abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!

 

Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

SIM Karten gesperrt
1895FD
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer
Guten Tag,
 
ich melde mich nun auf diesem Wege, da bisher weder die Servicenummer(n) noch der Weg über Email etwas gebracht haben. Vodafone hat Anfang November ohne Begründung meine beiden neuen Rufnummern gesperrt, zu "meinem eigenen Schutz" wie es hieß. Telefonisch und schriftlich versuche ich seitdem, diese Nummern zu entsperren - vergeblich.
 
Heute habe ich von Ihnen zwei Schreiben mit dem Betreff "letzte Mahnung" erhalten und dem Hinweis, dass mein Kundenkonto offene Beträge (die Höhe wird praktischerweise nicht genannt) aufweisen würde. An dieser Stelle der Hinweis, dass Sie trotz nicht erbrachter Leistung (gesperrte SIM Karten) die monatlichen Gebühren jeweils zum 21.11.22 von meinem Bankkonto abgebucht haben.
 
Aus diesem Grund habe ich heute erneut bei Ihrem "Kundenservice" angerufen. Nachdem ich insgesamt dreimal weitergeleitet wurde, bin ich in Ihrer Buchhaltung gelandet. Dort wurde mir gesagt, dass Ihnen zur Legitimation meines Bankkontos noch ein Foto meiner EC-Karte fehlen würde. Seltsam, dass mein Konto bei Ihnen anscheinend so ausreichend legitimiert ist, dass Sie sich im Stande sehen, Beträge hiervon abzubuchen, aber nicht Ihre vertragliche Leistung zu erbringen. Ich habe der Dame nun den Hinweis gegeben, dass ich meine Debitkarte, auf der die IBAN meines Bankkontos sowie mein Name abgedruckt ist, bereits zweimal an Ihre Legitimationsadresse geschickt habe. Die Dame teilte mir mit, dass nur eine EC-Karte akzeptiert werde, aber keine Debitkarte. Nun ist es aber so, dass meine Bank (so wie viele Banken mittlerwiele ebenfalls) keine EC-Karten mehr ausstellt, sondern nur noch Debitkarten. Ab Juni 2023 wird dies in ganz Deutschland so sein. Wie planen Sie als Unternehmen dann vorzugehen, wenn Sie zukünftig ohne EC-Karten keine Bankkonten mehr "legitimieren" können?
 
Die Dame bot mir keinen Lösungsvorschlag an, sie wiederholte nur ständig, dass eine Debitkarte nicht akzeptiert wird und ich ihr ein Foto meiner EC-Karte schicken solle. Ich betone es nochmal - es existiert keine EC-Karte von meinem Konto. Auf meiner Debitkarte stehen sowohl mein Name als auch meine IBAN drauf. Sie haben bereits von meinem Bankkonto abgebucht. Dennoch beharren Sie darauf, dass ich als Kunde nicht legitimiert wäre?
 
Des weiteren bestätigte sie mir mündlich, dass mein Kundenkonto keine offenen Beträge aufweist (entgegen der beiden Mahnungen, die Sie mir heute geschickt haben). Dies konnte sie mir trotz meines ausdrücklichen Wunsches nicht schriftlich bestätigen, da sie hierzu "keine Möglichkeit" hätte. Als ich ihr dann vorschlug mir dies doch per Email zu bestätigen legte sie auf. Eine weitere Stunde, die ich mich mit Vodafone herumgeschlagen habe, die absolut nicht zielführend war.
 
Da der Kundendienst, sei es telefonisch oder per Email, mein Anliegen anscheinend nicht lösen kann oder will, schreibe ich Ihnen nun hier, mit der winzigen Hoffnung, dass sich vielleicht dann etwas tut.
 
Wie Sie sicherlich nachvollziehen können sehe ich es nicht ein, für eine Leistung zu bezahlen, die nicht erbracht wird. Daher habe ich Ihnen bereits per Email mein SEPA-Lastschriftmandat entzogen, bis Sie Ihrer vertraglichen Pflicht nachkommen und meine SIM Karten entsperren.
 
