abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Vertragsverlängerungsangebote nach Kündigung
alle2Jahre
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo liebe Vodefone Kunden und Kundinnen,

 

alle zwei Jahre schlage ich mich nach Kündigung damit rum, ein attraktives Angebot zur Verlängerung zu bekommen. Die letzten Jahre war das einigermaßen machbar, aber jetzt scheint es eine Sackgasse zu sein. Aus meinem aktuellen XXXX€ Vertrag mit 24x monatlicher Gutschrift von XXXX- € soll laut Angebot ein XXX€ Vertrag mit 10,- € Kombirabatt wegen DSL und dann nochmal XXX€ Gutschrift werden. Mit Haufen Optionen, die ich alle nicht ausnutzen kann/werde.

Dauerhaft einen Vertrag um 10,- € für paar Minuten Telefonieren im Monat, ab und an eine SMS und vielleicht 1GB Datenvolumen - sowas scheint es nicht mehr zu geben? Bin für Tipps dankbar.

 

Edit; @alle2Jahre Bitte Forenregeln (1.9) beachten.

14 Antworten 14
Gr3g
Giga-Genie
Giga-Genie

Da dürftest du eher beim CallYa Start oder Allnet Flat S fündig werden:

https://www.vodafone.de/privat/handys-tablets-tarife/prepaid-ohne-vertrag.html

Für die Laufzeittarife bist du nicht mehr die angepeilte Zielgruppe. 🙂

Btw wie lautet dein aktueller Tarif?

@alle2Jahre 

Ergänzend zu @Gr3g :

Durch den offensichtlich bestehenden Festnetzvertrag erhälst du mit Callya den Gigakombi Callya Vorteil.

Das bedeutet 1GB extra solange Festnetz und Callya bestehen.

 

Somit hast du mit einem Callya Start eine Vodafone Flat, 50 Minuten in alle Netze und insgesamt 2GB für 4,99€/Wochen. Bei Wechsel in Callya bleibt deine Rufnummer erhalten.

Vielen Dank Gr3g für die Info! Jetzt muss ich noch rauskriegen, wie ich in diese Verträge wechseln kann? Die scheinen eher zu passen für mich. Und damit habe ich auch keine 24 Monate Vertragsbindung?

 

Bisher habe ich Smart S 2017 mit 250MB + 1 GB + 2 GB + 50 Freiminuten + 200 SMS in Deutschland + 240 Minuten. Von den 3,25GB nutze ich so maximal 2GB im Monat. Telefonieren so 10-20 Minuten und SMS eigentlich nie.

@alle2Jahre 

Falls noch nicht gekündigt wählst du bei Veranlassen der Kündigung z.B. in der Mein Vodafone App als Grund "Ich möche in Callya wechseln" aus.

 

Falls schon gekündigt kannst du den Wechsel auch nachträglich über einen der Kontaktkanäle beauftragen. Die ist bis zu 90 Tage nach Vertragsende möglich. Die Rufnummer bleibt wie bereits oben geschrieben erhalten.

Callya ist Prepaid und kann jeweils zum Ende der 4Wochen gekündigt oder auch in einen basispreisfreien Callya Tarif (Callya Classic) umgestellt werden. Es ist auch jederzeit wieder ein Wechsel in einen Laufzeitvertrag möglich.

 

Es können hier aktuell keine Daten angefordert oder eingesehen werden. Siehe zu den Änderungen in der Community hier.

 

Solltest du einen Wechsel in Calyla noch beauftragen müssen würde ich mich z.B. über WhatsApp, den Apple Business Chat, Facebook oderTwitter  schriftlich an Vodafone wenden. 

Sehe gerade, dass der CallYa Start nur online buchbar ist, also nur als Neuvertrag. Erfrage das am Besten über die Kundenbetreuung s.o. schriftlich.

Im dümmsten anzunehmenden Szenario wirst du deine Rufnummer im Kreis portieren dürfen^^

@Gr3g, nein der Karussellweg ist nicht nötig.;-)

Der Wechsel von Vertrag zu CallYa findet immer in den kostenlosen, verbrauchsabhängigen Tarif CallYa Classic statt. 

 

Vom Classic kann dann nur über Kundenbetreuung in den CallYa Start gewechselt werden. 


@Mav1976  schrieb:

Vom Classic kann dann nur über Kundenbetreuung in den CallYa Start gewechselt werden. 


Eben das bezweifel ich^^

@Gr3g 

Das sollte wie @Mav1976 schreibt klappen. Selbst Wechsel in Callya Start S ist im Normalfall bei freundlicher Bitte kein Problem.

Danke nochmal an alle, die hier geschrieben haben! Tolle Unterstützung - danke!

 

Ich warte jetzt noch bisschen ab und werde so 2 Wochen vor Vertragsende, wenn bis dahin nix mehr kommt, versuchen in CallYa Allnet Flat S 3 GB Daten zu wechseln. Das werde ich per Whatsapp Chat probieren, nicht per Telefon Hotline. Alternativ könnte ich auch meinen jetzigen Vertrag, dann halt ohne monatliche Gutschrift, weiterlaufen lassen. Die Differenz sind 50,- € die ich im Jahr mit dem CallYa Tarif spare und dazu noch eine Flatrate in alle Netze bekomme.

 

Seltsam finde ich das aber schon, dass es von Unternehmenssicht besser zu sein scheint, wenn ein Kunde mit meinem Nutzungsprofil aus einem Laufzeitvertrag mit Bindung dann in einen monatlich kündbaren Vertrag, der sogar noch weniger Ertrag bringt wechseln muss. Ich könnte dann ja auch zu einem anderen Anbieter problemloser wechseln.

 

Was ich noch nicht durchblicke ist das "Aufladen" des Prepaid Tarifs. Geht das auch automatisch per Bankeinzug, oder muss ich das immer irgendwie aktiv anstoßen - das wäre dann wohl das einzig nervende für mich.