies kostenfrei dabei sein soll, wenn es bereits seit dem Vorjahr nicht mehr buchbar sein soll. Du sagtest, seit Sommer 2021 nicht mehr buchbar, aber es ist in den GigaMobil Tarifen des Jahres 2022 enthalten. Das klingt seltsam. Warum ist es in Tarifen aus 2022 noch dabei, wenn es seit 2021 gar nicht mehr gebucht werden kann? 

 

Gruß

Weil Bestandskunden in das je aktuelle Tarifportfolio wechseln können mit Beibehalt der ZuhauseOption.

SamsungMick
Highspeed-Klicker
Highspeed-Klicker

Achso und bei einem Wechsel fällt dann die Zuhause-Option nicht weg? Ja, so kann man das natürlich auch sehen. 

 

Ist jetzt halt blöd, weil ich wirklich gern mein Festnetztelefon gegen das Handy getauscht hätte und dies die einfachste Lösung gewesen wäre. 

Besprich das mit der Kundenbetreuung, ich sehe unter obigen Rahmenbedingungen aber keine Möglichkeit dies umzusetzen.

Mal davon abgesehen, dass du die Festnetznummer nicht während der Vertragslaufzeit des Festnetzvertrages hin zum Mobilfunk portiert bekommst. Beste Option meiner Meinung nach wäre, wenn die GigaKombi gebucht ist, wenn du einfach eine Rufumleitung von deinem Festnetzanschluss auf dein Handy einrichtest.

Ich wollte meine Festnetznummer, die momentan bei Sipgate liegt, zu Vodafone Zuhause-Option portieren. Die Festnetznummer ist nicht bei Vodafone und deswegen auch nicht von der GigaKombi abgedeckt. Bei Sipgate zahle ich aber Minutengebühren sobald eine Verbindung per Rufumleitung vom Festnetz zum Handy hergestellt wird, zumal ich mich daran erinnern kann, das Sipgate auch bei vorhandenen Flatrates Rufumleitungen von diesen ausgenommen hat und hier immer Minutenpreise angefallen sind. Daher ist dies keine Lösung und ich könnte von Sipgate, da ich dort keine Flatrate mit Vertragslaufzeit habe, jederzeit die Nummer zu einem anderen Anbieter mitnehmen. 

 

Ich habe aber eine andere Lösung gefunden, Dank AVM:

 

Zuhause nutze ich die von AVM herausgegebene App "Fritz!App Fon", mit der ich über WLAN über meine Festnetznummer, die in der Fritzbox registriert ist, telefonieren kann. Sobald ich unterwegs bin, baue ich mittels eines VPN-Tunnels eine Verbindung zur Fritzbox auf und bin dann hierdurch ebenfalls auf meiner Festnetznummer erreichbar. Dank unbegrenztem Datenvolumen ist das für mich soweit ok, war nur etwas umständlicher einzurichten. 

 

Gruß