MfG
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Peter_Co
Giga-Genie
Giga-Genie

Hier findet seit August kein individueller Support mehr statt, es ist leider nur noch ein Kunden-helfen-Kunden-Forum. Die Telefon-"Hotline" kannst du vergessen, das sind nur ausgelagerte Callcenter. Nutze die Social-Media-Kanäle oder WhatsApp:

 

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Euer-Kontakt-zu-Vodafone/m-p/1912292#M10954

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

16 Antworten 16
Peter_Co
Giga-Genie
Giga-Genie

Hier findet seit August kein individueller Support mehr statt, es ist leider nur noch ein Kunden-helfen-Kunden-Forum. Die Telefon-"Hotline" kannst du vergessen, das sind nur ausgelagerte Callcenter. Nutze die Social-Media-Kanäle oder WhatsApp:

 

https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Euer-Kontakt-zu-Vodafone/m-p/1912292#M10954

Mav1976
SuperUser
SuperUser

Hi @1895FD,

 


@1895FD  schrieb:
(...)
Aus diesem Grund habe ich heute erneut bei Ihrem "Kundenservice" angerufen. Nachdem ich insgesamt dreimal weitergeleitet wurde, bin ich in Ihrer Buchhaltung gelandet. Dort wurde mir gesagt, dass Ihnen zur Legitimation meines Bankkontos noch ein Foto meiner EC-Karte fehlen würde. Seltsam, dass mein Konto bei Ihnen anscheinend so ausreichend legitimiert ist, dass Sie sich im Stande sehen, Beträge hiervon abzubuchen, aber nicht Ihre vertragliche Leistung zu erbringen. Ich habe der Dame nun den Hinweis gegeben, dass ich meine Debitkarte, auf der die IBAN meines Bankkontos sowie mein Name abgedruckt ist, bereits zweimal an Ihre Legitimationsadresse geschickt habe. Die Dame teilte mir mit, dass nur eine EC-Karte akzeptiert werde, aber keine Debitkarte. Nun ist es aber so, dass meine Bank (so wie viele Banken mittlerwiele ebenfalls) keine EC-Karten mehr ausstellt, sondern nur noch Debitkarten. Ab Juni 2023 wird dies in ganz Deutschland so sein. Wie planen Sie als Unternehmen dann vorzugehen, wenn Sie zukünftig ohne EC-Karten keine Bankkonten mehr "legitimieren" können?
(...)

für die Legitimation deines Bankkontos ist definitiv nicht die EC-Karte nötig, sondern das SEPA-Lastschriftmandat!

Bitte schicke keinesfalls irgendwelche Fotos, die auch noch unverschlüsselt über das Netz gehen, von deiner EC-Karte. Ebenfalls finde ich es eine Unart, dass Fotos von Passdokumenten eingefordert werden, was per se gesetzlich verboten ist! Nicht einmal die Polizei macht sich Fotos, sondern schreibt sich die Daten immer auf. 

 

Bei VF gibt es für das Abbuchen vom Bankkonto ein InfoDok 230, was die Einzugsermächtigung (Erteilen eines SEPA-Lastschriftmandats) erklärt. Nichts anderes ist auch auf den EC-/Debitkarten vermerkt. Zumal mit der EC-karte eine Legitmation rechtlich gar nicht möglich ist. Im Gegenteil mit Name, solchen Daten können Verträge abgeschlossen werden, die man u. U. nicht möchte. 

Daher kann ich nur davor warnen, leichtfertig irgendwelche sensiblen Daten über unverschlüsselte und unbekannte Seiten an Fremden zu schicken. Den Schaden hat nämlich dann der Kunde und muss sich mitunter eventuell "grobe" Fahrlässigkeit vorwerfen lassen.

