abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Vertrag auf alte Adresse den ich nie abgeschlossen habe
Natalieg86
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Guten Tag, 

 

Als ich letztes Jahr umgezogen bin, erhielt ich plötzlich Rechnungen für einen Vertrag den ich nie abgeschlossen habe. Egal wohin ich mich melde, niemand ist plötzlich zuständig. 

 

Ich habe es über WhatsApp Service versucht. Man sagte mir ich solle die jetzt noch offene Summe zahlen und der Vertrag wird zum Ende des Monats beendet aus Kulanz. 

 

Habe ich natürlich erledigt und dann kommt plötzlich die Info dass dieser Vertrag verlängert wurde bis August 2025. Ich bin fassungslos wie das da funktioniert..

ich werde über den Tisch gezogen!

 

Ich bitte um Hilfestellung.

 

Viele Grüße

Natalie

26 Antworten 26

Nun schau: ich habe über WhatsApp von Vodafone die Nachricht "bitte zahle, wir beenden den Vertrag aus Kulanz Ende Februar diesen Jahres". Ich zahle, erkundige mich, ob das dann jetzt erledigt ist, weil ich meinen Teil der Abmachung erledigt habe und dann schreibt man mir (wie im zweiten Screenshot zu lesen ist) es wurde VERLÄNGERT. Ich habe aber weder abgeschlossen noch verlängertes. Woher kommt das was das Kundenzentrum von Vodafone da schreibt? 

1. Wenn ich der Meinung bin, dass kein gültiger Vertrag besteht, zahle ich nichts, damit der ungültige Vertrag aus Kulanz beendet wird.

Lässt es sich nicht klären, nehme ich professionelle Hilfe in Anspruch.

2. Auf deinem ersten Screenshot steht ganz am Anfang etwas von einer Vertragszusammenfassung. Die scheinst du ja bestätigt zu haben.

Beinhaltet diese Zusammenfassung vielleicht die Verlängerung des Vertrages?

 

Du hast recht wegen dem Zahlen. Allerdings lief das auf meine ganz alte Adresse und dann kam plötzlich die letzte Mahnung. Ich dachte ich zahle erstmal und dann kläre ich. Widerruf wäre eh nicht mehr möglich. 

 

Ich frage ja, warum mir die Beendigung zugesagt wurde und dann steht da was von Verlängerung. Darum geht es mir.

Nochmal:

Der Vertrag wurde laut Screenshot im August '23 abgeschlossen oder aktiv verlängert - dort wurde bereits die Vertragslaufzeit bis August '25 festgeschrieben.

 

Was im Februar '24 dann passiert, hat keinerlei Auswirkung auf die Vertragslaufzeit, die bereits im August '23 entstand!

Es steht, vodafone beendet den Vertrag aus Kulanz weil ich nix abgeschlossen habe.

 

Und dann steht, der Vertrag wurde verlängert.

 

Wie das?

Nein. Da steht nichts von einer Verlängerung.

Da steht, dass die Kulanz nicht gewährt wurde und daher der Vertrag erst zum Ende der Mindestlaufzeit gekündigt werden kann.

 

Und was ist das nun für ein Vertrag, dass nach 6 Monaten nur 66€ offen sind?

Da muss es doch vorher Abbuchungen gegeben haben!

 

Ebenso muss es eine Auftragsbestätigung und eine Widerrufsbelehrung gegeben haben.

 

Und das alles willst du nicht bemerkt haben?

Ich habe nichts erhalten weil der Vertrag auf meine alte Adresse eröffnet wurde. Der, der das gemacht hat hat das schon geschickt angestellt. Deshalb frage ich ja bei Vodafone wer das unterschrieben oder bestätigt hat. Ich habe weder was erhalten noch unterschrieben. 

reneromann
SuperUser
SuperUser

Da muss niemand irgendwas unterschreiben -- auch wenn sich die Mär immer wieder hält:

Mündliche Verträge sind genau so gültig und rechtskräftig, wie schriftliche Verträge -- man schließt tagtäglich mündlich rechtskräftige Verträge ab, z.B. den Kaufvertrag beim Bäcker - oder durch "einvernehmliches Handeln" an der Tankstelle durch Befüllen des Tanks über die Zapfsäule - da braucht es nie einer Unterschrift.

 

Gleiches gilt auch für Verträge, die über Fernabsatzwege geschlossen werden (z.B. via Internet, Telefon oder andere Fernkommunikationswege) - auch dort kann ein Vertrag komplett ohne Unterschrift rechtskräftig geschlossen werden.

 

Und wenn der Vertrag über eine alte Adresse geschlossen wurde, dann muss derjenige, der den Vertrag abgeschlossen hat, ja an deine Adressdaten gekommen sein - wie sonst sollte das funktionieren. Ergo musst du schon irgendwo "Spuren" hinterlassen haben -- und ich bezweifele ernsthaft, dass das nicht auffällt. Und Rechnungen kommen auch nicht von jetzt auf gleich - gerade beim Mobilfunk gibt es dazu auch immer eine SIM-Karte -- solltest du diese nicht haben, dann wäre der erste Gang jetzt wohl, die SIM sperren zu lassen, damit derjenige, der die SIM hat, diese nicht weiter "missbrauchen" kann.

 

Wobei ich ehrlich gesagt daran zweifele, dass du nichts von der ganzen Sache wusstest -- mir kommt die Sache mehr als komisch vor. Denn wenn du wirklich von nichts wusstest, warum bezahlst du dann auf einmal eine (oder mehrere?) offene Rechnung(en)?

@Natalieg86 und du hast immer noch nicht die Frage beantwortet ob du online oder im Shop deine Verträge abgeschlossen hast, weil du immer auch von unterschreiben derVerträge sprichst.

Ich habe gar keinen Vertrag abgeschlossen. Ich hatte einen Umzug den ich mitgeteilt habe per Telefon und ab da hat das Ganze angefangen... ich habe eine Vertragsbestätigung für meinen jetzigen erhalten und auch alle Unterlagen hierzu mit Zugangsdaten und allem Drum und dran und dann kam Monate später die letzte Mahnung zu einem Vertrag der auf meine Alte Adresse lief ab dem Zeitpunkt ab dem ich dort nicht mehr gewohnt habe. Ich habe diesen Vertrag nicht abschließen können.

 

Mir geht es aber darum dass ich ja eine Beendigung zugesagt bekommen habe aus Kulanz (weil ich schon gezahlt habe) und es dann plötzlich hieß, der Vertrag wurde sogar verlängert!