Telefonischer Einrichtung der GigaKombi führte zu zusätzlichem Vertragsabschluss?!
KME
Daten-Fan
Daten-Fan

Ich versuche es mal über diesen Weg.

Ich habe im Dezember einen Mobilfunkvertrag abgeschlossen und im Januar eine Partnerkarte dazugebucht.

Nach Aktivierung des erstgenannten Mobilfunkvertrages habe ich als langjähriger UnityMedia/Vodafone Kunde versucht die GigaKombi zu aktivieren.

Resultat des Gespräches war die Zusendung einer neuen SimKarte und eine Bestätigung eines angeblich abgeschlossenen Vertrages?!

Danach habe ich zwei weitere Telefonate mit dem Kundenservice telefoniert. Jedes Mal hieß es der Vertrag würde storniert  werden und zur weiteren Klärung würde ich zeitnah von von den Vorgesetzten/Teamleitern zurückgerufen werden. Man entschuldigte sich mehrfach für das Zitat "verbotene Einbuchen" eines Zusatz-Vertrags. 

Der Rückruf erfolgte in beiden Fällen nicht.

Nach Ablauf des Monats erhielt ich dann die Rechung.
Die Korrektur ist jedoch laut Rechnung in Form eines Widerrufs (nicht korrekt, da es keine Bestellung gegeben hat) der Bestellung ersichtlich und die GigaKombi ist immer noch nicht eingebucht.

Daraufhin erfolgten drei! weitere Telefonate mit Info, dass die Korrektur der Rechnung und Einbuchung der GiGaKombi noch am selben Tag erfolgen wird. Dies ist und der abermalig versprochene Rückruf eines Mitarbeites ist nun wieder über eine Woche her.

Ich finde es unerträglich am Telefon mehrfach angelogen zu werden.

Ich bitte nun endgültig um eine Rechnung, die meinen tatsächlichen Bestellungen/meiner Vertragssituation entspricht.

Ohne Auflistung einer widerrufenen Bestellung und inklusive der Einbuchung GigaKombi.

 

1 Antwort 1
HeikeF
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo KME,

 

bitte entschuldige. Das tut mir wirklich sehr leid. 😞

 

KME, schick doch dazu gerne einmal eine PN  mit Deiner Rufnummer, dem Kundenkennwort und dem Link zu Deinem Beitrag hier, ja?

 

Viele Grüße

 

Heike

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!