abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!

 

Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Trotz Kündigung läuft der Vertrag munter weiter
AnnaBella2608
Daten-Fan
Daten-Fan

Ich habe meinen Vertrag fristgerecht gekündigt und habe am 26. April 2019 eine Kündigungsbestätigung mit Kündigungsdatum zum 11.01.2020 erhalten. Trotzdem läuft der Vertrag munter weiter und es wird jeden Monat fleißig abgebucht.

Da ich in Mutterschutz bzw. Elternzeit war und erst jetzt wieder im Büro meines Mannes bin ist es die ganze Zeit irgendwie unter gegangen und "nicht aufgefallen", da mein Mann dachte ich hätte noch nicht gekündigt und ich zu Hause keine Einsicht auf das Konto hatte.

Trotz zweimaliger Kontaktaufnahme mit Bitte um Stellungnahme, erneuter Kündigung und Rückforderung der monatl. Abbuchungen kam keinerlei Reaktion (letzte Kontaktaufnahme per Kontaktformular am 7. Dez.2021).

 

Ich bin kurz davor das ganze zum Anwalt zu geben.

 

 

2 Antworten 2
Dieter1950
SuperUser
SuperUser

Also bei allem Unmut von dir kann ich nicht verstehen warum erst fast 2 Jahre danach auffällt das der Vertrag noch weiter läuft. Selbst wenn man selber durch Mutterschutz bzw. Elternteilzeit verhindert ist kann man solch grundlegenden Termine aber im Auge behalten. Auch wenn der Vertrag augenscheinlich über die Firma deines Mannes läuft prüft man . Das hätte doch bestimmt vorher regeln können. Im Augenblick hat VF in allen Abteilungen mehr als genug zu tun. Da kann es schon etwas dauern bis sich jemand dazu äußert. Natürlich sollte so etwas garnicht erst passieren. Evtl. schaltet sich hier vorzugsweise ein Moderator ein. Denn nur diese haben Einblick in die Vetragsdaten.

Andre
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo AnnaBella2608,

hat sich ggf. irgendwann mal die Kundenbindung bei Dir gemeldet?
Ein Vertrag für den eine Kündigung hinterlegt ist , verlängert sich nicht von allein.

Grundsätzlich hast Du als Kunde auch die Pflicht die Rechnung zu prüfen. Klar ist natürlich der Mutterschutz ein total verständlicher Grund - da liegen die Prioritäten anders.

Aber Rechnungsreklamationen können wir so oder so maximal für 3 Monate rückwirkend buchen.

Aktuell ist wirklich extrem viel los. Wenn Du Dich hier bereits übers Kontaktformular gemeldet hast , würd ich Dich bitten den Kollegen noch etwas Zeit zu geben.


Wenn da diese Woche keine Rückmeldung kommt, kannst Du gern eine PN mit der Rufnummer und dem Kundenkennwort schicken, dann schauen wir uns das mal an.

VG,

Andre

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!