Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen

 

Hessen, Baden-Württemberg und NRW: Einschränkungen bei der Nutzung der HZ Box über Kabel

Geilenkirchen: Beeinträchtigung von 2G, 4G und 5G über Mobilfunk

Überregional: Beeinträchtigung Passwort-vergessen-Funktion bei MeinVodafone

USA: Einbuchung und Datennutzung unter 4G bei T-Mobile USA 

 

Dein Anschluss ist gestört und Du findest hier keine Info? Nutze unseren Netz-Assistenten oder frag TOBi.

Close announcement

Mit Vertrag: Tarife & Rechnung

Siehe neueste
Rufnummernmitnahme von Easy S Vertrag zu Red Partnerkarte
Gehe zu Lösung
Kyote
Smart-Analyzer

Guten Tag,

ich habe am letzten Samstag eine Partnerkarte für meinen Red Vertrag bestellt, da mir der Herr am Telefon versichert hat, dass ich die aktuelle Handynummer meiner Frau zu eben dieser Partnerkarte mitnehmen kann.

Die Nummer ist ebenfalls bei Vodafone in einem Easys S Vertrag.

 

Folgende vorgehensweise wurde mir genannt:
Partnerkarte buchen.
Easy S Vertrag meiner Frau kündigen.

Nachdem die Kündigung durch ist, würde diese automatisch in eine CallYa Karte übergehen und man könne dann problemlos anrufen und die Übernahme zur Red Partnerkarte beantragen.

 

Soweit so gut.
Heute morgen haben wir (genauer meine Frau) die Kündugung des Easys S Vertrags per Mail beantragt, woraufhin sich der Kundendienst bei mit (?) gemeldet hat um mir letzlich mitzuteilen, dass die Mitnahme der Nummer auf die Partnerkarte nicht möglich sei.


Welche Aussage ist nun zutreffend?

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
ttwa2011
SuperUser

Hallo @Kyote !

 

Die letzte Aussage. Der Fehler war die Partnerkarte vorab zu buchen. 

 

Ich kann nicht beurteilen, wie es zuvor zu diesen Aussagen kam. Das funktioniert nachträglich so nur, wenn die Rufnummer von einem Fremdanbieter portiert werden soll. Wenn die Rufnummer bei Vodafone in Form einer Callya Sim oder Vertragssim besteht, ist dies keine Portierung und das Vorgehen für die interne Beibehaltung der Rufnummer ein anderes. 

 

 

In deinem Fall wäre es nach einer Umstellung der Easy Sim deiner Frau auf Callya wie folgt:

  • Du gibst, wenn noch nicht bei der Kündigung geschehen, den Wechselwunsch in Callya über einen der Kontaktkanäle nochmals an. Kurz vor Vertragsende erhälst du eine SMS die den Wechsel in Callya ankündigt.
  • Nach der Umstellung in Callya zum Vertragende machst du mit Hilfe dieses Dokuments die kostenlose Übernahme der Callya Sim deiner Frau auf dich als Vertragsnehmer der Hauptkarte. 
  • Nach dieser Übernahme erfolgt, wie hier beschrieben, über die genannten Wege ein "Wechsel aus Callya" in eine zu deinem Vertrag gehörende Red+ Allnet. Die Schaltung erfolgt direkt auf die vorhandene Sim.
  • Wichtig ist, dies tatsächlich als Wechsel aus Callya durchzuführen. Nur so ist der Erhalt der Rufnummer möglich. Eine nachträgliche interne Übernahme einer Vodafone Rufnummer auf einen bereits bestehenden Vodafone Vertrag ist sonst nicht mehr möglich.
  • Die Red+ Allnet hat eine eigene Laufzeit von 24 Monaten. 

2 Möglichkeiten die Rufnummer trotzdem beibehalten zu können:

  • Du widerrufst den Red+ Allnet Neuabschluss und gehst wie oben beschrieben vor.
  • Du lässt den Red+ Allnet Neuabschluss bestehen und portierst die Callya Rufnummer zu einem (Prepaid) Fremdanbieter und wieder zurück. Es fallen keine Portierungsgebühren an.

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
3 Antworten 3
ttwa2011
SuperUser

Hallo @Kyote !

 

Die letzte Aussage. Der Fehler war die Partnerkarte vorab zu buchen. 

 

Ich kann nicht beurteilen, wie es zuvor zu diesen Aussagen kam. Das funktioniert nachträglich so nur, wenn die Rufnummer von einem Fremdanbieter portiert werden soll. Wenn die Rufnummer bei Vodafone in Form einer Callya Sim oder Vertragssim besteht, ist dies keine Portierung und das Vorgehen für die interne Beibehaltung der Rufnummer ein anderes. 

 

 

In deinem Fall wäre es nach einer Umstellung der Easy Sim deiner Frau auf Callya wie folgt:

  • Du gibst, wenn noch nicht bei der Kündigung geschehen, den Wechselwunsch in Callya über einen der Kontaktkanäle nochmals an. Kurz vor Vertragsende erhälst du eine SMS die den Wechsel in Callya ankündigt.
  • Nach der Umstellung in Callya zum Vertragende machst du mit Hilfe dieses Dokuments die kostenlose Übernahme der Callya Sim deiner Frau auf dich als Vertragsnehmer der Hauptkarte. 
  • Nach dieser Übernahme erfolgt, wie hier beschrieben, über die genannten Wege ein "Wechsel aus Callya" in eine zu deinem Vertrag gehörende Red+ Allnet. Die Schaltung erfolgt direkt auf die vorhandene Sim.
  • Wichtig ist, dies tatsächlich als Wechsel aus Callya durchzuführen. Nur so ist der Erhalt der Rufnummer möglich. Eine nachträgliche interne Übernahme einer Vodafone Rufnummer auf einen bereits bestehenden Vodafone Vertrag ist sonst nicht mehr möglich.
  • Die Red+ Allnet hat eine eigene Laufzeit von 24 Monaten. 

2 Möglichkeiten die Rufnummer trotzdem beibehalten zu können:

  • Du widerrufst den Red+ Allnet Neuabschluss und gehst wie oben beschrieben vor.
  • Du lässt den Red+ Allnet Neuabschluss bestehen und portierst die Callya Rufnummer zu einem (Prepaid) Fremdanbieter und wieder zurück. Es fallen keine Portierungsgebühren an.

 

Mehr anzeigen
Kyote
Smart-Analyzer

Wow. Danke für umfassende und schnelle Aufklärung.   

Mehr anzeigen
HeikeF
Moderatorin

Hallo Kyote,

 

prima Smiley (fröhlich)

 

Dann machen wir hier auch wieder ein Schloss dran.

 

Viele Grüße

 

Heike

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
Mehr anzeigen