Hallo, danke für den Hinweis. Leider hilft der Whatsapp Chat auch nicht weiter. Der Chatbot fragt mich nur, ob ich meinen offenen Betrag beglichen hätte.

Ja -> In 1-3 Tagen wird Ihre SIM Karte freigeschaltet.

Nein -> Bitte überweisen Sie den offenen Betrag.

Das Problem ist nur, dass kein Betrag offen ist, was mir die Dame am Telefon ja auch bestätigt hat. Es ist wirklich unglaublich, dass man bei einem der größten Telekommuikationsunternehmen in Deutschland schlichtweg keinen Kundenservice anbietet.

Ich würde die Thematik ja gerne klären, mir wird aber einfach keine Möglichkeit hierzu gegeben. Vermutlich werde ich erst dann mit einem tatsächlichen Vodafone Mitarbeiter in Kontakt treten können, wenn ich die Abbuchungen von Vodafone zurückgehen lasse. Wirklich traurig.

Geh dem Bot auf den Senkel, schreibe "Rechnung", "Kundenberater", "Hilfe" und solchen Kram, mehrmals, irgendwann leitet der dich an einen Menschen weiter

Danke für den Tipp. Leider könnte man genauso gut mit einem Bot chatten. Das ist doch wirklich nciht zu glauben. Ich frag mich seitdem ich bei Vodafone diesen Vertrag abgeschlossen habe nur noch "wo ist die versteckte Kamera?"

 

Screenshot_20221216-142429_compressed-min.jpg

Sorry, aber dann könntest du auch gleich deine Bankdaten inkl. PIN etc. und Netz stellen.

Die Bankkarte ist definitiv nicht notwendig. Warum auch? Auf der stehen die gleichen Daten (Name, IBAN), die du auch via Chat mitteilen kannst.

Die Legitimation sollte auch über einen Shop möglich sein, der die Daten abgleicht und VF bestätigt. Kopien von persönlichen Daten, gerade Personalausweis) dürfen ohne Einwilligung (sollte man sich gründlich überlegen) nicht gemacht werden.

Danke, das mit dem Shop werde ich morgen mal probieren. Im Chat wurde mir eben noch folgende Lösung vorgeschlagen: Ich könne doch zu meiner Bank gehen und nach einer EC Karte fragen, anders könne er mir leider nicht weiterhelfen. Tja, Humor ist, wenn man trotzdem lacht. 😄

Die wollen sichergehen, dass nicht jemand mit einer Name-IBAN-Kombination von einem weggeworfenen Kontoauszug shoppen geht, daher wollen die den Besitz der zugehörigen Karte prüfen. Dass die aber das schon lange angekündigte Ende der EC-Karte nicht mitbekommen haben ist mal wieder ein Armutszeugnis.

Nur um das klarzustellen:

Die EC-Karte oder besser gesagt die deutsche GiroCard wird NICHT abgeschafft, es werden lediglich Maestro und VPay abgeschafft, die aber innerhab Deutschlands nicht zum Einsatz kommen, sondern die nur im Ausland verwendet werden.

 

Noch etwas: Eine Freischaltung einer SIM ist nur nach vollständigem Ausgleich der Kosten möglich - und die ausstehenden Beiträge werden dabei NICHT vom Konto eingezogen, sondern müssen überwiesen werden. Erst danach kann der Lastschrifteinzug von einem Konto, welches SEPA-Lastschriften unterstützt, wieder aktiviert werden.

 

Und zu guter Letzt:

Sollte wegen Zahlungsverzug oder anderweitigem (vermuteten) Missbrauch die Karte gesperrt werden, ist Vodafone weiterhin berechtigt, den Grundpreis auch für den Zeitraum der vom Kunden verursachten Sperrung zu berechnen. Denn die Sperrung geht dann ja vom Kunden aus - ergo muss der Kunde auch weiterhin seinen Verpflichtungen aus dem Vertrag nachkommen, während der Kunde Vodafone dann ja den Grund für die Sperrung geliefert hat.